Episode: #2.19 Die letzte Chance

In der "Quantico"-Episode #2.19 MHORDER hat die Task Force die Identitäten von allen Kollaborateuren enthüllt und nutzt die Verlobungsfeier von Clay (Hunter Parrish) und Maxime (Krysta Rodriguez), um sie alle an einem Ort zu versammeln und sie gegen einander aufzubringen. Allerdings geraten alle in Gefahr, als jemand eine überraschende Entscheidung trifft.

Während Ryan im Apartment von Sasha nach Hinweisen darauf sucht, wer ihren Tod gewollt haben könnte, schleichen sich Alex und Owen in das Haus von Maxwell Fletcher, einem der Kollaborateure und dem Ratgeber von Henry Roarke, um es zu verwanzen. Ryan hat indes Hinweise gefunden, die belegen, dass Sasha nicht nur Nachforschungen über ihn sondern auch über Henry Roarke angestellt hat. Alle Hinweise zu Sashas Recherchen nimmt Ryan an sich. Indes ist Shelby bei der Überwachung von Peter Theo eingeschlafen, was auch Clay feststellt, als er mit einem Kaffee zu ihr kommt. Shelby macht sich sogleich Vorwürfe, da sie als Agentin versagt hat, doch Clay spricht ihr gut zu und die beiden scheinen sich immer besser zu verstehen.

Als Caleb aufwacht, trifft er auf Raina, der er zu verstehen gibt, dass Clay Gefühle für Shelby hat, weshalb Caleb seinen Bruder im Haus der Task Force vermutet hat. Gerade als Raina Caleb verdeutlichen will, dass zwischen Clay und Shelby nichts läuft, da Clay schließlich verlobt ist, tauchen die beiden scherzend auf, wodurch sich Calebs Befürchtungen zu bestätigen scheinen. Shelby erkundigt sich freundlich, weshalb Caleb noch nicht an die Berkley-Universität zurückgekehrt ist, während Clay eine Nachricht darüber erhält, dass jemand versucht hat sich in seinen Computer zu haken. Sofort machen sich Clay und Raina auf den Weg zum Bunker und Caleb nutzt die Gelegenheit, Shelby wegen Clay zu rügen. Sie versichert, dass zwischen ihr und Clay nichts läuft, doch Caleb schenkt ihren Worten keinen Glauben. Er versichert die Farm erst zu verlassen, wenn Shelby kein Teil der Task Force mehr ist.

Im Bunker spricht Raina Ryan auf Sashas Tod an. Ryan will nicht weiter darauf eingehen und vor Alex verschweigt Raina, was Ryan belastet. Anschließend erfährt die Task Force, dass ein Angriff auf Clays Computer stattgefunden hat. Clay vermutet Felix dahinter, der in der letzten Nacht bei ihm übernachtet hat, nachdem er vor Maxine so tat als wäre er zu betrunken um nach Hause zu fahren. Zudem hat Clay in Erfahrung gebracht, dass sich Roarke in Rainas Fall einmischt und einen Transfer von Nimah in Auftrag gegeben hat. Sie Kollaborateure scheinen der Task Force dicht auf den Fersen zu sein, woraufhin Ryan zugibt, dass man Sasha aus dem Weg geräumt hat, um ihm Angst zu machen. Die Task Force will sich so schnell jedoch nicht geschlagen geben und überlegt ihre nächsten Schritte. Sie einigen sich schließlich darauf, alle Kollaborateure an einem Ort zu versammeln und dabei zu versuchen, Missgunst und Zweifel zwischen ihnen zu streuen, damit sich einer von ihnen gegen die anderen wendet. Als Anlass wählt die Task Force dafür die Verlobungsfeier von Clay und Maxine. Schnell machen sich Clay, Caleb und Shelby auf den Weg zu Maxine, die schließlich einverstanden ist, dass die Feier Teil von Clays Arbeit wird. Sie beginnen sofort mit den Vorbereitungen und es macht besonders Maxine sehr viel Spaß, alles so auszurichten, dass die Task Force die Kollaborateure möglichst gut bespitzeln kann. Caleb schießt derweil eine Spitze nach der anderen gegen Shelby ab. Anschließend wird besprochen, wer sich um welchen Kollaborateur kümmern wird. Ryan übernimmt Alice Winter, Alex ist für Maxwell Flechter und Raina für Warren Shepherd, zuständig. Owen hat derweil ein Auge auf Christian Kelly und Shelby kümmert sich um Peter Theo.

