Episode: #3.18 Unsere Mütter, unsere Täter

Nachdem es Zelena gelungen ist, Reginas Herz zu stehlen, benutzt Regina einen Zauber, um mit ihrer verstorbenen Mutter Cora sprechen zu können und zu erfahren, warum diese Zelena damals ausgesetzt hat. Derweil findet Belle heraus, was Zelenas ultimatives Ziel ist. In der Märchenwelt der Vergangenheit wird die junge Cora von einem falschen Prinzen hereingelegt und endet alleine und schwanger. Um ihre Chance, einen echten Prinzen zu bekommen, nicht zu verlieren, muss sie ihre Schwangerschaft verbergen.

Vor ihrer Haustür entdeckt Regina einen Korb grüner Äpfel und gleich darauf platzt Zelena bei ihr herein. Die beiden Schwestern gehen verbal aufeinander los, bis Zelena gesteht, dass sie Regina nur ablenkt, während Mr. Gold nach Reginas Herz sucht. Zur gleichen Zeit bedroht Mr. Gold die Männer von Robin Hood in deren Lager und verlangt Reginas Herz. Als Mr. Gold einen Pfeil auf Robins Sohn richtet, knickt Robin ein und holt Reginas Herz hervor. Mr. Gold entschuldigt sich für diese Tat und verschwindet dann mit dem Herz. Nur Sekunden später taucht Regina im Lager der Männer auf und erfährt, dass ihr Herz weg ist. Sie macht Robin keine Vorwürfe und ist fest entschlossen, herauszufinden, was Zelena mit ihrem Herz vorhat.

Sofort macht sich Regina auf den Weg zu Mr. Golds Laden und erzählt Belle, was geschehen ist. Zelena kann Regina nicht mit Hilfe des Herzens kontrollieren, da es davor mit einem Zauber geschützt ist, dennoch fürchtet Regina die undurchsichtigen Pläne ihrer Schwester. Regina bittet daher die belesene Belle um Hilfe und sagt ihr, dass sie bereut, was sie Belle in der Vergangenheit angetan hat. Belle hat keine genaue Vorstellung von Zelenas Plänen, doch dann kommt Regina der Gedanke, die magische Kerze, durch die ihre Mutter starb, zu benutzen, auch wenn diese keine Macht mehr besitzt.

Die junge Cora arbeitet in einer Schenke und ist allseits beliebt. Sie setzt sich zu Jonathan, einem Gast, der ihr Komplimente macht. Als ihm ein Taschentuch mit einem königlichen Monogramm aus der Hand gleitet, ist Cora tief beeindruckt und erliegt Jonathans Flirtkünsten. Er erzählt ihr, dass er vor ihr verheimlicht habe, ein Prinz zu sein, damit sie ihn nur um seiner Selbst Willen gern hat. Jonathan gibt Cora einen Ring aus Stroh, mit dem er um ihre Hand anhält, und verspricht, dass er in wenigen Tagen mit einem goldenen Verlobungsring zurückkehren und sie zur Prinzessin machen wird. Glücklich nimmt Cora den Antrag an und geht mit Jonathan auf sein Zimmer.

Zelena betrachtet Reginas Herz. Dann bringt sie Mr. Gold einen Anzug, damit er mit ihr schick zu Abend isst. Sie ist in Feierlaune, da sie mit Reginas Herz, Davids Mut und Mr. Golds Verstand fast alle Zutaten für ihren Zauber beisammen hat und lediglich auf Mary Margarets Baby warten muss.

Bei Regina haben sich die Charmings und Hook versammelt. Bevor Regina hinzukommt, streiten Mary Margaret und David über einen Namen für ihr Baby und verstummen, als Regina ihnen ihren Plan mitteilt: sie beabsichtigt, Cora nach Zelena zu fragen. Um mit ihrer toten Mutter sprechen zu können, benötigt Regina deren Mörderin und die Tatwaffe, die durch Mary Margaret und die magische Kerze beide vorhanden sind. Regina fordert die Gruppe auf, sich auf Cora zu konzentrieren, woraufhin über ihnen ein Portal entsteht. Cora weigert sie jedoch mit ihnen zu sprechen und das Portal schließt sich wieder.

Es ist zwei Monate her, dass Jonathan einfach abgereist ist und Cora zurückließ. Sie findet ihn in einem Pavillon und muss erfahren, dass er sie belogen hat und kein Prinz, sondern ein einfacher Gärtner ist. Empört verlangt sie Geld von Jonathan, da sie ein Kind von ihm erwartet. Jonathan geht jedoch nicht auf ihre Forderung ein. Als Cora um Hilfe ruft, stößt er sie nieder. Verstört kniet Cora am Boden, als ein anderer Mann ihr die Hand reicht. Sie lehnt seine Hilfe zuerst ab, doch als der Mann sich als Prinz Leopold vorstellt, lässt Cora sich von ihm aufhelfen.

Nach dem gescheiterten Versuch, mit Cora zu reden, verlassen David, Emma und Hook Reginas Haus, während Mary Margaret noch bleiben will. Regina hat nichts dagegen. Als Mary Margaret ihr in die Küche folgt, verschwindet plötzlich Reginas Haustür auf magische Weise.

Cora und Prinz Leopold haben sich angefreundet und verbringen den Tag im Wald. Dort zeigt Cora ihm, wie man ein Feuer macht, und Leopold gesteht, dass er bald Prinzessin Eva heiraten muss. Er ist ihr schon seit Jahren versprochen und wird sie an diesem Abend zum ersten Mal treffen. Als Cora bemerkt, dass Leopold sich dieser Ehe nicht sicher ist, gibt sie ihm zu verstehen, dass er sich selbst aussuchen sollte, wen er heiratet. Während ihres Gespräches blickt Leopold Cora immer verliebter an.

