Bright Abbott, Staffel 2

Obwohl Dr. Brown sich alle Mühe gegeben hat, überlebt Colin den Eingriff nicht und verstirbt auf dem OP-Tisch. Im darauf folgenden Sommer versucht Bright, sein Leben ganz normal weiter zu leben und sucht sich einen Ferienjob im Schwimmbad. Dort liegen ihm die Mädchen zu Füßen, aber Bright muss noch immer häufig an Colin denken und bereitet sich wenig später auf die Gedenkfeier vor, die man in der Schule für ihn abhalten will. Zudem plagen Bright seine miserablen schulischen Leistungen, da er erneut in Mathe durchgefallen ist und ihm somit sportliche Aktivitäten verboten werden. Bright kommt dies sehr ungelegen, da er sich nach Abschluss des Schuljahres an Colleges bewerben will und Sport sein größtes Ass im Ärmel war. Da er nun aber nicht mehr an den Spielen teilnehmen darf, wird auch sicher kein Talentscout auf ihn aufmerksam werden, was Brights College-Chancen tüchtig trübt. Dies erkennt auch sein Vater und als Harold offen ausspricht, dass kein College Bright aufgrund seiner Noten nehmen wird, da er einfach nicht schlau genug ist, ist Bright sehr verletzt. Seinem Unmut darüber macht Bright bei seinem Vater bald Luft und er betont, dass seine Eltern Amy stets bevorzugen, was Harold sofort abstreitet.

Foto: Chris Pratt, Everwood - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Chris Pratt, Everwood
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Obwohl Bright selbst genügend Probleme hat, entgeht ihm nicht, wie schlecht es Amy seit dem Tod von Colin geht und so bittet er Ephram, ein Auge auf sie zu haben und Bright zu unterrichten, sollte Amy Mist bauen. Ephram will damit nichts zu tun haben, aber als Amy tatsächlich auf die schiefe Bahn gerät, wendet er sich dann doch an Bright. Daraufhin entsteht zwischen Bright und Ephram eine Freundschaft.

Zuhause läuft es derweil weniger gut für Bright, da sein Vater Amy weiterhin bevorzugt und Brights Bemühungen keine Beachtung schenkt. Obwohl die Beziehung zu Amy recht abgespannt ist, macht seine Schwester einen Schritt auf Bright zu und erkennt im Gespräch mit ihm, dass Ephram ihr viel bedeutet. Bright versucht, seine Schwester dazu zu überreden, mit Ephram einen Versuch zu wagen, doch dieser geht nach hinten los, woraufhin sich Bright anhören muss, dass Amy schrecklicher Liebeskummer plagt.

Es ist Zeit, sich an den Colleges zu bewerben, doch Bright hinkt hinterher und auch sein Probeaufsatz weißt viele Mängel auf. Dies bringt Bright zum Nachdenken und er will sich mehr bemühen, da Sport nicht länger sein Steckenpferd ist. Bei seinen Bewerbungen erhält Bright nun Hilfe von Chris.

Die Freundschaft mit Ephram hat sich gefestigt und so gibt Bright ihm Tipps, wie Ephram sich bei seiner Freundin Madison anstellen soll. Indes wird die Stimmung im Hause Abbott immer angespannter und als Roses Eltern zu Besuch kommen, eskaliert die Situation, nachdem Bright nur Schlechtes über Amys neuen Freund Tommy zu sagen hat. Amy verlässt daraufhin ihr Elternhaus und zieht bei Edna und Irv ein, was die Stimmung zusätzlich drückt, besonders da Bright merkt, dass seine Eltern sich nur noch um Amy sorgen und für ihren Sohn keine Zeit erübrigen. Als Amy kurz darauf von ihren Eltern noch mehr Freiheiten verlangt, spricht sich Rose entschieden gegen Amy aus und übt Druck auf Harold aus, damit auch er ihrer Tochter Grenzen setzt. Bright geht seiner Schwester im Anschluss aus dem Weg, da er es ihr übel nimmt, dass sie lieber Zeit mit Tommy verbringt, anstatt den Familiensegen wieder zu begradigen.

Amy versucht, sich mit Bright auszusöhnen, woraufhin er seinem Ärger Luft macht und seiner Schwester aufzeigt, was für schwerwiegende Fehler sie begangen hat. Da Amy sich uneinsichtig zeigt, beginnt Bright eine Prügelei mit Tommy, wodurch er anschließend vom Unterricht suspendiert wird. Dies wirkt sich sehr negativ auf seine Collegebewerbungen aus, da man auch die Universitäten über die Suspendierung informiert. Vor Harold gibt Bright zu, sich nun keinen Chancen auf ein Studium mehr auszurechnen, doch sein Vater verspricht, einen Weg zu finden, damit Bright an die Uni gehen kann.

