Felicity Porter, Staffel 3 und 4

Foto: Keri Russell, Felicity - Copyright: capelight pictures
Keri Russell, Felicity
© capelight pictures

Zum neuen Semester hat Felicity eigentlich vor, mit Julie und Elena eine WG zu gründen, doch als sie zufällig ein Appartement entdeckt, welches perfekt für sie und Ben geeignet ist, entscheidet sie sich um und fragt ihren Freund, ob er mit ihr zusammenziehen will. Ben stimmt zunächst glücklich zu, doch als er das Appartement sieht, ist er nicht mehr so begeistert. Felicity sieht das nach einigen Tagen auch ein und zieht doch in eine WG mit ihren Freundinnen. Julie jedoch zieht bald darauf aus, da sie einen schwierigen Sommer hatte und vorerst Abstand braucht. Feilcity nimmt das sehr mit, weshalb die anderen sie mit einer Party versuchen abzulenken, welche Felicity mit einem Studenten namens Randy verlässt. Als sie am nächsten Tag neben diesem im Bett aufwacht, kann sie sich nicht mehr daran erinnern was in der Nacht passiert ist. Zu ihrer großen Erleichterung versichert ihr Randy jedoch, dass sie nicht miteinander geschlafen haben, sondern sie bei ihm nur ihren Rausch ausgeschlafen hat. Ben ist dennoch wütend, da sie ihm nicht sofort davon erzählt hat und die beiden versöhnen sich erst nach einiger Zeit des Abstands wieder.

Das nächste Problem lässt jedoch nicht lange auf sich warten, denn Bens Vater Andrew Covington taucht wieder in der Stadt auf und will Kontakt zu seinem Sohn aufnehmen. Felicity unterstützt ihn dabei, auch wenn Ben sich anfangs strikt weigert. Nachdem Andrew versucht Felicity zu küssen, kann diese Bens Verhalten seinem Vater gegenüber nachvollziehen, bringt ihn aber dennoch dazu, eine Selbsthilfegruppe für Familienmitglieder von Alkoholikern zu besuchen. Dadurch erfährt Felicity, dass auch ihre neue Mitbewohnerin Molly zu den Treffen geht, da sie einen drogensüchtigen Freund hat. Gemeinsam mit Ben versucht Felicity Molly dazu zu bringen, sich von James zu trennen. Molly ist dankbar für ihre Fürsorge, hängt aber so sehr an ihrem Freund, dass es einige Zeit dauert, bis sie sich von ihm trennt. Auf der Weihnachtsfeier im Studentenwohnheim taucht dieser überraschend auf und schießt in die Menge, wodurch eine Studentin namens Avery in Lebensgefahr gerät. Ben begleitet sie ins Krankenhaus und kümmert sich die ganze Zeit liebevoll um sie, was dazu führt, dass sie ihn daraufhin aus Dank mit Geschenken überhäuft und ihn die ganze Zeit über beansprucht. Felicity nimmt das gar nicht gut auf und findet Averys Verhalten übertrieben, weshalb sie in einen heftigen Streit mit Ben gerät, der letztendlich so ausartet, dass die beiden sich sogar voneinander trennen. Felicity findet daraufhin Trost bei Noel, mit dem sie schon seit einiger Zeit an einem äußerst erfolgreichen Internet-Comic arbeitet. Zu ihrer großen Freude realisiert Ben kurz darauf aber, dass Avery nicht die Richtige für ihn ist und entschuldigt sich bei Felicity.

Durch die gemeinsam verbrachte Zeit hegt Noel aber wieder ernsthaftes Interesse an Felicity und hält das auch nicht länger vor ihr geheim. Felicity will weder Ben noch Noel verlieren, wobei Noel nicht mit ihr befreundet sein kann, solange er in sie verliebt ist. Felicity macht das sehr zu schaffen, da Noel nach seinem Abschluss zudem vorhat, nach Seattle zu ziehen. Nachdem sie an seiner Graduierung teilgenommen hat, muss sie sich zudem von Ben verabschieden, der an einem Programm für angehende Sanitäter teilnimmt. Zu ihrer großen Freude wird aus Noels Job in Seattle jedoch doch nichts und die beiden können den Sommer so gemeinsam in New York verbringen.

Foto: Keri Russell, Felicity - Copyright: capelight pictures
Keri Russell, Felicity
© capelight pictures

Nach einem tollen Sommer mit Noel startet Felicity in ihr letztes Studienjahr. Gleich zu Beginn wird ihre Freude jedoch gedämpft, denn ihr Vater sucht sie auf, um ihr wieder zu sagen, dass Kunst nicht der richtige Studienrichtung für sie ist. Felicity bleibt aber hartnäckig und beschließt daraufhin, fortan auf die finanzielle Unterstützung ihres Vaters zu verzichten und stattdessen ihr Studium mit einem Studentenkredit zu bezahlen. Kurz darauf erfährt sie jedoch, dass sie nicht im Kunstprogramm der Universität aufgenommen wurde. Als sie mit Noel darüber spricht, kommt es zu einem Kuss, woraufhin die beiden auf dem Dach der Universität miteinander schlafen. Felicity hat danach ein furchtbar schlechtes Gewissen und trennt sich von Ben, der sie aber schnell für sich zurückgewinnen kann.

