Scandal - Charaktere
Jake Ballard, Staffel 3

Foto:

Wochen lang wird Jake Ballard von B-613-Agenten abgewechselnd gefoltert und dann wieder in die vollkommene Isolation gesteckt, was Eli Pope (Joe Morton) strengstens überwacht. Einzig und allein der Gedanke an Olivia Pope (Kerry Washington) lässt Jake diese grausame Zeit aushalten und seinen Überlebenswillen stark bleiben. Einige Wochen später wird Jake dann plötzlich einfach freigelassen und er begibt sich vollkommen geschwächt zu Olivia, die seine Wunden direkt versorgt und ihn bei sich aufnimmt.

Foto: Scott Foley, Scandal - Copyright: ABC/Richard Cartwright
Scott Foley, Scandal
© ABC/Richard Cartwright

Jake bleibt einige Zeit bei Olivia wohnen und die beiden sprechen nicht über die vergangenen Monate, bis sie ihn eines Abends schließlich fragt, ob er immer noch für ihren Vater arbeitet. Jake versichert ihr, dass er nicht mehr für B-613 arbeitet und erklärt Olivia dann, dass sie der Grund ist, warum er die Hölle der letzten Monate überstanden hat. Olivia glaubt jedoch, dass ihr Vater sie niemals in Ruhe lassen wird und will deswegen, dass Jake aus ihrem Leben verschwindet, da sie nur so sicher von ihrem Vater sein kann. Jake macht klar, dass er gegen Eli vorgehen und ihn zu Fall bringen will, doch Olivia will von der ganzen Sache nichts hören, da sie Angst hat, dass ihr Vater sonst alle Menschen tötet, die ihr etwas bedeuten. Jake erkennt, dass er Olivia nicht von ihrem Standpunkt abbringen kann und will sie zum Abschied küssen, was Olivia jedoch abblockt.

Jake beschattet Eli Pope daraufhin auf eigene Faust und belauscht ein Gespräch zwischen ihm und Cyrus Beene (Jeff Perry), bei Eli erzählt, dass er den Piloten Peter Foster (Patrick St. Esprit) ermorden ließ. Jake sammelt sofort alle Informationen über Peter Foster und geht damit zu Olivia, die ihn jedoch aus ihrem Büro wirft. Allerdings weckt er damit Hucks (Guillermo Díaz) Interesse und die beiden finden heraus, dass Eli etwas vertuschen will, in das auch der Präsident Fitzgerald Grant (Tony Goldwyn) verwickelt war.

Davon berichten sie Olivia, die Jake abends gesteht, dass sie Angst vor dem hat, was ihr Vater wirklich ist. Jake versichert Olivia, dass er immer für sie da sein und sie beschützen wird und die beiden küssen sich daraufhin leidenschaftlich. Doch dann erhält Olivia einen Anruf von Fitz, sodass Jake provokant fragt, ob Olivia noch mehr Wein haben will, sodass sie das Gespräch mit Fitz beenden muss.

Als Olivia das nächste Mal mit ihrem Vater essen ist, nutzt Jake die Gelegenheit und bricht in dessen Wohnung ein, um an Informationen zu kommen. Dann lässt Fitz Jake zu sich bringen und die beiden spielen eine Runde Basketball, bei der sie sich wieder wie alte Freunde verhalten. Doch nach dem Spiel lässt Jake durchsickern, dass er von Fitz Geheimnis weiß und Fitz wiederum macht deutlich, dass es ihm missfällt, dass Jake und Olivia Kontakt haben. Als Jake Olivia dann am Abend trifft, bringt er sie dazu Fitz für einen Moment zu vergessen und mit ihm essen zu gehen.

