Interview mit Raphael Sbarge

5. Juni 2012 | Seit Oktober 2011 ist Raphael Sbarge als Archie in "Once Upon a Time" zu sehen und fährt mit der Serie offenbar sehr gut, da diese während der Upfronts für eine zweite Staffel verlängert wurde. Wir führten kurz darauf ein Interview mit dem Darsteller, der uns mehr über seine Rolle des Archie/Jiminy Cricket erzählt. Außerdem berichtet er uns von den Anfängen seiner Laufbahn als Schauspieler und von seiner Zusammenarbeit mit Simon Baker bei "The Guardian".

Hier könnt ihr das Originalinterview nachlesen. | Read the original interview in English.

Foto: Raphael Sbarge - Copyright: Russell Baer
Raphael Sbarge
© Russell Baer

1. Deine Eltern haben bereits im Show-Business gearbeitet. Denkst du, dass du in die Welt der Schauspielerei hineingeboren wurdest? Wann wusstest du, dass dies der richtige Weg für dich ist?

Ha! Ja, das wurde ich wohl. "Im Kofferraum geboren", wie man sagt. Mein Vater und meine Mutter trafen sich auf der Yale Drama School; Vater war Drehbuchautor, Mutter Kostümdesignerin. Mit vier Jahren wurde ich zufällig für einen Job in der "Sesamstraße" gebucht, das gerade in seinem ersten Jahr lief und nach Kindern suchte und bis ich 13 war spielte ich in Stücken in dem Theater mit, in dem meine Mutter arbeitete, wenn sie jüngere Schauspieler suchten. Mit 13 Jahren beschloss ich, dass es das war, was ich gern tun wollte; ich wollte in New York wohnen, die öffentlichen Verkehrsmittel benutzen (und mein Fahrrad, ich fuhr ständig Fahrrad!), mir einen Agenten suchen und selbstständig zu Vorsprechen gehen. Mit 16 Jahren trat ich das erste Mal am Broadway auf und arbeitete auch während der High School weiter; den Film "Risky Business" drehte ich direkt nach meinem Abschluss. Auf das College bin ich nie gegangen – habe in einem Fort gearbeitet. Ich war ein sehr entschlossenes und frühreifes Kind. Meine Mutter stand mir bei und unterstützte mich, aber sagte mir immer, dass ich mir alles selbst erarbeiten musste, wenn ich mich durchsetzen wollte, weil der Weg eben so schwer ist. Jetzt, nach über 40 Jahren als Schauspieler, muss ich sagen, dass ich viel Glück und eine wunderbare Karriere hatte und bestätigen kann: "Ja. Oh Mann, es war das Richtige."

2. Was sagen deine Kinder dazu, dass du eine bekannte Märchenfigur in "Once Upon a Time" spielst?

Meine Kinder sind sieben und neun Jahre alt und LIEBEN die Serie. Jeden Sonntagabend, wenn sie läuft, sitzen wir zusammen auf der Couch und sehen sie uns an; das ist für mich als Vater so eine tolle Sache. Ich weiß nicht, ob sie den Teil mit der "bekannten Märchenfigur" schon verstehen. Von ihrem Standpunkt aus gesehen denke ich, dass sie einfach die Geschichten lieben und hey, es ist schon toll, dass der eigene Vater darin mitspielt. Ich erzähle ihnen oft Geschichten vom Dreh, die sie gern hören. Ich weiß noch, wie ich meinem Sohn Djano (7) vor kurzem Lana Parrilla (die böse Königin) bei einer Veranstaltung vorgestellt habe. Sie war so freundlich zu ihm und er ist knallrot geworden. Das war schön mit anzusehen. Ha!

3. Dein Charakter Archie scheint nicht zu wissen, dass er in Wirklichkeit von woanders herkommt. Denkst du, dass er vermutet, dass etwas nicht so ist wie es sein sollte?

