Episode: #3.14 Zur falschen Zeit am falschen Ort

In der "How to Get Away with Murder"-Episode #3.14 He Made A Terrible Mistake versucht Annalise (Viola Davis) einen neuen Ermittlungsansatz der Staatsanwaltschaft abzuwehren. Währenddessen verändern sich die Bündnisse zwischen den Keating Four, als sie wichtige Informationen über die Begebenheiten von Wes' (Alfred Enoch) Tod erfahren.

Connor joggt durch die Straßen von Philadelphia und versucht, seinen Traumata zu entkommen, was ihm allerdings nicht zu gelingen scheint. Kurz überlegt er, sein Leben zu beenden und sich von einem Bus überfahren zu lassen, schreckt dann aber doch davor zurück. Zur gleichen Zeit sitzt Annalise mit ihrer Selbsthilfegruppe zusammen und hinterfragt den Sinn ihrer Treffen, da es keinem der Anwesenden besser zu gehen scheint, nachdem er von seinen Sorgen berichtet.

Als Connor wieder nach Hause kommt, hat sich Oliver bereits große Sorgen um ihn gemacht und er schlägt Connor vor, bei der nächsten Anhörung von Annalise am kommenden Tag allen zu gestehen, dass er Wes in der Nacht des Feuers im Keller des Hauses vorgefunden hat. Connor hält dies für keine gute Idee, da er der Meinung ist, dass die anderen ihm nicht glauben und für den Mörder halten werden. Daraufhin versichert Oliver, Connor zu vertrauen, doch Connor ist nicht überzeugt. Tags darauf macht sich Connor auf den Weg zu Annalises Anhörung. Michaela, Asher und Bonnie, die Connor nicht recht über den Weg trauen, äußern sich negativ zu Connors Körpersprache, da er nicht den Anschein macht, Annalise zu unterstützen und für unschuldig zu halten. Dies lässt Connor unkommentiert und betritt mit den anderen den Gerichtssaal. Dort verhört Bonnie Renee Atwood und will in Erfahrung bringen, wer Atwood zur Entführung von Wes' Leichnam angestiftet hat, doch sie bringt nichts aus Atwood, die außerdem aussagt, nichts mit der Einäscherung der Leiche zu tun zu haben, heraus. Nach Bonnies mittelmäßigem Verhör reagiert Annalise enttäuscht, doch Bonnie will nicht locker lassen und schlägt vor, dass sie sich alle später bei ihr treffen, um die weitere Strategie zu besprechen. Während Connor Atwoods Beteiligung an dem Mord in Frage stellt, erfährt Laurel, dass Charles Mahoney aus der Haft entlassen wurde. Er gibt bald darauf gemeinsam mit seiner Mutter eine Presseerklärung ab und freut sich, dass die Ermittlungen gegen ihn im Mord von Wallace fallen gelassen wurden. Charles hat nicht vor, gegen die fälschliche Anklage vorzugehen und Sylvia will unbedingt den Mörder ihres Mannes findet.

Bei Bonnie machen sich alle Sorgen, dass die Mahoneys nun hinter ihnen her sein werden, allein Annalise bleibt ruhig. Sie ist sich sicher, dass Atwood im Auftrag der Mahoneys handelt und jene zu einem Geständnis bringen kann, womit die Mahoneys bald keine Bedrohung mehr darstellen. Indes wird Nate zu Todd Denver gerufen und versichert dort, der Staatsanwaltschaft treu zu sein und nicht länger mit Annalise gemeinsame Sache zu machen. Wenig später trifft er sich jedoch mit Annalise, da er unbedingt ihre Unschuld beweisen will. Er überreicht ihr daher ein Passwort, damit Annalise Atwood unter die Lupe nehmen kann. Sofort macht sich Oliver damit ans Werk und auch die Studenten suchen nach Beweisen im Mord von Wes. Gleich darauf findet Oliver heraus, dass Atwood zu verdächtigen Zeitpunkten Anrufe von einer unbekannten Handynummer bekommen hat, was ein Hinweis auf die Mahoneys sein könnte. Es entgeht Michaela in der Zwischenzeit nicht, wie angespannt Connor ist und sie nimmt ihn bei Seite. Schließlich gesteht Connor Michaela, dass er kurz vor dem Brand in der Kanzlei war. Als die beiden wieder zu den anderen zurückkehren, erkennt Asher, dass Michaela etwas Schockierendes erfahren hat. Nun erfährt auch der Rest der Gruppe, dass Connor am Tatort war.

