Clarissa "Clary" Fray, Staffel 2

Foto: Maxim Roy & Katherine McNamara, Shadowhunters - Copyright: John Medland/Netflix
Maxim Roy & Katherine McNamara, Shadowhunters
© John Medland/Netflix

Nach den Ereignissen misstraut der neue Institutsleiter, Victor Aldertree, Clary und ihrer Mutter wegen ihrer Beziehung zu Valentine, so dass die beiden unter Hausarrest stehen und Clary das Institut nicht verlassen kann, um Jace zu retten. In dieser Zeit informiert Clary ihre Mutter darüber, dass ihr Bruder Jonathan noch lebt, da es sich dabei um Jace handelt. Dabei ahnt sie nicht, dass sich Jocelyn nicht über diese Nachricht freut, weil Valentine ihn im Mutterleib mit Dämonenblut infiziert hat. Erst nachdem Jocelyn in Clarys Gegenwart auf Jace schießt, als er mit Valentine wieder Land betritt, erfährt sie nicht nur das, sondern dass ihr Bruder bösartig ist. Nach allem, was Clary bisher aber mit Jace erlebt hat, kann sie dies nicht glauben und versucht ihrer Mutter Jace gute Seite zu verdeutlichen.

Diese Situation wie auch die Tatsache, dass Alec ihr die Schuld daran gibt, dass Jace verschwunden ist, lassen Clary aus dem Institut fliehen und sich ihr altes und normales Leben zurückwünschen. Mittlerweile fühlt sie sich weder der Welt der Schattenjäger noch der der Mundi zugehörig. Bei dieser Flucht wird sie von Dot entführt, die sie auf Valentines Schiff bringt und so manipuliert, dass sie Jace dazu bringen soll, sämtliche Schattenwesen zu ermorden, weil diese sonst Mundi töten. Clary erfährt jedoch von dem Zauber und bringt Dot dazu, sie freizulassen. Es gelingt ihr Jace zu finden, ihm die Wahrheit zu erzählen und dann mit ihm vom Schiff zu springen. Durch den Sprung werden Clary und Jace voneinander getrennt, so dass Clary ohne ihn ins Institut zurückkehrt. Dort behauptet sie gegenüber Aldertree, dass ihre Erinnerungen gelöscht worden sind, um ihm keine Auskünfte geben zu müssen. Dennoch gelingt es Aldertree schon wenig später, Jace aufzuspüren und zu verhaften.

In dieser Zeit erfährt Clary auch von ihrer Mutter, dass sie mit ihr nach Idris ziehen will, wo sie einen Neuanfang für sie beide möchte. Das möchte Clary zu dem Zeitpunkt nicht entscheiden, was sie schon bald bereut, weil kurz darauf ihre Mutter durch einen sehr mächtigen Dämon, der von Alec Besitz ergriffen hat, getötet wird. Dieser Verlust setzt ihr so sehr zu, dass sie mit dem Gedanken spielt, ihre Mutter von den Toten zurückzuholen. Jace' Warnungen ignorierend, bringt sie Alec dazu mit ihr die Hexe Iris Rouse aufzusuchen. Im Gegenzug für das Leben ihrer Mutter ist Clary bereit, einen Bluteid zu schwören und der Hexe einen Gefallen zu erweisen. Bei der Beschwörung von Rouse erkennt Clary jedoch, dass es falsch ist, ihre Mutter zurückzuholen, und bricht das Ritual ab, dennoch beharrt Rouse auf ihrem Gefallen. Gegen ihren Willen sperrt sie Clary zu einem Dämon, damit sie ein Kind von ihm empfängt. Die Vision einer Rune hilft Clary den Dämon zu töten. Jace erfährt so von dieser Fähigkeit und hält es für besser, wenn Clary niemandem davon erzählt.

Bei einer Mission zu den eisernen Schwestern lernt Clary Lukes Schwester Cleophas kennen, der sie von ihren Fähigkeiten berichtet. Clarys Glaube, dass ihre Mutter ihr diese geschickt haben könnte, bestätigt sie nicht. Stattdessen erzählt sie ihr davon, dass das Seelenschwert nach der Aktivierung mit Engelsenergie dazu in der Lage ist, sämtliche Unterweltler zu töten.