Bedrückt entschuldigt sich Mary Margaret bei Regina dafür, dass sie für Coras Tod verantwortlich ist, woran sie jeden Tag denken muss. Zu ihrer Überraschung zeigt Regina Verständnis und wirft ein, dass Cora wiederum die Schuld am Tod von Snows Mutter trägt. Plötzlich hören die beiden, dass sich im Obergeschoss des Hauses etwas tut. Als Regina die Tür zu dem betreffenden Zimmer öffnet, sehen sie die geisterhafte Cora, die sofort auf die beiden losgeht.

In Grannys Diner demonstriert Emma Hook gut gelaunt ihre wachsenden magischen Kräfte. Sie werden von Belle unterbrochen, die glaubt, Zelenas Plan nun zu durchschauen. Indes gibt sich Zelena Mr. Gold gegenüber sehr freundlich. Sie unterbreitet ihm ihren Plan, in die Vergangenheit zu reisen und sie zu ändern. Dann bietet sie Mr. Gold an, mit ihr zu kommen, damit er sein Leben mit Baelfire verbringen kann. Mr. Gold glaubt zunächst nicht, dass Zelena zu so einem mächtigen Zauber im Stande ist, da es bisher noch niemandem gelang, die Zeit zu verändern, doch der Gedanken, seinen Sohn wiederzuhaben, gefällt ihm.

Verzückt betrachtet Cora ihren Verlobungsring, als auf einmal Jonathan bei ihr auftaucht. Er fordert von Cora Gold, sonst wird er Leopold ihre Schwangerschaft offenbaren. Cora lässt sich auf den Handel ein, bemerkt allerdings nicht, dass das Gespräch von Prinzessin Eva belauscht wird.

Schnell bemerkt Regina, dass es Coras Geist auf Mary Margaret abgesehen hat und bringt sie in Sicherheit. Noch immer geht Cora nicht auf Reginas Fragen bezüglich Zelena ein. Als es Regina nicht länger gelingt, Cora auf Abstand zu halten, schlüpft diese in Mary Margarets Körper. Dadurch erfährt Mary Margaret, weshalb Cora damals Zelena weggab.

Prinz Leopold erzählt Cora von dem Gerücht, dass sie schwanger sei. Cora bestreitet dies, doch als Eva zu ihnen stößt und erzählt, dass sie Coras Gespräch mit Jonathan belauscht hat, wird Cora zornig. Sie verlangt von Leopold, nichts auf Evas eifersüchtige Worte zu geben, aber dann fordert Eva Leopold auf, Coras Taschen zu durchsuchen. Darin findet Leopold den Schmuck, denn Cora für Jonathans Stillschweigen stehlen wollte. Empört wirft er Cora aus dem Schloss. Eva verspricht ihm, eine gute Ehefrau zu sein und ihm ein Kind zu schenken, das unverdorben wie Schnee sein wird.

Regina schickt Coras Geist zurück durch das Portal, während Emma, David, Belle und Hook hinzukommen. Beunruhigt erzählt Belle, dass Zelena in die Vergangenheit reisen will, und Mary Margaret erläutert den anderen, dass Cora durch Snows Mutter Eva gezwungen wurde, Zelena aufzugeben, und Zelena dies in der Vergangenheit ändern will. Ihnen wird klar, dass Zelena Eva töten will, wodurch die Leben von Snow, Emma, Henry und auch Regina ausgelöscht werden würden. David bemerkt sogleich, dass Zelena nur noch auf die Geburt des Babys wartet und verspricht Mary Margaret, dass sie Zelenas Plan durchkreuzen werden.

Cora trägt ihre neugeborene Tochter in den Wald und verabschiedet sich von ihr mit den Worten, dass sie ihre Chance, einen Prinzen zu heiraten, nicht verlieren will. Als Zelena anfängt zu weinen, erhebt sich ein Sturm und ein grüner Tornado trägt sie davon.

Mr. Gold bedankt sich bei Zelena und flirtet mit ihr. Er beginnt, sie zu küssen, doch als sie bemerkt, dass er ihr lediglich den Dolch abnehmen will, schickt Zelena ihn zurück in seine Zelle und drohtt ihm, dass sie ihn nun nicht mehr mit in die Vergangenheit nehmen wird. Das macht Mr. Gold allerdings nichts aus, da er stolz auf das Opfer seiner Sohnes ist. Er versichert Zelena daher, dass er alles daran setzen wird, sie zu töten.

Als Regina das Chaos beseitigt, das Coras Geist hinterlassen hat, bietet Mary Margaret ihr ihre Hilfe an. Die beiden entschuldigen sich für die Fehler, die sie begangen haben, und kommen darin überein, dass sie sich jetzt auf der selben Seite befinden. Mary Margaret betont, dass sie fest daran glaubt, dass Regina einen Weg finden wird, Zelena aufzuhalten und eigenes Glück zu finden. Durch Mary Margarets Worte bestärkt geht Regina zu Robin Hood und küsst ihn. Robin ist zunächst überrascht und entschuldigt sich erneut dafür, Reginas Herz verloren zu haben, erwidert dann aber den Kuss.

Marie Florschütz - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Once Upon a Time" über die Folge #3.18 Unsere Mütter, unsere Täter diskutieren.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Mehr zum Datenschutz Schließen