Nachdem sich Connor mit Thomas vergnügt hat, erteilt er jenem für ein weiteres Treffen eine Abfuhr. Als er gehen will, stellt Connor fest, dass er sein Telefon nicht dabei hat und er hört mit dem Handy von Thomas seine Mailbox ab, auf der er eine Nachricht von Annalise hat, die ihn zu sich bitten. Wenig später erreicht Connor die Kanzlei und findet dort Spuren eines Kampfes vor, denen er in den Keller folgt. Dort liegt der leblose Körper von Wes, der noch warm ist. Da Connor kein Handy dabei hat und Wes nicht allein lassen will, beginnt er mit der Reanimation, doch nach kurzer Zeit spürt er, wie eine Rippe bricht.

Die Studenten und besonders Laurel können nicht fassen, dass Connor ihnen dies die ganze Zeit verheimlicht hat und stellen seine Unschuld in Frage. Connor gesteht zu befürchten, Wes durch die gebrochene Rippe getötet zu haben, doch Oliver und Michaela reden ihm gut zu und versichern, dass es nicht Connors Schuld war. Derweil erhält Frank im Gefängnis Besuch von Denver, der ihm einen Deal anbieten will, damit Frank gegen Annalise aussagt. Frank erkennt, dass Denver in dem Fall nicht voran kommt und will sich nicht darauf einlassen, doch Denver droht, dann Frank und Laurel den Mord anzuhängen.

Annalise hat sich mit Connor und Bonnie zurückgezogen und die anderen Studenten versuchen, an der Tür zu lauschen. Als Connor Annalises Schuld in Frage stellt, bittet Annalise Bonnie, sie allein zu lassen. Bonnie geht daraufhin und nimmt die lauschenden Studenten mit sich. Unter vier Augen versichert Connor, dass er den Mord nicht begangen hat und Annalise tut es ihm gleich. Die beiden werfen sich ihre aufgestauten Emotionen an den Kopf, vertragen sich dann allerdings wieder und beschließen, einander zu vertrauen. Die beiden kehren zu den anderen zurück und Annalise verlangt, dass sie Connor ebenfalls verzeihen. Laurel stellt sich quer, aber Annalise redet ihr ins Gewissen. Wenig später erhält Bonnie einen Anruf von Frank, der sie über den angebotenen Deal unterrichtet. Bonnie rät ihm, nicht darauf einzugehen. Dann geht sie Laurel nach, die das Haus verlässt und erklärt, dass sie einen Ultraschalltermin hat. Asher schlägt unterdessen vor, die unbekannte Nummer auf Atwoods Anrufliste zu kontaktieren, doch Bonnie ist strikt dagegen. In der Zwischenzeit stellt Nate Atwood nach und findet heraus, dass sie gerade in New York war. Diese Information lässt Nate sofort Annalise zukommen. Da Annalise nicht möchte, dass sich Nate für sie in Schwierigkeiten bringt, möchte sie, dass Nate Atwood direkt konfrontiert. Nach dem Telefonat mit Nate wendet sich Bonnie an Annalise und ist sich nicht sicher, ob sie Connor trauen können.

Beim Ultraschalltermin stellt die Ärztin fest, dass mit dem Baby alles in bester Ordnung ist. Laurel ist sich jedoch nicht sicher, ob sie das Kind bekommen möchte und erkundigt sich, wie lange eine Abtreibung noch möglich ist. Im Anschluss trifft Laurel auf Meggy. Jene freut sich nicht gerade, da Laurel und die Studenten auf der Trauerfeier recht abweisend waren und Laurel entschuldigt sich für ihr Verhalten.

