Episode: #6.06 Promises Kept

In der "Arrow"-Episode #6.06 Promises Kept erfährt Slade (Manu Bennett) immer mehr Details über das Leben seines Sohnes in den vergangenen Jahren. Oliver (Stephen Amell) muss derweil eine wichtige Entscheidung fällen. Green Arrow (David Ramsey) führt das Team derweil in einen Kampf gegen The Dragon, einem Schurken, der wertvolle Beute in Star City macht.

Foto: Stephen Amell, Arrow - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Stephen Amell, Arrow
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Oliver belauscht, wie Joseph Wilson seinen überraschten Vater begrüßt. Statt jedoch begeistert von seiner Anwesenheit zu sein, scheint Joseph in Erwägung zu ziehen seinen Vater zu ermorden, da er normalerweise keine Zeugen duldet. Slade macht ihm jedoch klar, dass er nur seinetwegen gekommen ist, so dass sein Sohn ihn am Leben lässt, weil sie noch einiges zu klären haben.

Vor sieben Jahren erwacht Slade im Krankenhaus und sieht dabei Erinnerungsfetzen aus seiner Zeit in Lian Yu. Sein Sohn Joseph erscheint und nimmt ihn herzlich in den Arm. Er berichtet ihm, dass man ihn vor den philippinischen Inseln gefunden hat. Anschließend verspricht Slade ihm, ihn nie wieder alleine zu lassen.

John, Curtis und Rene sind einigen Dieben auf der Spur, allerdings müssen sie feststellen, dass diese kaltblütig die Sicherheitsmänner ermordet haben. Die drei versuchen die Diebe zu schnappen und es gelingt John schließlich auf den Anführer zu zielen. Da seine Hand jedoch anfängt zu zittern, kann er nicht auf ihn zielen und die Situation wird für das Team gefährlich, so dass er den Rückzug befiehlt. In der Zentrale besieht sich Felicity eine Skizze eines militärischen Druckers, mit dem man alles von Drogen bis hin zu Waffen drucken kann, als Dinah kommt zusammen mit dem Team dort an. Sie erzählt den anderen, dass es jemanden namens Dragon gäbe, der sich in der Stadt breitmacht.

Slades Sohn schenkt ihnen beiden Whiskey ein und klärt seinen Vater darüber auf, dass es um die Umverteilung von Resourcen geht. Genauer will er jedoch nicht werden, so dass Slade nach dem Gespräch mit Joseph Nylander dazu befragt, der ihm jedoch keine Auskünfte geben möchte. Stattdessen teilt er Slade mit, dass sie in wenigen Minuten aufbrechen. Nachdem er gegangen ist, nutzt Oliver den Moment, um Slade anzusprechen. Dieser ist geschockt davon ihn wiederzusehen, da er Oliver nach Hause geschickt hat, doch Oliver möchte ihn nicht im Stich lassen.

John kehrt nach Hause zurück, wo Lyla noch wach ist, nachdem sie eine ARGUS Mission in einer anderen Zeitzone betreut hat. Sie teilt ihm mit, dass sie geahnt hat, wie John sich fühlen musste, als er zu Green Arrow wurde. Doch sie hat auch festgestellt, dass es ihm gutsteht. Bevor John ihr ins Schlafzimmer folgt, will er sich noch frisch machen gehen. Diesen Moment möchte er nutzen, um sich das Heilmittel zu spritzen, dabei stellt er fest, dass er nur noch eine Ampulle hat. Er kontaktiert seinen Dealer, der ihm jedoch mitteilt, dass es in dieser Woche keine Ware mehr gibt.

Slade macht sich zusammen mit den anderen Männern bereit und sein Sohn stellt fest, dass er immer wusste, dass er den Deathstroke-Anzug tragen würde. Unter dem Vorwand noch etwas holen zu wollen, zieht sich Slade zurück und teilt Oliver einige Informationen mit, die er sammeln konnte. Dadurch erfährt Slade, dass ihr Einsatz mit dem Diebstahl von Sprengstoff zu tun hat.

Sechs Jahre zuvor trainiert Slade zusammen mit seinem Sohn in der A.S.I.S.-Trainingshalle und macht ihm klar, dass er mit dem Gehirn beweglicher werden muss, um mit ihm mithalten zu können. Da Slade seit einem Jahr wieder zurück in der Familie ist, schenkt sein Sohn ihm seine Lieblingswhiskeysorte. Diese jedoch weckt in Slade die Erinnerungen an das Anstoßen mit Oliver und Sara auf Lian Yu. Weil Joseph merkt, dass Slade nicht so erfreut darüber ist, weist er ihn auf den neuen Deathstroke-Anzug hin, ehe die beiden noch eine weitere Runde trainieren. Slade nimmt Joseph so hart ran, dass er eine Verletzung davonträgt und aufgebraucht den Raum verlässt. In dem Augenblick erscheint Slade Shado, die ihn an das Versprechen erinnert, das er ihr gegeben und noch nicht erfüllt hat.

