Episode: #7.07 Patrick, Jane, Lilly, Dale?

In Lily Dale, der Stadt mit den meisten Hellsehern in Amerika, untersuchen Sam und Dean grausame Morde an ansässigen Wahrsagern. Sie finden heraus, dass ein wütender Geist einen Hellseher nach dem anderen tötet. Es gestaltet sich jedoch äußerst schwierig in einer Stadt voller Menschen, die behaupten Geister herauf zu beschwören, das Medium zu finden, das den bösen Geist kontrolliert.

Foto: Jared Padalecki & Jensen Ackles, Supernatural - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Jared Padalecki & Jensen Ackles, Supernatural
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Ein Medium hat eine Sitzung mit zwei Kunden, die mit ihrem Onkel in Verbindung treten möchten, da sie wissen wollen, wo er vor seinem Tod einige wichtige Papiere hingetan hat. Die erste Kontaktaufnahme läuft problemlos, auch wenn der Mann der Kundin sehr skeptisch ist. Als das Medium jedoch die Frage nach den Papieren stellt, wird es kalt im Zimmer, das Kaminfeuer flammt auf und der Zeiger des Ouija-Bretts fängt an, sich von allein zu bewegen. Dann plötzlich schwebt er in die Höhe und bohrt sich mit voller Wucht in den Hals des Mediums, das daraufhin stirbt.

Sam und Dean sind getrennte Wege gegangen. Dean besorgt sich ein neues Ersatzauto. Im Radio hört er die Nachricht von dem Tod des Mediums, das in Lily Dale gelebt hat, der Stadt mit den meisten medial Begabten in den Vereinigten Staaten. Er macht sich auf den Weg, um dem Fall nachzugehen. Bei der Tatortbesichtigung stellt er schnell fest, dass das Medium eine Schwindlerin war. Als er in einem Restaurant etwas essen will, hört er zufällig Sams Stimme. Er setzt sich zu ihm an den Tisch. Sie einigen sich nach einer ziemlich angespannten Unterhaltung darauf, den Fall gemeinsam zu bearbeiten. Während sie auf ihre Bestellung warten, werden sie von einer Frau angesprochen, die sie für die kriminellen Winchester-Brüder hält, doch die beiden versichern ihr, dass sie sich irrt und sie öfter mit den Mördern verwechselt werden. Sie betrachtet die beiden und meint dann, dass sie anhand ihrer Aura erkennen würde, dass sie harmlos und freundlich seien. Ihr Freund Nikolai tritt zu ihnen heran und weist sie darauf hin, dass die Brüder vom FBI seien. Er gibt Sam seine Karte und bietet den beiden seine Hilfe an. Er ist ein Löffelverbieger und lädt zu einer seiner Veranstaltungen ein. Nachdem er mit seiner Freundin wieder gegangen ist, geht Sam mit Dean die Akten über den Fall durch. Es gab noch einen weiteren mysteriösen Todesfall. Eine Wahrsagerin namens Imelda wurde von ihrer Kristallkugel erschlagen. Beide trugen dieselbe Kette. Imelda hatte sie ihrer Freundin, dem Medium, vermacht. Sie meinen, es könnte vielleicht ein verfluchter Gegenstand sein. Sie machen sich auf den weg, um sich mit Melanie, der Enkelin des Mediums, zu unterhalten.

Dean ist überrascht, dass sie auch in der Branche tätig ist. Melanie meint, sie würde weniger Schnickschnack verwenden und einfach die Körpersprache der Kunden lesen. Sie gibt eine Kostprobe zum Besten und erkennt, dass die Stimmung zwischen den Winchesters angespannt und Sam sauer ist. Auf die Kette angesprochen, gibt Melanie ihnen die Auskunft, dass diese bereits dem Emporium, einem Laden, der mediale Artefakte anbietet, überstellt wurde. Die Brüder fahren dort hin und holen die Kette. Dabei werden ihnen erneut mediale Dienste angeboten. Der Ladenbesitzer Jimmy sagt zu Sam, dass er spüren würde, dass ein Verlust auf seinen Schultern laste. Sam lehnt weitere Dienste dankend ab. Bei näherer Betrachtung stellen sie fest, dass die Kette ein Imitat aus Taiwan ist, und schließen es als Todesursache aus.