Die Studenten konnten nichts gegen Atwood finden, weshalb Asher erneut die Telefonnummer anrufen will. Annalise spricht sich wieder dagegen aus und Connor schlägt vor, eine Aussage vor Gericht zu machen, um Annalise zu entlasten, da in der Autopsie nichts von der gebrochenen Rippe steht. Die Geste geht Annalise nahe, doch sie möchte nicht, dass sich Connor opfert und dann ebenfalls angeklagt wird. Stattdessen schlägt Annalise vor, dass sie Laurel aussagen lassen, sie habe versucht, Wes zu reanimieren, um somit den Autopsie-Bericht als Fälschung zu belegen.

Tags darauf wird die Pathologin vernommen und versichert, dass Wes durch das Feuer gestorben ist. Bonnie ruft nun Laurel in den Zeugenstand. Im Verhör sagt Laurel aus, Wes im Keller reanimiert und dies bisher verschwiegen zu haben, da sie sich nicht verdächtig machen wollte. Im Kreuzverhör stellt Denver Laurels Glaubwürdigkeit in Frage und belegt, dass Laurel schon einmal die Behörden belogen hat, da sie vorgab, entführt worden zu sein, was sich als Lüge herausstellte. Laurel muss zugeben, dass dies der Wahrheit entspricht. Unterdessen führt Nate ein Treffen mit Atwood herbei und fragt, ob sie für die Mahoneys arbeitet, was Atwood abstreitet. Nate versichert, dass er die Wahrheit ans Licht bringen wird.

Nach der Verhandlung wollen die Studenten erfahren, was es mit den Beweisen gegen Laurels Glaubwürdigkeit auf sich hat und sie erzählt ihnen, dass sie tatsächlich entführt wurde, zum Schutz ihres Vaters aber die Polizei anlog und aussagte, dass es keine Entführung gegeben hat. Niedergeschlagen erkennen Annalise und die Studenten, dass Denver bald über sie siegen wird, weshalb Connor beschließt, die Dinge selbst in die Hand zu nehmen. Er geht daher zum Staatsanwalt und verlangt im Austausch gegen eine Aussage einen Immunitätsdeal. Derweil trifft sich Annalise mit Nate und erkennt, dass Denver der Drahtzieher hinter allem zu sein scheint. Das Gleiche geht auch Michaela, Laurel, Oliver und Asher auf, als Michaela mit Connor, der im Büro von Denver auf seinen Deal wartet, telefoniert und Asher beschließt, die Handynummer von Atwoods Anrufliste anzurufen. Im Büro von Denver vernimmt Connor die Vibration eines Handys und nimmt das Gespräch an, wobei Asher am anderen Ende der Leitung ist. Die Studenten erkennen, dass Denver Atwood zu allen Vertuschungen angestiftet hat. Noch bevor Connor reagieren kann, kehrt Denver zurück.

Connor versucht Wes zu reanimieren und spürt, wie eine Rippe bricht. Gleich darauf vernimmt er den Geruch von Gas. Er läuft davon, während Laurel die Kanzlei betritt und in Richtung Keller geht. Als Connor von der Kanzlei flieht, geht das Haus in die Luft und ein junger Mann sitzt davor in einem Auto. Er ruft jemanden an und berichtet, dass der Auftrag ausgeführt wurde, es aber zu Schwierigkeiten kam.

Marie Florschütz - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Sophie Marak vergibt 8/9 Punkten und schreibt:
    Kurz vor dem Finale findet Annalise ihren Kampfgeist wieder und Connors Verwicklung in der Nacht des Feuers wird erklärt. Außerdem kommt man der Identität von Wes' Mörder immer näher. "All your...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "How to Get Away with Murder" über die Folge #3.14 Zur falschen Zeit am falschen Ort diskutieren.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Mehr zum Datenschutz Schließen