Foto: Katherine McNamara, Shadowhunters - Copyright: ABC Family/John Medland
Katherine McNamara, Shadowhunters
© ABC Family/John Medland

In der darauffolgenden Zeit hört Clary immer wieder einen markerschütternden Schrei, doch sie weiht nur Simon darin ein. Als sie schließlich herausfindet, dass Cleophas mittlerweile wieder für Valentine arbeitet, möchte sie diese nutzen, um Valentine aufzuspüren. In Cleophas Gegenwart hört sie wieder den Schrei und erfährt so, dass sie den Engel Ithuriel hört, den Valentine gefangen hat, um mit ihm das Seelenschwert zu aktivieren. Diese Fähigkeit, Engel zu hören, haben nur Schattenjäger, die von den Engeln gesegnet sind. Zusammen mit Jace rettet sie den Engel Ithuriel, wodurch sie eine Vision davon erhalten, dass der mit Dämonenblut infizierte Sohn von Valentine das Schwert vernichten kann, dann aber auch selber stirbt.

Eines Tages spricht Simon Clary auf seine Gefühle für sie an und gesteht ihr, dass er mehr für sie empfindet. Da Clary ähnlich für ihren Freund empfindet, küsst sie ihn und die beiden sind von da ein Paar. Gemeinsam besuchen sie eine Feier zu Ehren von Max, der seine ersten Runen bekommt. Auf dieser Feier treibt sich die Hexe Iris Rouse als Katze herum, die Clary bei ihrer Enttarnung an ihren Bluteid erinnert und sie auffordert, Madzie zu finden. Da Clary sonst sterben würde, ist sie gezwungen dieser Aufforderung nachzukommen und ahnt dabei, dass es sich um ein perfiden Plan von Valentine handelt, der so an Clary herankommen möchte. Sie bittet Simon und Jace sie zu töten, falls sie Valentine in die Hände fällt, da er durch sie das Seelenschwert aktivieren könnte. Dieses Versprechen gibt Jace ihr und spürt dann für sie Madzie auf. Als Clary und Madzie einander begegnen, ist der Bluteid erfüllt, doch Madzie nutzt die Gelegenheit um Clary durch ein Portal zu Valentine zu bringen. Zwar wird sie von ihren Freunden aufgespürt und gerettet, doch Valentine entführt daraufhin Simon.

Valentine nutzt Simon als Druckmittel gegen Clary, die er so zwingen möchte, im Institut zu erscheinen. Da Clary sich nicht länger die Handyvideos ansehen kann, die Valentine ihr vom Foltern von Simon schickt, bringt sie Magnus dazu, mit ihr das Institut aufzusuchen. Dort wird sie von Valentines Männern gestellt und zu Valentine gebracht. Bevor sie gezwungen werden kann, das Schwert zu aktivieren, ergreift es Jace in dem Glauben, dass er es vernichtet. Er selber aktiviert es jedoch und tötet damit versehentlich sämtliche Unterwelter im Institut. Um eine erneute Aktivierung zu verhindern, nutzt Clary die Vision einer Rune, um dem Schwert endgültig seine Macht zu nehmen. Da sie danach das Schwert liegen lässt, um zu verhindern, dass Jace Valentine tötet, kann es unbemerkt gestohlen werden.

In der Zeit danach fällt Clary auf, dass Jace sich ihr gegenüber distanziert verhält. Erst später stellt sich heraus, dass Jace von Valentine erfahren hat, dass er gar nicht ihr Bruder ist. Seine Geheimniskrämerei verärgert sie und sie fordert von ihm, dass er endlich anfängt Gefühle zuzulassen und ihr vertraut. Die beiden sind aber gezwungen danach zusammenzuarbeiten, da Imogen Herondale ihre seltenen Fähigkeiten erforschen möchte. Clary willigt darin ein, weil sie nach einer Beschwörung ihre Fähigkeiten nicht mehr nutzen kann. Doch die von Imogen angeordneten Untersuchungen können ihr dabei nicht helfen. Erst der neue Schattenjäger im Institut, Sebastian Verlac, bringt sie darauf, dass ihre Fähigkeiten mit den seelischen Verletzungen zusammenhängen, die der Verlust von Jace als Bruder verursacht hat. Er hilft ihr dabei endlich den Schmerz zuzulassen, wodurch sie ihre Fähigkeiten schließlich wieder aktivieren kann.

Foto: Harry Shum Jr. & Katherine McNamara, Shadowhunters - Copyright: Constantin Film; ABC Family/John Medland
Harry Shum Jr. & Katherine McNamara, Shadowhunters
© Constantin Film; ABC Family/John Medland

Die eigentlich glückliche Beziehung von Simon und Clary findet ein jähes Ende, als Clary mit Jace und Simon an den Lichten Hof reisen muss und von der Elbenkönigin gezwungen wird, sich einzugestehen, dass sie Jace etwas mehr begehrt. Obwohl sie versucht Simon begreiflich zu machen, dass sie dennoch mit ihm zusammen sein möchte, weil sie ihn liebt, geht Simon ihr aus dem Weg. Er macht ihr klar, dass er Zeit für sich braucht, um das Erlebte zu verarbeiten, weil sie ihm immer etwas bedeuten wird.

