Episode: #2.02 Innenleben

Raylan und Tim müssen den Gefangenentransport einer Schwangeren zu ihrem Arzt begleiten. Dabei kommt es zu unerwarteten Schwierigkeiten. Mags lädt Loretta zu sich ein, und Winona und Raylan haben ein peinliches Zusammentreffen mit Gary.

Foto: Jacob Pitts, Justified - Copyright: Sony Pictures Television
Jacob Pitts, Justified
© Sony Pictures Television

Dickie und Coover Bennett sind dabei die Leiche von Lorettas Vater wegzuschaffen. Coover zögert nicht, den Toten noch seiner Uhr zu entledigen, bevor sie die Leiche ablegen und mit Kalk bestreuen.

Raylan fängt Boyd vor einer Kohlemine ab, was Boyd an die gemeinsame Jugendzeit erinnert. Raylan erwähnt, dass das letzte Mal, dass er Untertage war, mit Boyd zusammen um sein Leben gelaufen ist und dass er Angst vor der Mine hat. Boyd gibt daraufhin zu bedenken, dass er keine andere Wahl habe, als in den Minen zu arbeiten. Er wird von Raylan auf einen Drink eingeladen, zögert zunächst, nimmt dann das Angebot aber an. In der Bar will Raylan klarstellen, dass Boyd Gio und seine Nicht in Ruhe zu lassen hat, woraufhin dieser beteuert, dass er einfach nur sein Leben führen will und es nicht auf die beiden abgesehen hat. Raylan hat Zweifel an Boyds Aufrichtigkeit, wird aber von Art für einen Fall abgezogen.

Raylan besucht das Haus seines Vaters, weil sich Arlo anscheinend außerhalb seines erlaubten Radius befindet. Es stellt sich heraus, dass Helen ihn rausgeschmissen hat, weil er seinen Sohn verraten hat. Raylan will im Grunde nur die $20 000 haben, die im Katz-und-Maus-Spiel mit Bo Crowder verschwunden sind, aber Arlo streitet ab zu wissen, was mit dem Geld passiert ist. Helen lässt ihren Ehemann wieder ins Haus, nachdem Raylan droht, ihn wieder ins Gefängnis zu werfen. Bevor der Marshal sich verabschiedet, fordert Helen ihn auf, Mags Bennett in Ruhe zu lassen. Raylan zeigt sich verwirrt. Sein Besuch bei Mags sei beruflicher Natur gewesen und habe nichts mit der Vergangenheit zu tun.

Doyle liefert Loretta bei seiner Mutter ab, die dem Mädchen Frühstück anbietet. Das Mädchen lehnt ab, nimmt aber Mags' Cider an. Mags entschuldigt sich dafür, dass Loretta belästigt wurde und spricht mit ihr darüber, was genau passiert ist. Danach erzählt sie Loretta, dass ihr Vater weggeschickt wurde und nicht auf seine Tochter warten konnte. Mags sagt, dass sie keine Tochter habe, nur Söhne und dass sie sich auf die gemeinsame Zeit freue.

Raylan wird morgens nach dem Aufwachen von Winona wegen seines Lebensstils zur Rede gestellt, ob er in Kentucky bleibe oder nicht, weil er zwar den Job in Miami abgelehnt habe, aber dennoch keine Wohnung hat. Der Umgangston wird zunächst rauer, letzen Endes zeigen sich jedoch beide versöhnlich. Später auf dem Weg zur Arbeit blödeln Winona und Raylan herum, treffen dann aber auf Gary, der von der Affäre nichts weiß. Beiden ist die Situation offenbar unangenehm, vor allem, weil Gary Raylan scherzhalber vorschlägt, gemeinsam etwas trinken zu gehen, nachdem sie ja beide von der selben Frau verlassen wurden.

Raylan und Tim werden für einen Gefangenentransport eingeteilt. Art rät den beiden, Plastik und Handtücher bereit zu halten, sollte etwas schief gehen. Der Grund dafür wird klar, als man die Gefangene sieht – diese ist nämlich hochschwanger und soll einen Arzttermin wahrnehmen. Die Gefangene, Jamie, erzählt den beiden Marshals, sie sei von ihrem Mann bei seinem letzten Besuch geschwängert worden.

Raylan beginnt eine Unterhaltung mit einem Mann ihm Wartezimmer der Praxis, doch relativ schnell überschlagen sich die Ereignisse. Jamie ruft nach einem Deputy, der Mann im Wartezimmer zückt eine Waffe und ein weiterer bewaffneter Mann betritt den Raum. Raylan und Tim werden gezwungen, sich aneinander zu fesseln. Jamie hat die Situation offenbar eingefädelt, um zu entkommen.

Zurück im Quartier stellt sich heraus, dass der Kindsvater, A.J., nicht unter den Männern in der Praxis war. Allerdings konnte ein Fingerabdruck an den Handschellen genommen werden, der einen der Verbrecher als Jess Timmons identifiziert. Timmons ist vorbestraft und wurde seinerzeit wegen Totschlags verurteilt.