Während Fitz und Huck weiterhin den Fall um den Piloten bearbeiten, bittet Olivia Jake darum gemeinsam mit ihm zu einem Ball zu gehen. Jake weiß, dass er nur als Alibi herhalten soll, damit sie sich mit Fitz treffen kann, stimmt aber dennoch zu und steht den Abend mit ihr durch. Doch danach macht er Olivia klar, dass er weiß, dass sie ihn nur benutzt und lässt sie einfach stehen. Wieder zu Hause, wartet dort bereits Huck auf Jake und erklärt ihm, dass er rausgefunden hat, dass der Präsident damals im Auftrag der Regierung ein Passagierflugzeug abgeschossen hat, in dem sich auch Olivias Mutter Maya Pope (Khandi Alexander) befunden hat. Umgehend machen die beiden sich auf den Weg zu Olivia und erzählen ihr von der ganzen Sache.

Jakes Nachforschungen zu dem Fall bleiben nicht lange geheim und er entkommt Agenten von B-613 nur durch einen Personenschützer, den Fitz ihm gestellt hat. Anschließend wird er zum Präsidenten gebracht, der Jake deutlich zu verstehen gibt, dass er die Sache auf sich beruhen lassen soll, da nun wieder auf sich selbst gestellt ist. Jake macht ihm allerdings klar, dass dies die einzige Chance für ihn ist, gegen Eli Pope vorzugehen. Fitz wiederum deutet an, dass Jake nur so verbissen ist, da er Olivia ins Bett kriegen will.

Jake und Olivias gesamtes Team recherchieren dann gemeinsam die wahren Umstände des Flugzeugabsturzes, wobei Jake immer wieder erkennen muss, dass Olivia sich wieder mit Fitz trifft. Dann taucht plötzlich Olivias Mutter lebendig bei ihnen auf und Jake erkennt sofort, dass B-613 ihr einen Chip implantiert haben muss, den Jake sofort aus ihrem Körper schneidet. Dann verstecken sich alle vor B-613 und planen Olivias Mutter sicher nach Hong Kong zu bringen, damit Eli Pope sie nicht mehr finden kann.

Jake geht dann zu Fitz und erzählt diesem, was sie alles herausgefunden haben. Fitz kann und will ihm jedoch nicht im Kampf gegen Eli Pope helfen, woraufhin Jake ihm wütend vorwirft, dass B-613 nur wegen Fitz auf ihn aufmerksam geworden ist und er es ihm deswegen schuldig ist zu helfen. Fitz glaubt jedoch, dass Jake das ganze nur so schnell abhandeln will, um sich bei Olivia wichtig zu machen. Wütend und enttäuscht lässt Jake den Präsidenten daraufhin einfach stehen.

Fitz lenkt letztlich doch ein, allerdings müssen sie plötzlich erkennen, dass Maya ihnen nur etwas vorgespielt hat. Da Olivia sich nun schwere Vorwürfe macht und alle anderen deswegen anfährt, verdeutlicht Jake ihr, dass ihr Vater dennoch ein schlechter Mensch ist und gestürzt werden muss. Nachdem Fitz Eli dann all seiner Macht enthoben hat, ernennt er Jake zum neuen Commander von B-613. Dies kann Jake Olivia jedoch nicht sagen, weshalb er sich lediglich von ihr verabschiedet. Dabei sagt er ihr, dass er sie liebt und küsst sie leidenschaftlich.

Als erste Amtshandlung als neuer Commander schmeißt Jake Eli Pope aus der CIA-Spezialeinheit heraus und macht seinem Agenten Charlie (George Newbern) deutlich, dass Quinn Perkins (Katie Lowes) niemals Agentin von B-613 werden kann. Lange kann Jake seine neue Stellung nicht vor Olivia geheim halten, weshalb er ihr versichert, dass er dieses Amt anders als ihr Vater ausführen wird. Er liebt es seinem Vaterland zu dienen, doch Olivia befürchtet, dass er eines Tages seine Menschlichkeit durch den Job verlieren wird. Allerdings bittet sie ihn gleichzeitig darum ihr Alibi-Freund für die Presse zu sein, damit keiner mehr glaubt, dass sie eine Affäre mit dem Präsidenten hat. Auch wenn er weiß, dass es nur für die Kameras ist, stimmt Jake dem Ganzen zu, in der Hoffnung, dass sich Olivia eines Tages ihrer Gefühle zu ihm bewusst wird.