Auf der Verlobungsfeier stellt die Task Force fest, dass bereits alle Kollaborateure zugegen sind. Langsam machen sie sich auf, um ihre Zielobjekte davon zu überzeugen, die anderen Kollaborateure zu verraten. Claire soll sich um Roarke kümmert, ist allerdings verhindert, weshalb sie der Task Force aufträgt ihn hinzuhalten. Auch Felix ist anwesend und Raina erklärt sich sofort bereit, für dessen Ablenkung zu sorgen. Unterdessen sind Ryan und Owen kurz davor, ihre Zielobjekte anzusprechen, wobei Owen erkennt, dass Ryan Sashas Tod sehr mitnimmt. Ryan macht ihm klar, dass ihr aller Leben in Gefahr ist und glaubt nicht, dass diese Operation erfolgreich ausgehen wird.

Als Henry Roarke den Verlobten gratuliert, will er gerade ankündigen, dass er sich von der Feier zurückziehen wird, weshalb Caleb einschreitet. Er hält eine Rede und versucht anschließend, Roarke noch weiter hinzuhalten, was nicht recht gelingt. Glücklicherweise taucht Claire gleich darauf auf und kann Roarke beiseite nehmen, bevor jener die Feier verlässt. Unterdessen unterhält sich Shelby mit Theo, den sie ganz offen auf die Verschwörung anspricht. Shelby versucht verbissen, ihn auf ihre Seite zu ziehen. Zur gleichen Zeit gibt sich Raina mit Felix weiterhin als Nimah aus, dem sie einiges an Kritik um die Ohren haut. Kurz darauf lässt Felix durchblicken, dass er weiß, dass sie nicht Nimah ist. Shelby und Raina verlieren daraufhin ihre Gesprächspartner, die sich beide auf den Weg zu Roarke machen und Maxine versucht Felix aufzuhalten, was auch gelingt. Im Gespräch mit Alice Winter hat Ryan ebenfalls wenig Erfolg, bis er vor ihren Auge eine der Wanzen zerstört und sie so davon überzeugen will, sich ihm anzuvertrauen. Alice scheint nun tatsächlich bereit, eine Aussage gegen die restlichen Kollaborateure zu machen.

Alex, die sich um Maxwell Fletcher kümmern sollte, erklärt vor Owen, dass ihre Zielperson nicht erschienen ist, doch gleich darauf erreicht jener den Schauplatz und fordert Alex zum tanzen auf. Derweil stellt Claire Roarke zur Rede und will ihn dazu bringen, sich auf ihre Seite zu stellen, indem sie ihn den Posten als Vizepräsident anbietet. Roarke ist nicht beeindruckt und schlägt das Angebot aus, da er sich sicher ist, Claire bald stürzen zu können. Claire schiebt ihm außerdem einen Umschlag mit einer Rücktrittserklärung zu und versichert, dass sie ihre Arbeit niederlegen wird, wenn sie Amerika somit retten kann.

Beim Tanzen macht Flechter Alex deutlich, dass sie beiden gerade nicht abgehört werden können, weshalb er ganz offen zu ihr ist und erläutert, dass die Kollaborateure Alex in ihren Reihen aufnehmen wollen. Er will Alex an ihrer Seite wissen, da die Bevölkerung in ihr eine Heldin sieht und zu Alex aufschaut. Indes bringt Ryan Alice dazu, die Morde an Léon und Sasha zu gestehen, weshalb er Alice nun in der Hand hat. Im Gegenzug für Immunität verlangt er von Alice sämtliche Geheimnisse der Kollaborateure. Alice ist einverstanden und deutet an, dass sie zwei weitere Kollaborateure davon überzeugen kann gegen den Rest auszusagen.

Clay spricht Felix darauf an, dass sich jener Zugriff zu seinem Laptop verschafft hat, woraufhin Felix meint, dass er lediglich sein eigenes Überleben gesichert hat. Dass Felix mit den Kollaborateuren gemeinsame Sache macht, kann Clay nicht fassen. Derweil lehnt Roarke den Rücktritt von Claire ab und macht ihr klar, dass er so oder so zum Ziel kommen wird. Die Unterhaltung der beiden wird von Caleb unterbrochen, der seiner Mutter mitteilt, dass einer der Kollaborateure die Seite gewechselt hat. Zufrieden schiebt Claire Roarke erneut den Umschlag zu und erklärt ihm, dass es sich dabei nicht um die Unterlagen zu ihrem sondern zu seinem Rücktritt handelt. Mit dem Gespräch wollte sie Roarke lediglich ablenken, während die Task Force einen der Kollaborateure umdreht. Nachdem Claire gegangen ist, zerknüllt Roarke wütend den Umschlag.

