Episode: #5.01 Willkommen im Cortez

Der Detective und Familienvater John Lowe untersucht eine Kette von grausamen Morden in Los Angeles. Ein mysteriöser Tipp führt ihn zum rätselhaften Hotel Cortez.

Foto: Wes Bentley, American Horror Story: Hotel - Copyright: Frank Ockenfels/FX
Wes Bentley, American Horror Story: Hotel
© Frank Ockenfels/FX

Ein Taxi hält vor dem Hotel Cortez und zwei schwedische Touristinnen, Vendela und Agnetha, steigen aus. Das Hotel scheint verlassen zu sein, als sie es betreten, doch nach kurzer Zeit erscheint eine Frau, Iris, an der Rezeption. Die jungen Frauen haben es sich inzwischen anders überlegt, möchten sich lieber ein anderes Hotel suchen und verlangen ihr Geld zurück. Da dies nicht möglich ist, checken sie gezwungenermaßen im Hotel Cortez ein und lassen sich ihr Zimmer zeigen. Vendela geht Eis holen und auf dem Weg zur Eismaschine sieht sie, wie eine Hotelangestellte ein Laken dampfbügelt, das blutbefleckt ist. Als sie weiter geht, steht ihr plötzlich ein platinblonder Junge in Uniform gegenüber. Auch hinter ihr im Flur steht plötzlich ein blondes Kind, welches wegrennt, als die junge Frau es ansieht. Die Touristin findet schließlich die Eismaschine und als sie den Eimer befüllt, nähert sich ihrem Haar eine Hand mit einem silbernen Handschuh bedeckt, die ihr ins Haar fassen möchte. Doch als die junge Frau sich umdreht, ist niemand zu sehen.

Zurück im Zimmer hat Agnetha all ihre mitgebrachten Kerzen angezündet, da es in dem Zimmer schrecklich nach totem Tier stinkt. Vendela beschwert sich bei der Rezeption und möchte das Zimmer wechseln, doch das Hotel sei angeblich ausgebucht. Gemeinsam stellen die beiden fest, dass der Geruch vom Bett zu kommen scheint und sie heben die Decke hoch. Dort sehen sie die Matratze, die in der Mitte mit einer dicken Naht zusammengeflickt wurde. Als sie die Matratze auftrennen, streckt sich ihnen plötzlich ein Arm entgegen und ein entstellter, mit Ausschlägen übersäter Mensch klettert aus dem Bett.

Die beiden erklären sich der Hotelmanagerin Iris, die erschüttert über diese Nachricht zu sein scheint und den beiden verspricht, dass sie keinesfalls für das Zimmer zahlen müssen und die Polizei bald komme, sie dann ihre Zeugenaussagen machen und gehen könnten. Bis die Polizei eintreffe, können sie in Zimmer 64 warten, welches sonst nie vermietet werde.

Eine Stunde später sitzen die beiden Schwedinnen noch immer in dem Zimmer fest und bekommen kein Signal auf ihr Handy. Als die Uhr 2:25 Uhr in der Nacht anzeigt, beginnt der Radiowecker zu spielen und Vendela wacht auf. Sie sucht Agnetha und findet sie leblos im Badezimmer liegen. Die beiden Kinder, die ihr am Tag im Flur begegnet waren, erheben ihre blutverschmierten Münder von ihr.

Die Detectives John Lowe und Hahn werden zu einem Tatort gerufen, wo sich ihnen ein grausamer Anblick bietet. Ein Paar, welches gerade Sex gehabt zu haben scheint, wurde verstümmelt. Der Rücken der toten Frau wurde mit einer Art Speer durchstoßen und ihre Hände an der Bettwand festgenagelt. Ihr Partner, noch lebendig, kann nicht unter ihr aufstehen und seine Zunge und Augen wurde ihm herausgeschnitten. In einer Petri-Schale finden die Detectives seine Zunge und zwei Augäpfel. Lowe stellt fest, dass die beiden verheiratet waren, jedoch nicht miteinander. Um das Bett sind Bilder von ihnen aufgestellt, doch die Augen der Gesichter wurden herausgeschnitten. Lowe stellt außerdem fest, dass der Mann Viagra genommen hat und somit noch in der toten Frau steckt.

Zurück auf dem Revier hört sich Lowe den Autopsiebericht eines weiteren Sexualmordes an, als seine Tochter Scarlett ihn anruft. Über das Telefon liest er ihr als Gute-Nacht-Geschichte aus dem Buch "Little Women" vor. Als er gerade das Revier verlassen möchte, erreicht ihn erneut ein Anruf, diesmal eines Unbekannten. Die Stimme eines Mannes beschwert sich, dass Lowe seinen Anruf nicht entgegen gekommen habe und dass er zum Hotel Cortez ins Zimmer 64 kommen solle, denn dort befände er sich gerade und würde es wieder tun. Damit ist das Gespräch beendet.