Daraufhin erhält Felicity gleich zwei schlechte Nachrichten auf einmal: Da sie sich zu spät für den Studentenkredit angemeldet hat, erhält sie kein Geld und zudem hat sie die Befürchtung, schwanger zu sein. Um das Geldproblem zu lösen, meldet sie sich für einen Schönheitswettbewerb an, bei welchem das letzte noch verfügbare Stipendium vergeben wird. Sie verliert den Wettbewerb, erfährt dafür aber, dass sie nicht schwanger ist, was sie sehr erleichtert. Noel, der mittlerweile Studienberater ist, bietet ihr daraufhin einen Job als Assistentin ihrer Kunstprofessorin May an, den Felicity annimmt. Dabei bemerkt Felicity zum ersten Mal, wie schwer es ist, zu unterrichten, da sie von den Studenten sogleich wegen ihrer Teilnahme an dem Schönheitswettbewerb geärgert wird. Schließlich ist Felicity erleichtert, als sie von Professor Cavallo abgelöst wird.

Kurz darauf rutscht Noel gegenüber Ben heraus, dass er mit Felicity geschlafen hat, wodurch die so gut laufende Beziehung zwischen Ben und Felicity ein abruptes Ende findet. Ben weigert sich daraufhin lange Zeit Kontakt mit Felicity zu haben und sagt sogar das gemeinsame Thanksgiving-Dinner mit seinen Freunden ab, um sie nicht sehen zu müssen. Felicity versucht gefasst mit der Situation umzugehen, was ihr angesichts von Bens Verhalten jedoch schwer fällt. Als er an Thanksgiving schließlich mit einer anderen Frau, Lauren, auftaucht, sieht er aber selbst ein, dass sein Verhalten falsch war und entschuldigt sich bei Felicity. Daraufhin kommt es zu einem Kuss und die beiden schlafen miteinander, was Felicity Hoffnung gibt. Ben empfindet die gemeinsame Nacht aber als Fehler und geht erneut auf Abstand.

Felicity ist daraufhin bemüht, doch noch in das Kunstprogramm der Universität aufgenommen zu werden und arbeitet fleißig an ihren Werken an der Universität, als plötzlich ein Feuer ausbricht und alles zunichte macht. Felicity, die von Noel aus den Flammen gerettet werden kann, spricht daraufhin mit Professor Cavallo darüber, der ihr tatsächlich eine Chance in seinem Kunstprogramm gibt. Als Felicity daraufhin über den Winter nach Palo Alto reisen möchte, hält Ben sie in letzter Minute davon ab und gesteht ihr, dass er sie vermisst, woraufhin sie bei ihm in New York bleibt und ihm beisteht, während sein Vater operiert wird.

Kurz darauf erfährt Ben, dass Lauren schwanger ist. Felicity versucht gefasst mit der Situation umzugehen und probiert sich an der Studienrichtung Architektur aus, während Ben sich Gedanken über die Zukunft macht. Dabei lernt Felicity einen Jungen namens Adam kennen, der sie gleich bei ihrem ersten Treffen versucht zu küssen, was Felicity aber entschieden ablehnt. Dennoch ist sie erfreut, als sie kurz darauf von Adam das Angebot bekommt, mit ihm im kommenden Jahr an einem Architekturprojekt zu arbeiten. Als Felicity bereits zugestimmt hat, erfährt sie jedoch, dass Ben seine Ausbildung zum Arzt vielleicht in Arizona machen will, da Lauren dort mit dem noch ungeborenen Baby hinziehen wird. Die beiden geraten daraufhin in einen heftigen Streit, weil Felicity sich irgendwann nicht mehr zurückhalten kann und Ben klarmacht, wie sehr sie die Situation belastet. Letztendlich ist es Noel, der den beiden verdeutlicht, dass sie sich lieben und sie zusammengehören.