Clary selbst geht in dieser Zeit Jace aus dem Weg und möchte mit ihm nicht über die Ereignisse am Lichten Hof und deren mögliche Bedeutung sprechen. Daher bringt Jace Alec dazu, sie zu einer Mission mit ihm einzuteilen, die sie an den Lake Lyn führt. Mit Hilfe eines von ihr geschaffenen Portals landet Clary direkt in dem See und trinkt von dem Wasser, dass sie von dem Engel Ithuriel halluzinieren lässt, der ihr mitteilt, dass Jonathan lebt. Sie geht davon aus, dass er Jace meint, doch später findet Jace durch Notizbücher von Valentine heraus, dass ihr Bruder eigentlich lebt und Valentine zeitgleich mit Jace und ihm experimentiert hat.

Kurz darauf erscheint Dot im Institut, weil sie ein Mal erhalten hat, das sie zum Engelsspiegel führt. Dadurch begreifen die Schattenjäger, dass Valentine danach sucht, um so den Engel Raziel heraufzubeschwören und sich den Wunsch erfüllen zu lassen, Dämonenblütige zu vernichten. Sie folgen den bisherigen Spuren zum Engelsspiegel, die sie zu einem Tatort führen, und Clary erkennt an verwelkten Blumen, dass ihr Bruder Jonathan dort gewesen sein muss und dass er mit Valentine zusammenarbeitet. In dieser Zeit glaubt Clary noch, dass Valentine ihren Bruder manipuliert und dass sie ihn auf den rechten Weg zurückführen kann. Ihre Meinung darüber ändert sie jedoch, als Jonathan Max lebensbedrohlich verletzt, und sie hält ihn für ein Monster. Durch diese Tat begreifen die Schattenjäger aber auch, dass Jonathan sich als einer von ihnen ausgegeben hat, um an den vom Institut mittlerweile sichergestellten Engelsspiegel zu kommen. Es gelingt Clary durch die Erzählungen ihrer Mutter herauszufinden, dass Sebastian eigentlich Jonathan ist. Dieser kann zwar fliehen, aber Clary schafft es den Engelsspiegel zu inaktivieren. Da der Gegenstand zu Staub zerfällt, begreift sie das eigentlich der Lake Lyn der Engelsspiegel ist.

Foto: Katherine McNamara, Shadowhunters - Copyright: Constantin Film; ABC Family/John Medland
Katherine McNamara, Shadowhunters
© Constantin Film; ABC Family/John Medland

Zusammen mit den anderen Schattenjägern sucht Clary nach Valentine und Jonathan. Es gelingt ihnen Jonathan aufzuspüren, der nach einem Kampf von Jace lebensbedrohlich mit dem Schwert verletzt wird und von einer Brücke stürzt. Clary hält ihren Bruder daraufhin für verstorben und bereut es, da er immerhin ihr Bruder war. In dieser für sie schweren Zeit kommt sie Jace näher und die beiden küssen sich.

Wenige Tage später kommt heraus, dass Valentine mit Hilfe der Elbenkönigin nach Idris zum Lake Lyn reisen konnte, so dass Clary mit Jace zu einer Mission in die Wälder in die Nähe von Lake Lyn aufbricht. Dabei werden sie von Konsul Malachi, der sich als Kreismitglied entpuppt, gefangen genommen. Als dieser Clary hinrichten lassen möchte, verhindert Jace das mit Hilfe seiner Fähigkeiten und die beiden können Malachi und seine Leute besiegen. Am Lake Lyn ankommend, werden sie von Valentine überrascht, der Jace ermordet und Clary fesselt, ehe er den Engel Raziel beschwört. Clary hält ihrem Vater vor, sie nicht zu lieben, was er bestreitet, weil er sie sonst auch getötet hätte. Sobald sich die Gelegenheit ergibt, befreit sie sich und greift ihren Vater an, den sie im Kampf ermordet. Anschließend bittet sie den heraufbeschworenen Engel Raziel, Jace sein Leben zurückzugeben. Dieser gewährt ihr die Bitte und Clary hält es im Gegensatz zu Jace für ein Wunder, das keinerlei Konsequenzen hat.

Bei der Feier anlässlich des Siegs über Valentine kommen Simon und Clary wieder ins Gespräch und verständigen sich darauf, wieder beste Freunde zu sein.

Ceren K. - myFanbase

Charakterbeschreibung von Clarissa "Clary" Fray (Staffel 1)

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Mehr zum Datenschutz Schließen