Während sie sich weiter darüber Gedanken machen, womit sie es hier zu tun haben könnten, kommt der Löffelverbieger bei seinen Vorbereitungen für seinen nächsten Auftritt ums Leben. Er schwebt plötzlich und knallt dann auf den Wohnzimmertisch, wo sich auf magische Weise die Gabeln, an denen er geübt hatte, aufgestellt haben. Bei der Tatortbesichtigung treffen die Brüder auf einen Polizisten, der ihnen mitteilt, dass er an die 50 Anrufe von Wahrsagern und dergleichen erhalten hat, die ihm sagen wollten, was wirklich passiert sei. Ein Teil davon glaubt, es war ein Geist. Nikolai hätte auch erzählt, dass er eine Vision von seinem Tod gehabt hätte. Dean bekommt einen Anruf von Melanie. Sie treffen sich mit ihr und erfahren, dass ihre Großmutter ebenfalls eine Vision von ihrem Tod gehabt hat. Daraufhin sagen sie ihr die Wahrheit. Ein Geist tötet die Leute. Melanie glaubt Dean zunächst nicht, aber er entgegnet, dass es falschen und echten Hokuspokus gebe und dass sie herausfinden müssen, wieso der Geist tötet und wer ihn vielleicht heraufbeschworen haben könnte. Sam, der sich in Deans Gegenwart immer noch nicht wohl fühlt, meint es wäre das Beste, wenn sie sich aufteilen würden, und lässt ihn bei seinem Auto zurück.

Derweil hat die Wahrsagerin Camille nach einer Sitzung mit einer Kundin ebenfalls eine Vision von ihrem Tod. Sie ruft ihre Freundin Melanie an, die Dean verständigt. Camille hat eine Überwachungskamera und auf dem Band können sie den Geist erkennen. Es handelt sich um eine Frau. Melanie meint, sie hätte sie schon einmal auf einem alten Foto im Museum der Stadt gesehen. Sam und Dean sehen sich dort um und erfahren, dass es bei ihrem Geist um eine der Fox-Schwestern handelt. Die beiden zählen zu den Gründungsmitgliedern der Stadt. Die jüngere Schwester Kate hätte richtige Kräfte gehabt. Sie konnte Dinge schweben lassen und den Tod von Menschen vorhersehen. Ihre ältere Schwester Margaret sei weniger begabt gewesen und hätte hauptsächlich auf Kate aufgepasst. Beide Schwestern würden auf dem hiesigen Friedhof liegen. Bevor Dean sich seinem Bruder beim Verlassen des Museums anschließen kann, hält ihn der Museumsangestellt zurück und teilt ihm mit, dass eine Eleanor oder Ellen eine Nachricht für ihn habe. Wenn Dean sich nicht jemandem anvertrauen würde, um zu erzählen, wie es gefühlsmäßig um ihn steht, würde sie ihm aus dem Jenseits in den Hintern treten.

Als er am Ausgang Sam einholt und dieser gleich dazu übergehen will, Kates Knochen zu verbrennen, platzt Dean der Kragen. Er sagt Sam die Meinung. Er verstehe, dass Sam sauer ist, aber sie hätten sich geeinigt den Fall zusammen zu bearbeiten und Sam solle sich nicht so distanzieren. Sam entgegnet, dass er das Recht habe sauer zu sein, immerhin habe Dean ihn belogen und Amy getötet. Sein Bruder rechtfertigt sich und meint er habe ein Monster getötet, das Menschen getötet hat. Sam hätte dasselbe getan, wenn er Amy nicht gekannt hätte. Dean hätte es gemacht, weil Sam es nicht konnte und für ihn fühlte es sich nicht falsch an. Er hätte das getan, wofür die Familie da ist, um die Drecksarbeit zu machen. Er hätte es Sam auch noch gesagt, aber er wollte erst sichergehen, dass Sam seine Halluzinationen unter Kontrolle habe. Sam gibt nach.