Timmons, Jamie und der dritte im Bunde – Van – verstecken sich derweil und warten auf einen weiteren Mann. Van verabreicht Jamie Clonidin, das ihr helfen soll, eine Narkose besser zu überstehen und sich zu entspannen. Van ist seit sieben Jahre Sanitäter, hat aber nie Medizin studiert. Allerdings, so sagt er, habe er schon des Öfteren Kinder im Krankenwagen auf die Welt bringen müssen. Van beruhigt sie, dass alles gut gehen werde und die Prozedur nicht länger als eine Stunde dauern werde. Timmons wendet ein, dass bald darauf der Kindsvater auftauchen und das Baby abholen werde. Jamie besteht jedoch darauf, dass sie das Kind erst dann weggeben werde, wenn es ihr gut geht. Sie entschuldigt sich, um auf die Toilette zu gehen.

Derweil unterhalten sich Tim und Raylan mit A.J., der angibt, nicht der Vater sein zu können, weil er zu lange nicht mit Jamie geschlafen hat. Art und seine Marshals kommen daraufhin zu dem Schluss, dass ein Wärter Jamie geschwängert haben muss.

Im Versteck bereitet Van alles für die Geburt vor. Bevor es losgeht, entschuldigt sich Jamie erneut, um zur Toilette zu gehen. Stattdessen versucht sie jedoch, durchs Fenster zu entkommen. Timmons fängt sie ab und bringt sie zurück. Für sich hat sich der Plan geändert und er fordert Van auf, sie einfach aufzuschneiden, um das Baby herauszuholen. Van weigert sich zunächst, willigt aber schlussendlich ein. Allerdings besteht Van auf Propofol.

Raylan und Tim suchen Glenn Cosgrove auf, den Wärter, der ihnen Jamie am Morgen übergeben hat. Offenbar ist Cosgrove der Vater von Jamies Baby. Cosgroves Ehefrau ist erschüttert, besonders, als Raylan ihr eröffnet, dass ihr Mann Jamie anscheinend töten lassen will. Sie fordert ihren Mann auf, den Marshals zu sagen, wo Jamie festgehalten wird und die beiden machen sich mit Cosgrove gemeinsam auf den Weg.

In der Zwischenzeit bereitet Van die Operation vor, greift aber schlussendlich Timmons mit einem Skalpell an. Zunächst sieht es so aus, als könne der Sanitäter die Oberhand behalten, wird aber letzen Endes von Timmons überwältigt und erschossen. Kurz darauf erreichen Raylan und Tim das Versteck. Mit gezogenen Waffen fordern sie Timmons auf, sich zu ergeben. Dieser macht die Marshals darauf aufmerksam, dass er eine Waffe auf Jamies Bauch gerichtet habe und dass er abdrücken werde, sollten die Bundesbeamten das Feuer eröffnen. Raylan fragt Timmons, ob er jemals von dem Punkt gehört habe, den Scharfschützen auch "Aprikose" nennen. Wenn dieser Teil des Kleinhirns von einer Kugel getroffen wird, ist es nicht mehr möglich, eine Waffe abzufeuern, bevor man tot umfällt. Raylan meint zwar, er sei nicht gut genug, um diesen Punkt zu treffen, Gutterson jedoch schon. Im Moment darauf wird Timmons von dem Scharfschützen erschossen.

Boyd kommt offensichtlich betrunken und mit blutender Nase nach Hause und wird dort von Ava empfangen, die ihm versichert, dass sie ihn wieder wegschickt, wenn er noch einmal so auftauchen würde.

Im Büro wird Raylan von Cosgroves Frau aufgesucht, die anscheinend Jamies Baby adoptieren will. Raylan kann keine Information zu dem Fall rausgeben, will aber für sie herausfinden, wer ihr helfen kann. Als der Marshal nach Hause kommt, wird er von Gary auf der Terrasse aufgehalten. Gary teilt Raylan mit, dass er um Winona kämpfen werde und dass er den Kampf um sie bereits zuvor gewonnen habe.

In seinem Motel-Zimmer wird Raylan von Winona empfangen. Sie fragt ihn, wie sein Tag war, doch er weicht aus. Allerdings sagt er, dass er nicht mehr vorhabe, ein Kind Jess zu nennen. Die beiden machen sich über Kindernamen lustig und Winona fragt erneut nach, was Raylan an diesem Tag erlebt hat. Schlussendlich erzählt er ihr, dass er gesehen hat, wie ein Mann einer schwangeren Frau eine Waffe an ihren Bauch gehalten hat, bevor er durch einen Kopfschuss getötet wurde. Man könnte also sagen, dass es kein guter Tag war. Winona sagt, dass sie mit so etwas klarkommt, nicht aber mit Schweigen. Sie fragt Raylan, mit wem er vor der Tür gesprochen habe und er gibt ohne zu zögern zu, dass es ihr Ex-Mann war. Winona lacht zunächst auf, wirkt aber entsetzt, als ihr klar wird, dass Raylan nicht scherzt.

Eva Kügerl - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Justified" über die Folge #2.02 Innenleben diskutieren.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Mehr zum Datenschutz Schließen