John sucht das Labor seines Händlers auf und wird dabei zu dem Chef gebracht, der John kritisch taxiert. Er verdeutlicht, dass sie noch keine offizielle Zulassung haben, dennoch ist er breit John mit ausreichend Medikamenten zu versorgen.

Zusammen mit Joseph und seinen Männern überfällt Slade einen Transport des Sprengstoffs. Dabei setzt er seine Opfer nur außer Gefecht. Joseph jedoch will keine Zeugen hinterlassen und tötet zu Slades Entsetzen einer der Männer. Währenddessen sieht sich Oliver im Versteck der Schakale um und es gelingt ihm zwar zwei Männer, die zurückgeblieben sind, auszuschalten, allerdings bemerkt er nicht, wie er von Nylander beobachtet wird.

Mit Pizza erscheint Rene in der Zentrale, doch in dem Moment geht der Alarm los, weil Dragons Männer einen weiteren Überfall begehen. Umgehend bricht das Team auf und kann den Überfall unterbrechen. Als John Dragon gegenübersteht, stellt er fest, dass der Mann seine Medikamente herstellt. Überrascht davon hält er inne, so dass Dragon einige Schüsse auf ihn abfeuern und dann fliehen kann.

Mit der Kamera in Johns Anzug ist es Felicity gelungen Dragon als den Verbrecher Ricardo Diaz zu identifizieren. Während sie dem Team die Informationen zu dem Mann mitteilt, fällt ihr auf, dass John abwesend ist. Dieser gibt nach mehrfacher Aufforderung von Felicity dem Team Anweisungen und bleibt dann zurück, so dass Dinah wissen möchte, ob es ihm gut geht.

Nach dem Überfall kehrt Joseph mit seinem Vater zurück in sein Versteck und hat dort eine Überraschung für ihn. Es ist Nylander gelungen, Oliver zu überwältigen, so dass Joseph Slade auffordert, endlich Rache zu üben. Slade jedoch schlägt Oliver erst einmal nur nieder.

Fünf Jahre zuvor trainiert Slade an einem Boxsack in der A.S.I.S.-Trainingshalle, dabei halluziniert er wieder von Shado, weil sie immer noch möchte, dass er sie rächt. Slade jedoch erinnert sie daran, dass Oliver auf der Amazo gestorben ist, so dass Shado ihn auf die Nachrichten im Fernsehen aufmerksam macht. Dort wird verkündet, dass Oliver nach Starling City zurückgekehrt ist. Erneut fordert Shado von ihm, dass er sein Versprechen einlöst und Rache nimmt. Slade sticht daraufhin zwei Agenten nieder.

John gesteht Lyla den Tremor in seiner Hand und gibt nach und nach zu, dass er illegale Drogen konsumiert hat, um diesen auszuschalten. Dabei berichtet er ihr auch, dass er diesen Schritt nur gegangen ist, weil er Oliver nicht im Stich lassen konnte. Sie ist entsetzt von den Neuigkeiten, insbesondere weil John nicht weiß, ob er den Drogendealer außer Gefecht setzen soll, weil er dann keine Behandlungsmöglichkeit des Tremors mehr hätte.

Slade teilt dem gefesselten Oliver mit, dass er nach allem ihn so leiden lassen wird, wie er selbst gelitten hat, was seinem Sohn zu gefallen scheint. Dies bringt Oliver Slade dazu ihn an das Versprechen zu erinnern, dass sie einander gegeben haben und bei dem es um die Rettung ihrer beiden Söhne geht. Während Joseph glaubt, dass Slade Oliver Gewalt antun möchte, löst dieser jedoch seine Fesseln, so dass Oliver Joseph niederschlägt und er zusammen mit Slade flieht. Joseph ahnt jedoch, dass die beiden vorhaben ihn zu stoppen, und plant seinen Vater zu ermorden.

Dem Team ist es gelungen Diaz‘ Aufenthaltsort zu finden und John ist bereit mit dem Team in die Drogenküche einzudringen. Als Diaz die Ankunft von Team Arrow bemerkt, weist er seine Männer an, alles zu vernichten. Vor Johns Augen zündet er die Drogen an, so dass John scheinbar einen Moment unschlüssig verharrt, ehe er dem Rest des Teams bei der Flucht aus dem brennenden Gebäude folgt.