Nachdem die Feier beendet wurde, erkennt Clay, dass Maxine großen Spaß an der Scharade hatte. Er bittet sie ihn sofort zu heiraten. Damit ist Maxine nicht einverstanden, da sie bemerkt hat, dass Clay Angst vor den Folgen seines Jobs hat. Daher möchte sie lieber dann, wenn sein Auftrag erfolgreich abgeschlossen wurde, seine Frau werden.

Im Bunker teilt Ryan der restlichen Task Force mit, dass er Alice Winter, Christian Kelly und Warren Shepherd auf ihre Seite bringen konnte. Noch in dieser Nacht will er sich wegen der Aussagen gegen die anderen Kollaborateure mit ihnen treffen. Während Ryan siegessicher ist, hat Alex Bedenken, dass man Ryan in eine Falle lockt. Außer Alex scheint jeder zu glauben, dass sie am Ziel sind. Clay hat in der Zwischenzeit Rücksprache mit Keyes gehalten, der der gleichen Überzeugung wie Ryan ist und den übergelaufenen Kollaborateuren Immunität zusichern wird, nachdem sie ihre Aussage gemacht haben. Nachdem Clay dies deutlich gemacht hat, bittet er Shelby zu sich. Er gesteht ihr, sich zu ihr hingezogen zu fühlen. Da dies seine Beziehung belastet und er keine Gefühle für Shelby entwickeln möchte, bittet er sie ihn auf Abstand zu halten und dazu zu bringen, Shelby wieder zu hassen. Sie ist einverstanden.

Noch immer ist Alex der Überzeugung, dass die Kollaborateure sie in eine Falle locken, was sie auch vor Owen unterstreicht. Owen ist der gleichen Ansicht und hat eine Idee, wie sie stattdessen vorgehen können: indem man einen Spitzel bei den Kollaborateuren einschmuggelt. Alex scheint diese Idee zu gefallen. Zur gleichen Zeit macht sich Ryan auf den Weg zu seinem Treffen mit Alice Winter, doch anstatt auf die übergelaufenen Kollaborateure trifft er auf einen Reporter, der Ryans Identität als CIA-Agent enttarnt. Ryan muss erkennen, dass man ihn tatsächlich in eine Falle gelockt hat.

Sämtliche Daten, die die Task Force gesammelt hat, werden von deren Computern gelöscht.

Am nächsten Morgen sitzt Clay bereits in der Früh an einigen Unterlagen, da Felix ihm den Tipp gegeben hat, dass die Kollaborateure zu einem Schlag ausholen. Zu ihm kommt Caleb und kurz darauf auch Shelby, woraufhin Clay erkennt, dass die beiden die Nacht mit einander verbracht haben. Betreten will Clay sich zurückziehen und entschuldigt sich für die Worte, die er am letzten Abend an Shelby gerichtet hat, während es Shelby Leid tut, dass Clay sie mit seinem Bruder zusammen gesehen hat. Shelby gesteht Clay, dass sie ihre Gefühle für Caleb die ganze Zeit über auf ihn projiziert hat. Nachdem Clay gegangen ist, wird klar, dass Shelby und Caleb nur so getan haben, als hätten sie mit einander geschlafen. Shelby will sich auf den Weg zum Meeting im Bunker machen, während Caleb die Task Force wieder verlässt, um sein Studium weiterzuführen. Die beiden umarmen sich zum Abschied.

Im Bunker stellt Clay entsetzt fest, dass ihnen sämtliche Daten gestohlen wurden. Gleichzeitig berichten die Nachrichten über Claires Gründung der geheimen Task Force, womit sie gegen das Gesetz verstoßen hat. Zudem ist das Video des Reporters, der Ryan enttarnt hat, an die Medien geraten und auch Shelbys Name fällt in diesem Zusammenhang. Erschüttert schalten Shelby, Ryan, Raina und Clay den Fernseher aus. Sie wissen nicht, wie es nun weitergehen soll und fragen sich, wo Alex und Owen sind. Clay erkennt, dass sie am Ende sind.

Um den Kollaborateuren das Handwerk zu legen hat Alex die Daten der Task Force gestohlen und will sich nach der Einladung von Flechter bei ihnen einschleusen, um sie von innen heraus zu zerstören. Owen soll ihr dabei als Mittelsmann dienen. Nervös macht sich Alex auf den Weg zu ihrem Treffen mit Fletcher und überreicht ihm als Zeichen des guten Willens die gesammelten Daten der Task Force.

Marie Florschütz - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Quantico" über die Folge #2.19 Die letzte Chance diskutieren.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Mehr zum Datenschutz Schließen