Basics

Foto:

Mit "American Horror Story" hat sich Ryan Murphy seinen Wunsch erfüllt, nach "Nip/Tuck" und "Glee" eine dunkle, im Horrorgenre angesiedelte Serie zu produzieren. Dabei handelt es sich um eine Horroranthologie, sodass jede Staffel neue Charaktere, ein neues Setting sowie eine neue Rahmenhandlung beinhaltet. Seit Oktober 2011 läuft die Serie auf dem amerikanischen Kabelsender FX und wurde bereits für zahlreiche Emmys nominiert.

Inhalt Staffel 1

Die Familie Harmon zieht von Boston nach Los Angeles. Ben Harmon (Dylan McDermott) ist Psychologe und hat die Beziehung zu seiner Frau Vivien (Connie Britton) durch seine Untreue ins Wanken gebracht, nachdem diese eine Totgeburt hatte. Sie versuchen nun mit dem örtlichen Neuanfang auch ihrer Ehe neue Impulse zu geben, allerdings ahnen sie nicht, dass ihr neues Haus ein seltsames Eigenleben führt.

Neben Geistern treiben scheinbar auch die Nachbarin Constance (Jessica Lange) mit deren Tochter Addy (Jamie Brewer) und die neue Haushälterin Moira (Frances Conroy/Alexandra Breckenridge) ihr Unwesen.

Inhalt Staffel 2

Unter dem Titel "American Horror Story: Asylum" startete die zweite Staffel am 17. Oktober 2012. Fast alle aus Staffel 1 bekannten Darsteller ließen sich wieder verpflichten, schlüpften allerdings in komplett andere Rollen. Die zweite Staffel spielt in einer psychiatrischen Anstalt der der 60er Jahre, die von der sadistischen Nonne Jude (Jessica Lange) geleitet wird. Die Anstalt hütet ein finsteres Geheimnis, das die Journalistin Lana (Sarah Paulson) zu lüften versucht, dabei jedoch plötzlich selbst in der Nervenheilanstalt landet. Auch Kit Walker (Evan Peters) und andere sind Patienten der allesamt mehr als undurchsichtigen Mitarbeiter der Psychiatrie. Doch nicht nur in dem Gebäude selbst, sondern auch im dahinterliegenden Wald scheint Unmenschliches vor sich zu gehen.

Infos zur Serie

Genre: Horror, Drama
US-Start/US-Sender: 05.10.2011 auf FX
D-Start/D-Sender: 07.03.2013 auf sixx

Manuel H. - myFanbase

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Mehr zum Datenschutz Schließen