Ein weiterer Gast, Gabriel, möchte im Hotel Cortez einchecken. Er ist ungeduldig und möchte nicht den geforderten Preis zahlen. Iris nimmt das von ihm angebotene Geld und weist ihm Zimmer 64 zu. Als der junge Mann sich auf den Weg macht, um sein Zimmer zu suchen, erscheint eine Frau auf dem Flur, Sally, die Iris zu verstehen gibt, dass sie den jungen Mann haben möchte.

Auf dem Weg zu seinem Zimmer begegnen Gabriel viele seltsame Bewohner des Hotels, was ihn aber nicht weiter zu stören scheint. Als er auf seinem Zimmer angekommen ist, spritzt er sich Heroin. Die Droge beginnt zu wirken und in dem Raum erscheint ihm plötzlich ein Zimmermädchen, das ein Laken bügelt und ihm erzählt, wie schwer es ist, Blut herauszubekommen. Eine weitere, ganz in Haut vermummte Gestalt erscheint, die sich einen spitzen Gegenstand umgeschnallt hat, Gabriel die Hosen hinunterzieht und in ihn eindringt.

Detective Lowe betritt das Hotel und an der Rezeption wartet bereits Iris. Auf Lowes Geheiß ruft sie ihre Mitarbeiterin, Liz Taylor, damit sie Lowe Zimmer 64 zeigt.

Die Vergewaltigung ist noch im Gange und Gabriel ruft um Hilfe. Sally kommt zum Geschehen hinzu und flüstert Gabriel ins Ohr, dass der Vergewaltiger es um so mehr mag, je mehr er schreit. Sally möchte, dass Gabriel sagt, er liebe Sally, dann würde die Vergewaltigung aufhören. Er gehorcht ihr und sagt es auf ihr Bitten erneut. Dann stirbt er.

Im Fahrstuhl befragt Lowe Taylor unterdessen nach dem Klientel des Hotels und diese beantwortet all seine Fragen. Taylor erkennt, dass Lowe etwas verloren hat, was ihn traurig zu machen scheint und dass er seitdem in der Zeit festsitzt. Sie gibt ihm den Tipp, nach vorne zu sehen.

Als Taylor und Lowe das Zimmer 64 erreichen, hätte Taylor gern Trinkgeld, doch Lowe kann ihr nichts geben. Mit gezogener Waffe betritt er das leere Zimmer und sieht sich um, doch kann nichts Verdächtiges feststellen. Er legt sich auf das Bett und seine Augen fallen ihm zu. Unter dem Bett liegt Gabriel leblos, dann schnappt er plötzlich nach Luft. Um 2:25 Uhr beginnt der Radiowecker zu spielen und Lowe wacht auf. Vor seinem Bett sieht er das blonde Kind, welches auch die Schwedinnen schon gesehen hatten. Er glaubt das Kind als Holden zu erkennen und verfolgt es durch die Hotelflure, doch es ist unauffindbar.

Die Hotelbesitzerin Elizabeth macht sich zurecht und nimmt Koks, während ein Mann, Donovan, aus der Wanne steigt und sich ebenfalls für den Abend zurecht macht. In feinster Abendkleidung gehen die beiden gemeinsam zum Open-Air Kino. Es läuft "Nosferatu: Eine Symphonie des Grauens". Neben den beiden sitzt ein Paar und die beiden machen dem Paar das Angebot, sie in das Hotel zu begleiten.

Im Zimmer erwarten die drei Nackten bereits Elisabeth und die vier vergnügen sich miteinander. Sowohl Elizabeth als auch Donovan tragen einen Handschuh, an dessen Zeigefinger eine Spitze befestigt ist. Auf ein Zeichen hin schlitzen Elizabeth und Donovan dem Paar die Hälse auf, stürzen sich dann noch lüsterner auf die beiden und saugen das Blut aus ihnen heraus. Nachdem sie sich befriedigt haben, legen sie sich neben die Leichen und rauchen eine Zigarette.

Lowe kommt nach Hause und schließt glücklich seine Tochter Scarlett in die Arme, während seine Frau Alex sich für die Arbeit zurecht macht, da ihre Schicht als Ärztin gleich beginnt.

Iris besucht die Schwedinnen, die in ein Eisengestell gesperrt wurden, welches von Neonleuchten beleuchtet wird. Iris bereitet den beiden einen Shake aus Eingeweiden zu, indem sie diese in einen Mixer wirft und das Getränk dann den beiden via Schlauch in den Mund einführt. Sally kommt hinzu und die beiden streiten sich über die Mädchen und über Iris' Verhalten. Iris gibt Sally den Mixbehälter und verabschiedet sich dann, um den Bewohner in Raum 63 zu füttern. Nun sei es an Sally, die beiden so hinzubekommen, dass sie besser schmeckten. Sally löst jedoch die Fesseln von Vendala und möchte von ihr unterhalten werden. Sie will, dass Vendala wegläuft. Vendala rennt los, durch das Hotel, an Iris vorbei und vor die Füße von Elizabeth, die ihr den Hals sogleich aufschlitzt. Iris versucht sich zu entschuldigen, doch Elizabeth sagt ihr, dass dies niemals mehr geschehen dürfe.