In der Nacht verbrennen sie Kates Knochen. Dabei werden sie von ihrem Geist angegriffen, der versucht, sie zum Zuhören zu bringen, was ihr aber nicht gelingt. Anschließend ruft Dean Melanie an, die solange bei Camille war. Sie bedankt sich bei ihm und bietet ihrer Freundin dann an, dass sie doch für ein paar Tage mit zu ihr kommen könnte. Als Camille mit einer Tasche nach unten kommt, hat sie erneut eine Vision von ihrem Tod. Melanie ruft sofort Dean an. Die Brüder erkennen, dass sie die Knochen der falschen Schwester verbrannt haben. Während sie die zweite Schwester ausgraben, geben sie Melanie via Telefon Anweisungen, wie sie sich und Camille gegen den Geist verteidigen können. Das klappt auch eine Weile mit Salz und dem eisernen Schürhaken, doch der Geist gewinnt schließlich die Oberhand und tötet Camille. Ihr Sarg auf dem Friedhof ist leer, so dass die Brüder es nicht verhindern konnten.

Am nächsten Tag machen sie sich auf die Suche nach Margarets Knochen. Irgendjemand in der Stadt benutzt sie, um ihren Geist manipulieren zu können. Als sie Melanie erneut befragen, stellt sich heraus, dass der Geist nach und nach die populären Wahrsager ausschaltet und dass Melanie wahrscheinlich als nächste dran sein könnte. Sam sucht erneut den Verkäufer im Emporium auf und erkundigt sich nach dem Verbleib eines Holzaltars, der von Nekromanten benutzt wird, während Dean sich um Melanies Sicherheit kümmert. Als Sam feststellt, dass die Angaben des Verkäufers eine Finte waren und er also hinter allem steckt, informiert er sofort Dean und sucht die Wohnung des Verkäufers auf.

Während Dean Melanie gegen den plötzlich erschienen Geist verteidigt, bringt Sam zeitgleich Jimmy zur Strecke. Es stellt sich raus, dass er richtige mediale Fähigkeiten besitzt und die anderen umgebracht hat, weil sie mit ihrem falschen Hokuspokus so viel Geld verdient haben und er leer ausging, weil seine Fähigkeiten nicht spektakulär und zu vermarkten sind. Sam muss ihn schließlich zur Selbstverteidigung erschießen und verbrennt die Knochen, so dass Melanie und Dean wieder sicher sind.

Am nächsten Morgen verabschiedet sich Dean von Melanie. Sie meint, dass sie spüren kann, dass es zwischen Sam und ihm wieder besser laufen würde. In der Tat verstaut dieser gerade sein Gepäck im Kofferraum des Ersatzwagens, als Dean schließlich das Restaurant verlässt.

Sam erklärt, dass er nun verstehe, warum Dean Amy getötet habe, und wieder mit ihm zusammen jagen will. Er will aber wissen, warum er sich in letzter Zeit so oft betrunken und kaum noch geschlafen hat, wenn er gar nicht glaubt, dass Amy zu töten falsch war. Dean gesteht, dass die Entscheidung sie zu töten, aus reinem Bauchgefühl heraus gefallen sei. Er hätte ihr einfach nicht vertraut. Überhaupt hätte er seit der Sache mit Castiel Schwierigkeiten, überhaupt jemandem zu vertrauen. Sein Verhalten erklärt er damit, dass er Sam einfach nicht gerne anlügt, denn das würde sich falsch anfühlen. Sam meint, er könnte das verstehen. Wieder vereint brechen sie zu neuen Ufern auf.

Jenny K. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Supernatural" über die Folge #7.07 Patrick, Jane, Lilly, Dale? diskutieren.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Mehr zum Datenschutz Schließen