Oliver informiert Slade, dass Joseph vorhat, die Wasserversorgung mit dem Sprengstoff zu beschädigen, so dass zahlreiche Menschen sterben werden. Slade jedoch ist verzweifelt, weil er seinen Sohn nicht mehr wiedererkennt, der Slades Persönlichkeit, aus der Zeit des Mirakurus, nachzueifern versucht. Doch Oliver ist sich sicher, dass Slade als Josephs Vater noch immer zu ihm durchdringen und ihn so umstimmen kann. Der beste Beweis für Oliver ist, dass es auch Slade gelungen ist, wieder seine Persönlichkeit vor dem Mirakuru anzunehmen.

Entsetzt betritt Joseph die Trainingshalle und findet seinen Vater außer Sinnen vor. Dieser greift ihn an und weist ihn an, ihm nicht in die Quere zu kommen, während er weiterhin von Shado fantasiert.

Joseph instruiert die Männer und weist Nylander an, den Sprengstoff anzubringen, während er zurückbleibt. Anschließend spricht er Slade an, von dem er wusste, dass er kommen würde. Er ist sauer auf seinen Vater, weil er immer dachte, dass er sich an Oliver rächen wollte. Doch Slade erklärt ihm, dass Oliver ihm bereits so vieles verziehen hat, was er nicht wiedergutmachen kann. Sein Sohn will das nicht akzeptieren und greift seinen Vater mit dem Schwert an. Zeitgleich gelingt es Oliver Josephs Männer außer Gefecht zu setzen und somit die Sprengung der Wasserversorgung zu verhindern.

Unterdessen versucht Slade seinem Sohn klarzumachen, dass er nur unter Einfluss des Mirakurus einen solchen Hass empfunden hat, doch Joseph bezichtig ihn der Lüge, weil er vorher schon gesehen hat, wie Slade jemanden bei dem Ausflug tötet. Er offenbart seinem Vater nicht nur, dass auch er sechs Monate danach seinen ersten Mord begangen hat, weil er in die Fußstapfen seines Vaters treten wollte, sondern auch dass er noch einen Bruder hat, den seine Mutter verheimlich hat, um ihn vor dieser Welt zu beschützen. Als Slade ihm daraufhin sagt, dass er nicht länger Deathstroke ist, kann Joseph ihn nicht mehr als seinen Vater ansehen und möchte ihn töten. Es gelingt Oliver mit einem Schuss das zu verhindern, so dass Joseph eine Granate zündet und so fliehen kann.

Slade bedankt sich bei Oliver für die Hilfe und hat trotz allem nicht vor, Joseph aufzugeben, sondern nach ihm und seinem Bruder zu suchen. Daher bietet Oliver ihm seine Hilfe an, wann immer er sie brauchen sollte. Aber Slade hält es für wichtiger, dass er nach Hause zurückkehrt und sich um seinen eigenen Sohn kümmert, damit er sich niemals so wie Joseph entwickelt. Zum Abschied geben sich die beiden Männer die Hand.

Bei seiner Rückkehr nach Hause wartet Lyla auf John und spricht ihn auf die Explosion an. Ihr gegenüber gibt John zu, dass er für einen Augenblick in Versuchung war, in das Feuer zu rennen, um die Drogen zu retten, die es ihm überhaupt erst ermöglichen, Green Arrow zu sein. Er hat aber auch eingesehen, dass er dem Team die Wahrheit erzählen muss. Für Lyla ist nur wichtig, dass er auf sich aufpasst.

Oliver findet William und Felicity beim Spielen eines Videospiels vor und lässt sich von William bei einer Umarmung sämtliche Neuigkeiten der vergangenen Tage berichten. Da William eine Eins für ein Schulprojekt bekommt hat, bietet er an, ihnen die Rakete vorzuführen. Während er sie holt, tauschen Oliver und Felicity sich kurz über Slades Geschichte aus. Als sie eine Nachricht von John wegen eines Treffens bekommt, vertröstet sie ihn wegen Olivers Rückkehr auf später und begleitet ihn und William dann auf das Dach, damit William die Rakete vorführen kann.

Bei dem Team entschuldigt sich John, doch sie nehmen es ziemlich entspannt auf. Curtis macht ihm klar, dass er sich längst an ihn hätte wenden sollen, weil er auch Felicity geholfen hat, wieder gehen zu können. Mit Begeisterung möchte er sich sofort auf dieses Projekt stürzen, doch John vertröstet ihn auf den nächsten Tag. Anschließend entschuldigt er sich noch einmal gesondert bei Dinah und verspricht ihr in Zukunft keine Geheimnisse mehr vor ihr zu haben. Sie willigt ein, betrachtet aber wenig später das Geschenk von Vincent, den sie hat entkommen lassen.

Ceren K. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Arrow" über die Folge #6.06 Promises Kept diskutieren.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Mehr zum Datenschutz Schließen