Die beiden verbringen viel Zeit miteinander, damit sie ein glaubhaftes Paar abgeben, doch Jake gefällt es gar nicht, dass Olivia versucht sich in seinen Job einzumischen. Als Quinn Perkins ihm dann beweist, dass sie eine gute B-613-Agentin sein können, widersetzt er sich Olivias Wunsch und nimmt sie als Agentin auf, allerdings vorerst nicht im aktiven Dienst. Außerdem erfährt er, dass der Secret-Service-Agent Tom Larson (Brian Letscher) sein Kontaktmann im Weißen Haus ist. Dieser überreicht ihm Überwachungsvideos aus dem Oval-Office, auf denen Jake sieht, wie Olivia Fitz gesteht, dass sie auch Gefühle für Jake hat.

Als Olivia dann bei ihm auftaucht, um einen entspannten Abend mit ihm zu verbringen, erzählt er ihr, dass sein Job ihn manchmal fertig macht, da er nun hinter den Vorhang blicken kann. Er bittet Olivia, dass sie mit ihm davon läuft, um ihn so zu retten. Doch er weiß genau, dass Olivia das nicht tun wird. Dennoch küssen die beiden sich und schlafen miteinander.

Dann wird Jake von Cyrus Beene kontaktiert, da dieser möchte, dass B-613 die Vize-Präsidentin Sally Langston (Kate Burton) ermordet. Da Jake jedoch glaubt, dass Cyrus damit nur seine eigene Haut retten will, lehnt er das strikt ab. Auf der Arbeit raunt Quinn ihn dann an, dass er sie nicht in den aktiven Dienst schickt, um Olivia einen Gefallen zu tun, allerdings glaubt Quinn, dass weder sie noch Jake wirklich zu Olivias Familie gehören. Jake will das nicht wahrhaben, muss dann jedoch später erkennen, dass Olivia wieder starke Gefühle für Fitz hat und sie diesen immer über Jake stellen wird.

Als Quinn sich am nächsten Tag für ihr Verhalten entschuldigt, beschließt Jake deswegen, dass er Quinn nun in den aktiven Dienst versetzt. Sie soll für ihn alles über den Mord an Daniel Douglas Langston (Jack Coleman) herausfinden. Dann beordert er Tom zu sich, der Sally Langston töten soll, sollte sie bei der anstehenden Debatte über den Mord an ihrem Mann reden. Sally sagt jedoch kein Wort, dass Jake sich selbst um die Sache kümmert und alle losen Enden, die von dem Mord an Langston wissen erledigen will, damit die Welt nie davon erfährt. Auch wenn es Jake sehr schwer fällt, muss er James Novak (Dan Bucatinsky), den Ehemann von Cyrus Beene, töten, da dieser die Presse mit Informationen versorgt hat und mit der Staatsanwaltschaft zusammen arbeitet. David Rosen (Joshua Malina) lässt er jedoch am Leben, verlangt dafür allerdings seine Kooperation. Gemeinsam stellen sie James' Tod in der Öffentlichkeit als Raubmord dar.

Als Olivia herausfindet, dass B-613 hinter dem Mord an James steckt, wirft sie Jake vor, dass er wie Eli Pope geworden ist. Doch Jake verdeutlicht ihr, dass dies nicht so ist, schließlich hat er keinen Agenten gezwungen diese Tat zu begehen, sondern hat sich selbst um die Sache gekümmert. Er macht ihr deutlich, dass er versucht das Land zu schützen, doch Olivia ist tief enttäuscht von ihm. Als er das nächste Mal beim Präsidenten ist, geht plötzlich Cyrus auf ihn los und kann nur von Fitz selbst zurück gehalten werden.

Durch seine Arbeit als Commander fühlt sich Jake allein und befürchtet, dass die Arbeit ihn auffressen könnte. Dann findet er heraus, dass sich Eli Pope immer noch in die B-613-Belange einmischt und konfrontiert diesen. Eli macht ihm bei dem Gespräch deutlich, dass Jake nun vollkommen auf sich allein gestellt ist und droht ihm, wovon sich Jake jedoch nicht beeindrucken lässt.