Kurz darauf hat Harold Geburtstag, weshalb Bright Amy daran erinnert. Sie vergisst es dennoch und damit sein Vater weniger traurig ist, gibt Bright vor, dass er und Amy sich zusammen ein Geschenk überlegt haben. Zudem versucht Bright, auch Ephram den Rücken zu decken und gaukelt vor, dass jener bei ihm übernachtet hat, obwohl Ephram die Nacht eigentlich mit Madison verbringen wollte. Die Geschichte fliegt jedoch auf. Dennoch läuft es zwischen Ephram und Madison sehr gut, aber Bright rät seinem Freund, nichts zu überstürzen. Auf die Ratschläge gibt Ephram nicht viel und plant, Madison seine Liebe zu gestehen, wovon Bright ihm strikt abrät. Ephram hält sich jedoch nicht daran und ist dann furchtbar enttäuscht, als Madison das Liebesgeständnis nicht erwidert. Anschließend will Ephram die Situation klären, obwohl er sich eigentlich auf den Weg zu einem Vorspiel machen muss. Bright verspricht, ihm den Rücken zu decken, doch trotz seiner Bemühungen, scheint Ephrams Beziehung vor dem Ende zu stehen.

In der Schule kann Bright gute Fortschritt vorweisen und ist sehr zufrieden mit seinem Halbjahreszeugnis, doch seine Eltern haben nur Augen für Amys miserable Noten. Auf Amy ist Bright noch immer schlecht zu sprechen, auch als er sieht, dass jene versucht, sich wieder ihren alten Freunden zuzuwenden und von jenen geschnitten wird. Daraufhin fasst sich Bright jedoch ein Herz und ergreift für seine Schwester Partei. Amy ist ihm dafür sehr dankbar.

Nach und nach treffen bei Brights Freunden die College-Zusagen ein, doch er ist bisher leer ausgegangen. Von seinen Sorgen berichtet Bright daraufhin Ephram, doch jener denkt allein an seine Beziehungsprobleme mit Madison. Auch von der Notredam-Universität erhält Bright bald darauf eine Absage, was ihn schwer trifft. Als er sich anschließend mit Ephram trifft, der wieder nur an Madison denken kann, platzt Bright der Kragen und er beschwert sich darüber, dass sich Ephram nie über Brights Probleme erkundigt. Ephram will sich entschuldigen, doch Bright ist zu aufgebacht, um darauf einzugehen.

Foto: Everwood - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Everwood
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Tags darauf trifft Bright erneut auf Ephram, der ihm rät, persönlich zum örtlichen College zu gehen und dort ein gutes Wort für sich einzulegen, da Bright viel Charisma und Überredungskunst besitzt. Nach anfänglichen Zweifeln ist Bright bereit, sich auf diesen Vorschlag einzulassen. Als Bright seinem Vater davon erzählt, spricht sich Harold jedoch gegen diesen Plan aus und meint, dass Bright nur eine weitere Enttäuschung bevorsteht. Bright ist wütend darüber, dass sein Vater kein Vertrauen in ihn hat.

Als sich Bright zu seinem Termin am College einfindet, muss er erkennen, dass auch das Gespräch nichts genutzt hat. Nach der ernüchternden Unterredung ist er überrascht, als Harold anwesend ist. Es bedeutet Bright viel, dass sein Vater ihn nun doch unterstützt.

Da sich Bright mit Amy ausgesöhnt hat und jene nun auch wieder Zuhause wohnt, verbringt er viel Zeit mit ihr und Ephram, doch es stört Bright, als Amy ihm von ihren aufkeimenden Gefühlen für Ephram berichtet, da er nicht will, dass die Freundschaft zerstört wird. Zur gleichen Zeit erfährt Bright, dass seine Tante Linda HIV-positiv ist, was Harold und die Praxis sehr schädigt. Bright versucht dennoch, mit seiner Tante so umzugehen, wie er es getan hat, bevor er von der Erkrankung erfuhr.

Das Schuljahr neigt sich dem Ende zu und Bright plant mit einem Trupp von Mädchen auf dem Abschlussball zu erscheinen. Gleichzeitig hat er Mitleid mit Amy, die noch immer unglücklich verliebt in Ephram ist, weshalb er es so einfädelt, dass die beiden zusammen zum Ball gehen. Amy ist ihm sehr dankbar.

Nachdem Bright seinen Abschlussball in vollen Zügen genossen hat, steht die Abschlussfeier vor der Tür, aber Bright hat noch keine Collegezusage bekommen und weiß nicht, wie seine Zukunft aussehen wird, weshalb es ihn betrübt, als seine Freunde von ihren Plänen berichten. Um unangenehmen Fragen aus dem Weg zu gehen, will Bright daher die Abschlussfeier schwänzen, was Harold nicht gutheißt. Als dann Roses Eltern anreisen, hat Bright keine Wahl und muss wohl oder übel zur Feier gehen.

Von seiner gesamten Familie wird Bright zu diesem Event begleitet, und er nimmt sein Zeugnis. Dabei sieht Bright, wie stolz sein Vater auf ihn ist.

Marie Florschütz - myFanbase

Zum ersten Teil der Charakterbeschreibung (Staffel 1)

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Mehr zum Datenschutz Schließen