Archie ist von dem Fluch komplett geblendet und weiß von nichts. Er arbeitet mit Henry daran, sich mit dessen schwierigen Familienumständen auseinander zu setzen – zwei Mütter, die eine nett, die andere nicht so nett, und keine echte Vaterfigur. Ich denke wirklich, bis wir vielleicht etwas anderes erfahren, dass Archie die "andere Welt" gar nicht wahrnimmt. Aber schauen wir mal, wie lange dies anhält…

4. Angenommen Archie hätte die Wahl zwischen einem Leben im Märchenland oder einem in Storybrooke; wie denkst du, würde er sich entscheiden? Würde er es vorziehen, ein Mensch zu bleiben?

Oh Mann. Das ist eine sehr interessante Frage und ich werde einfach mal eine wilde Vermutung aufstellen: Archie hat den aufrichtigen Wunsch, Gutes zu tun. Wenn er dies als Grille/gutes Gewissen in der Märchenwelt besser erledigen könnte, dann würde er dies dort tun und andersherum. Aber ich persönlich, als Schauspieler, liebe es in Storybrooke zu sein. Ich liebe die Kostüme… Aber das liegt mir natürlich im Blut… :)

5. "Once Upon a Time" wird hoffentlich um eine zweite Staffel verlängert. Was würdest du darin gern sehen?

Wir bekommen auf jeden Fall eine zweite Staffel! Wir fangen am 16. Juli wieder mit dem drehen an, also macht euch auf etwas gefasst! Ich würde gern mehr über Archies Liebesleben erfahren, was er in seiner Freizeit unternimmt und seine Patientenliste ausweiten, sodass auch Leute zu ihm kommen, die ganz offensichtlich "Hilfe benötigen", wie die Bürgermeisterin/böse Königin und Mr. Gold/Rumpelstilzchen.

6. Wie viel von dir steckt in Archie?

Die Frage ist schwer zu beantworten, da man sich selbst so schlecht beurteilen kann. Aber ich kann sagen, dass mir schon gesagt wurde, ich sei ein guter Zuhörer. Ich persönlich habe schon einiges durchgemacht, was mich sensibel für die Bemühungen anderer Leute gemacht hat. Und ich bemühe mich stets, das Richtige zu tun, auch wenn ich das, als Mensch (und nicht als Grille), manchmal nicht schaffte. Also strebe ich nach Beharrlichkeit und nicht nach Perfektion.

Foto:

7. "Once Upon a Time" wird bald im deutschen Free-TV ausgestrahlt. Angenommen, du müsstest einem potentiellen Zuschauer erklären, weshalb er einschalten soll, was würdest du sagen?

Ich arbeite noch immer an meinem Elevator Pitch (Anm. d. Red.: Aufzugspräsentation, Überzeugungsrede), da die Handlung nun sehr umfangreich ist, aber ich würde sagen, wenn man ein Fan der "Harry Potter"-Filme oder von "The Princess Bride" ist, sollte man einschalten. Wenn man das Buch "Wicked – Die Hexen von Oz" gelesen oder das Musical gesehen hat und es einem gefiel, sollte man einschalten. Wenn man ein großer Fan von "Lost" war, sollte man einschalten, denn die Serienmacher der Serie Eddie Kitsis und Adam Horowitz arbeiteten auch an "Lost". Und wenn man zwischen acht und 80 Jahren alt ist, sollte man einschalten. Aber letztendlich wäre das Beste zu sagen wohl, dass man sich die erste Episode anschauen sollte und zu sehen, ob einen die Handlung fesselt. Jede Person, mit der ich gesprochen habe, hat mir gesagt: "Oh Mann. Deine Serie macht süchtig!"

8. Auf DVDs findet man manchmal Bloopers von den Dreharbeiten. Welche Momente würdest du in ein "Once Upon a Time" Gag Reel stecken?

Wir haben ein Gag Reel, das es auch auf die DVD geschafft hat. Die kann man ab August kaufen!

9. Du hast auch schon in vielen Serien mitgespielt, die sich hier großer Popularität erfreuen, in "24", "Prison Break" und "Dexter". Welchen von diesen Charakteren hast du am liebsten gespielt?