Jake betrinkt sich daraufhin und taucht vor Olivias Wohnung auf, die ihn jedoch nicht rein lassen will. Jake gesteht ihr, wie sehr er sie vermisst und bittet sie unter Tränen in ihre Wohnung kommen zu dürfen, doch Olivia bleibt hart. Vollkommen fertig erinnert er sie daran, dass er sie darum gebeten hat, mit ihm fortzulaufen und ihn zu retten, doch sie hat das einfach abgelehnt. Als Olivia dann einige Tage später einfach Nachts bei ihm auftaucht und mit ihm schläft, weiß Jake genau, dass sie nur da ist, um ihn auszuspionieren, doch er lässt es zu, da er erkennt, dass Olivia nicht alles vorspielt und wirklich Gefühle für ihn hat.

Während Jake am nächsten Tag Maya Pope beschatten lässt, die den Präsidenten mit einer Bombe töten will, macht ihm Olivia einen Strich durch die Rechnung, indem sie jegliche Ressourcen von B-613 einstampfen lässt. Wütend geht er sofort zu ihr und verdeutlicht ihr, dass sie gerade einen Terroranschlag ermöglicht hat. Er lässt außerdem den Präsidenten und Cyrus zu sich bitten, die glauben, dass nur noch Eli Pope ihnen helfen kann, wovon Jake gar nicht begeistert ist. Dann wird Jake auch noch aus der Mission ausgeschlossen, was ihn unglaublich wütend macht. Olivia glaubt jedoch, dass Jake nun eine Chance auf ein freies Leben hat, da B-613 nun nicht mehr existiert. Jake interessiert das jedoch nicht, da er Olivia vor dem Einfluss ihres Vaters schützen will, da dieser ein schlechter Mensch ist, was sie jedoch nicht sehen will.

Jake wendet sich schließlich an David Rosen, in der Hoffnung, dass sie gemeinsam dahinter kommen, was Maya Pope geplant hat. Als Olivia ihn abends anruft, bittet er diese darum zu gestehen, dass auch ihr der Sex mit ihm etwas bedeutet hat. Olivia gibt ihre Gefühle zu, gesteht jedoch auch, dass sie Fitz über alles liebt, weshalb sie sich so fühlt, als würde sie ihn mit Jake betrügen. Für Jake ist dies jedoch ein Hoffnungsschimmer, dass aus den beiden doch einmal was werden kann.

Jake und David finden dann heraus, dass Maya die Bombe bei einer Beerdigung zünden will, worüber sie sofort Cyrus Beene informieren. Als dieser die Kirche jedoch nicht evakuieren lässt, wendet sich Jake direkt an den Präsidenten, dem es gelingt nahezu alle aus der Kirche zu retten. Sowohl David als auch Jake sind von Cyrus' Verhalten angewidert und David bittet Jake um Hilfe, damit Cyrus endlich zur Rechenschaft gezogen wird. Jake ist jedoch zum ersten Mal wirklich frei und möchte seine Tage deswegen nur mit Bier vorm Fernseher verbringen.

Wenig später erfährt Jake durch Huck, dass Olivia für immer verschwinden will und er macht sich umgehend auf den Weg zu ihr. Olivia erklärt ihm, dass sie der Skandal ist, der alles in Gefahr bringt, weshalb sie ihr altes Leben hinter sich lassen möchte. Jake bittet sie darum, dass er mit ihr verschwinden darf und die beiden verlassen gemeinsam das Land und ziehen sich auf eine einsame Insel zurück. Bevor sie verschwinden, hinterlässt Jake David Rosen alle Akten über B-613, damit er die Menschen nun zur Rechenschaft ziehen kann.

Zum ersten Teil der Charakterbeschreibung von Jake Ballard (Staffel 2)
Zum dritten Teil der Charakterbeschreibung von Jake Ballard (Staffel 4)


Annika Leichner - myFanbase

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Mehr zum Datenschutz Schließen