Nichtsdestotrotz kommt das Thema Schwangerschaft auch in der darauffolgenden Zeit immer wieder auf. Als Ben das erste Ultraschallbild gezeigt bekommt und erfährt, dass er einen Sohn bekommt, ist Felicity so durch den Wind, dass sie sich nicht auf das Schreiben ihrer Geschichtshausarbeit konzentrieren kann. Sie nimmt daher Meghans Ratschlag an und geht in die Bibliothek, um sich dort eine Arbeit zu kopieren. Ihre Professorin ist so begeistert von ihrer Abgabe, dass sie es sogleich an ein Journal zur Veröffentlichung weiterschickt. Bei diesem hat ein Lektor sofort den Verdacht, dass die Arbeit kopiert ist. Felicitys Professorin sieht dies als Herausforderung an und verteidigt Felicity, die so keine Gelegenheit hat, ihr die Wahrheit zu erzählen. Erst unmittelbar vor dem Treffen mit den Verantwortlichen des Journals erzählt sie ihr, dass die Arbeit tatsächlich eine Kopie ist. Zur gleichen Zeit hat Ben mit Lauren einen Autounfall, die mit Alkohol am Steuer gefahren ist. Felicity kann dieses verantwortungslose Verhalten nicht nachvollziehen und gerät zunächst in einen Streit mit Lauren, doch dann können sie ihre Differenzen klären und Lauren verlässt die Stadt endgültig ohne Ben, der Felicity daraufhin einen Heiratsantrag macht, welchen diese glücklich annimmt.

Doch wie Felicity bereits befürchtet hat, ändert sich Bens Meinung, als Lauren ihr Kind zur Welt gebracht hat und er seinen Sohn Andrew zum ersten Mal in den Armen hält. Felicity entscheidet sich nach reichlicher Überlegung nicht wieder Ben hinterher zulaufen, sondern stattdessen nach ihrem Abschluss zurück nach Palo Alto zu kehren, auch wenn ihr der Abschied von ihren Freunden in New York, insbesondere Noel, schwerfällt. In Palo Alto beschließt sie, nun doch dem Wunsch ihrer Eltern nachzukommen und Ärztin zu werden. Einige Wochen später taucht auch Ben in Palo Alto auf, der sich an der gleichen Schule wie Felicity eingeschrieben hat, um mit ihr zusammen sein zu können.

Zunächst sind die beiden überglücklich, zusammen sein zu können, doch als Elena in einem Autounfall ums Leben kommt, fällt Felicity in ein tiefes Loch, wodurch Ben sich schließlich einer ihrer gemeinsamen Kommilitoninnen zuwendet. Als Felicity die beiden miteinander sieht, macht sie augenblicklich Schluss mit Ben und reist alleine nach New York, wo sie zu Noels und Zoes Hochzeit eingeladen ist. Dort spricht sie mit Meghan über das Geschehene und erwähnt, dass sie sich wünschte, ihre Entscheidung zwischen Ben und Noel rückgängig machen zu können. Meghan wendet daraufhin einen Zauber aus einem ihrer Bücher an. Felicity beginnt daraufhin von einer Zeitreise zu träumen, die bei ihrer gemeinsamen Nacht mit Noel auf dem Dach der Universität beginnt. Anstatt wieder mit Ben zusammenzukommen, pocht sie dieses Mal darauf, mit Noel zusammen zu kommen, doch sie muss schnell erkennen, dass es nicht so einfach ist, wie gedacht, da die eine Veränderung in der Vergangenheit auch auf viele andere Geschehnisse Einfluss hat.

Nachdem Noel in ihrem Traum mit Felicity Schluss gemacht hat, realisiert sie, dass sie unbedingt wieder zurück muss. Doch niemand, nicht einmal Meghan, schenkt ihrer Zeitreise-Geschichte Glauben, weswegen Ben und Noel sogar dafür Sorgen, dass sie in eine Psychiatrie eingewiesen wird. Dort kann sie Ben dann aber doch überzeugen, dass sie die Wahrheit sagt, indem sie ihm von Geschehnissen aus der Zukunft erzählt, die dann auch tatsächlich eintreffen. Kurz darauf kommt Noel in dem Brand an der Universität ums Leben, der auch bereits zuvor stattgefunden hat. Felicity ist nun umso mehr gewillt, den Zauber rückgängig zu machen und setzt sich mit dem späteren Autor von Meghans Zauberbuch zusammen, welches die Zeitreise überhaupt ermöglicht hat.

Tatsächlich wacht Felicity daraufhin wieder auf und erfährt von ihren Freunden, dass sie hohes Fieber hatte und es somit keine Zeitreise, sondern nur ein Traum war. Als Ben sie daraufhin um Verzeihung bittet und ihr klarmacht, dass er sein Leben ohne sie nicht verbringen will, erwidert Felicity, dass sie dies genauso wenig will und küsst ihn. Später sind sie Teil von Noel und Zoes Hochzeit, auf welcher sie ausgelassen mit allen Freunden feiern. Auf der Hochzeit trifft Felicity auch Elena wieder und realisiert, dass sie durch ihr Handeln ihr Leben retten konnte.

Zum ersten Teil der Charakterbeschreibung von Felicity (Staffel 1)
Zum zweiten Teil der Charakterbeschreibung von Felicity (Staffel 2)


Laura Krebs - myFanbase

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Mehr zum Datenschutz Schließen