Es ist schwer, da einen "Favoriten" zu nennen. Ich liebe jede der Serien, die du genannt hast, aus verschiedenen Gründen – der Schreibstil und die Geschichten waren so dynamisch und spannend. Natürlich waren auch die Schauspieler große klasse, mit denen ich zusammen arbeiten durfte.

10. Du hast bereits drei Jahre lang mit Simon Baker in "The Guardian" zusammen gespielt. Wie war die Zusammenarbeit mit ihm und haltet ihr immer noch Kontakt und verfolgt des anderen Arbeit?

Simon ist ein guter Mann und wir hatten drei tolle Jahre während der Serie. Ich hatte einen kurzen Gastauftritt in seiner neu(er)en Serie "The Mentalist" und wir haben uns gegenseitig auf den neuesten Stand gebracht – wir haben über unsere Kinder und Familien geredet (man erzählt sich viel in drei Jahren enger Zusammenarbeit), aber natürlich sind wir auch beide sehr beschäftigt und haben nicht so viel Zeit, um uns oft zu sehen. Wir mögen uns aber sehr und ich freue mich immer, ihn zu sehen.

11. Du arbeitest in einer wohltätigen Organisation namens Green Wish mit. Kannst du uns ein bisschen erzählen, worum es dabei geht?

Green Wish ist eine Organisation, die ich gegründet habe, um Umweltthemen zu unterstützen. Ich wurde bei der Geburt meiner Tochter dazu inspiriert, etwas in der Welt, in der sie leben wird, zu verändern. Im Prinzip sammeln wird Geld für andere Organisationen auf überregionaler Ebene. Wir sammeln das Geld bei Einzelhändlern und teilen dies auf neun lokale Gruppen auf, die sich mit der Erde, Luft, Wasser und Ausbildung zur Nachhaltigkeit beschäftigen. Der bekannte Umweltschützer Ed Begley, Jr. ist das Gesicht der Organisation und sitzt im Vorstand. Momentan arbeiten wir im Umfeld von Los Angeles und wollen uns national vergrößern. Das ist definitiv etwas, das man auch in Deutschland auf die Beine stellen könnte; um mehr heraus zu finden kann man auf www.GreenWish.com gehen. Wir stehen außerdem kurz davor eine Webserie zu veröffentlichen, das die Begleys zeigt, die ein in hohem Maße nachhaltiges Haus mit Hilfe von LEED bauen. Es ist eine witzige Serie; mehr dazu kann man auf www.onBegleyStreet.com erfahren.

12. Wenn du einen Tag mit irgendeiner toten oder lebendigen Person verbringen könntest, wer wäre dies und was würdet ihr tun?

Ich würde den Tag sehr gern mit Barak Obama, Marlon Brando und mit Albert Einstein verbringen. Ich würde mit ihnen einfach nur herumlaufen, sie reden hören und ihnen Fragen stellen. Ich würde nichts anderes als die Erfahrung wollen, als einen Tag mit ihnen, um zu sehen, wie sie denken und würde versuchen zu verstehen, wie sie die Welt betrachten.

13. myFanbase ist ein Online-Magazine über Serien. Hast du eine oder mehrere Lieblingsserien?

Ich liebe "Mad Men". Ich liebe "True Blood". Ich liebe "Downton Abbey". Und um ehrlich zu sein, bin ich ein Nachrichten-Junkie… Also gucke ich viele Nachrichtensendungen. Vielleicht sollte ich mehr Serien schauen, aber manchmal bin ich zu beschäftigt damit, selbst welche zu drehen.

Vielen Dank, Raphael, wir wünschen dir alles Gute für die Zuknuft!

Nicole Oebel & Luisa Schmidt - myFanbase


Hinweis: © myFanbase 2012 - Das Exklusivinterview darf nicht auf anderen Internetseiten oder an sonstiger Stelle veröffentlicht werden! Die ersten beiden Fragen bzw. bis zu 160 Zeichen dürfen mit Link zu dieser Seite gepostet werden. Übersetzungen in andere Sprachen als Englisch oder Deutsch dürfen mit Link zu dieser Seite und Angabe des Interviewers veröffentlicht werden.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Mehr zum Datenschutz Schließen