Lowe und seine Tochter Scarlett sind beim gemeinsamen Sushi essen und die beiden unterhalten sich über ihren verschwundenen Bruder Holden. Es erreicht Lowe eine beunruhigende Nachricht von seiner Frau und er und Scarlett fahren sofort zu ihr. Scarlett ist sichtlich besorgt, während Lowe panisch nach seiner Frau sucht. Während Lowe erneut ein Anruf des Mysteriösen erreicht, steigt Scarlett aus dem Wagen aus, um sich selbst in dem Haus umzusehen. Scarlett betritt einen Raum, in dem zwei Männer in einem Eisengestell aufgehängt sind, deren Gedärme aus dem Bauch hängen. Scarlett schreit, Lowe kommt hinzu und nimmt seine Tochter in den Arm.

Santa Monica, 2010: Familie Lowe ist auf dem Jahrmarkt unterwegs und John setzt seinen Sohn Holden auf ein Karussell. Als sein Telefon klingelt, sieht er kurz weg und als er sich zurück zum Karussell dreht, ist sein Sohn verschwunden. Panisch ruft John überall auf dem Jahrmarkt nach seinem Sohn, doch er ist nicht mehr zu finden.

Zuhause unterhalten sich Alex und John über den Vorfall. John will vorläufig ausziehen, um seine Familie nicht zu gefährden. Das Gespräch kommt schnell wieder auf Holden zurück und Alex gibt ihrem Mann zu verstehen, dass sie ihn sehr liebt und ihm keinesfalls die Schuld an seinem Verschwinden gibt.

Eine Maklerin zeigt Will Drake und dessen Sohn Lachlan das Hotel Cortez. Drake ist der neue Besitzer des Hotels. Iris ist über diese Nachricht verwundert, denn sie hat nichts von dem Verkauf gewusst und war bisher auch nie dem Eigentümer des Hotels begegnet. Die Makerin stellt Mr. Drake nun als neuen Eigentümer vor. Dessen Sohn spielt mit seinem Flummi und wirft diesen an eine Glastür, als dahinter plötzlich die vermummte Gestalt erscheint. Erschrocken kehrt der Junge zu seinem Vater zurück. Die drei Neuankömmlinge steigen in den Fahrstuhl und Iris und Taylor befürchten, dass sie auf die Straße gesetzt werden. Drake bekommt das Penthouse gezeigt und die Maklerin zieht die Vorhänge beiseite. Donovan, welcher nackt auf dem Sofa liegt, ist über diese Störung alles andere als begeistert und beschwert sich umgehend bei Elizabeth darüber. Doch die hat nicht viel für seine Beschwerden übrig, denn sie hat Drake bereits erwartet.

Nach einer kurzen Unterhaltung mit Drake möchte Elizabeth, dass Donovan ihm ihre Lichtskulpturen zeigt, was er nur widerwillig tut. Lochlan bleibt im Zimmer zurück. Elizabeth möchte Lochlan etwas zeigen und nimmt ihn aus dem Zimmer. Sie gehen in einen Flur. Elisabeth klopft einmal an eine Wand und diese schiebt sich zur Seite. Es öffnet sich ein Zimmer, in dem drei kleine blondhaarige Kinder sitzen und Konsolenspiele spielen und Süßigkeiten essen. Elisabeth stellt Lochlan und Holden einander vor.

Iris beschwert sich bei Donovan, ihrem Sohn, über den Verkauf des Hotels, doch auch er hat keine netten Worte für sie übrig.

1994: Iris sitzt in ihrem Auto und beobachtet Sally. Sally und ein Mann betreten das Hotel, Liz Taylor sitzt an der Rezeption. Panisch betritt Iris das Hotel und möchte von Taylor wissen, wohin Sally mit ihrem Sohn verschwunden sei. Sie sorgt sich um ihn, da sie weiß, dass Sally ein Junkie ist. Taylor möchte nur gegen Geld Auskunft erteilen. Das Geld, das Iris Taylor anbietet, genügt ihr aber nicht, sodass Iris nochmal zum Geldautomaten geht.

Im Zimmer bereiten Sally und Donovan alles für ihren Drogenrausch vor und sie spritzen sich Heroin. Sally legt Lippenstift nach und wird vom Klopfen von Iris unterbrochen. Sie fragt nach ihrem Sohn Donovan, doch dieser liegt leblos auf dem Bett. Iris trauert um ihren Sohn, während Sally durch die Flure des Hotels geht und vor einem geöffneten Fenster stehen bleibt. Iris kommt von hinten auf sie zu und schubst sie aus dem Fenster. Sally fällt mehrere Stockwerke tief und bleibt leblos auf dem Boden liegen. Zurück in Donovans Zimmer sitzt Elizabeth bei ihm und Iris fragt sie, wer sie sei.


John Lowe packt seine Sachen und verlässt seine Familie, um schließlich im Hotel Cortez einzuchecken. Iris hat ihn bereits erwartet und ihm einen Schlüssel für das Zimmer 64 bereit gelegt.

Anika W. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "American Horror Story" über die Folge #5.01 Willkommen im Cortez diskutieren.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Mehr zum Datenschutz Schließen