Kim Anderson

Kim ist nicht nur eine geniale Wisseschaftlerin, sondern auch eine alte Freundin von Henry, mit der er viele Jahre zusammen gearbeitet hatte. Trotz Gefühle füreinander haben die beiden aber nicht zusammen gefunden. Kim hat Jason Anderson geheiratet und Henry musste als Trauzeuge alles geschehen lassen.

Als das Ehepaar Anderson bei "Global Dynamics" ein Militärprojekt vorstellen will, begegnen sich Henry und Kim wieder und lassen alte Zeiten aufleben. Da der Probelauf des Projektes misslingt, arbeiten sie gemeinsam an der fehlerhaften Formel und Kim kommt auf die richtge Lösung. Allerdings hat Jason mit Henry vor Jahren ein Gerät entwickelt, mit dem man Erinnerungen löschen kann. Jason löscht also Kims Idee und gibt sie danach als seine eigene aus, so wie er es seit Jahren getan hat. Diesmal kommt Kim jedoch dahinter und zeigt dann, dass sie nicht immer nur die liebe und nette Wissenschaftlerin ist. Im Wissen, dass er wohl all die Jahre ihre Arbeit als seine ausgegeben hat, löscht sie sein Gedächtnis und will ihn bei der Projektpräsentation auflaufen lassen. Doch dazu kommt es nicht, weil Carter das verhindern kann. Allerdings hätte Kim Jason nie ersthaft etwas tun können, weil sie dafür doch zu anständig ist. Die Ehe ist damit aber natürlich gelaufen.

Kim bekommt einen Job bei "Global Dynamics" und findet nun endlich mit Henry zusammen. Doch das Glück soll nicht lange anhalten. Kims Forschungen am Artefakt in Sektion 5 führen zu einem nicht vorhersehbaren Unfall und so wird sie auf der Stelle getötet. Zwar entwickelt Henry, von seiner Liebe getrieben, eine Möglichkeit, die Ereignisse zu ändern, doch der Parallelzeitstrahl wird vier Jahre später zu einem riesigen Problem, so dass Carter ihn doch davon abhalten muss und Kim so, wie es das Schicksal vorsieht, sterben muss.

Lange Zeit später taucht Kim zur Überraschung aller wieder in Eureka auf. Sie steigt aus dem eigentlich umbenannten Raumschiff Columbus aus, das von ihr und Henry vor zwei Jahrzehnten gebaut wurde. Da das Raumschiff so programmiert wurde, dass es sich in jedem Fall versucht selbst zu erhalten, hat es aus einer vorhandenen Zelle von Kim sie erneut erschaffen, als es mit dem Computersystem Probleme gab. Alle Informationen des Raumschiffs sind nun also in Kim gespeichert, weswegen ein Weg gefunden werden muss, die Daten zu transferieren, was sich jedoch als schwieriger herausstellt als anfangs gedacht. Letztendlich stellt sich heraus, dass kein Weg an Kims erneutem Tod vorbeiführt, um die Daten zu sichern. Henry fällt es schwer, sich nochmals von ihr zu verabschieden, doch für Kim steht die Entscheidung schnell fest. Ihr Körper wird in einer Flüssigkeit aufgelöst, während die Daten zurückbleiben.

Emil Groth/Laura Krebs - myFanbase

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Mehr zum Datenschutz Schließen