Emergency Room - Charaktere
Joyce Westlake, Staffel 8

Foto:

Joyce Westlake (Christina Hendricks) ist eine junge Frau, die in Staffel 8 von "Emergency Room" gemeinsam mit ihrem Mann Brian Westlake (Matthew Settle) nach Chicago zieht. Joyce Westlake ist Opfer häuslicher Gewalt und wendet sich hilfesuchend an ihre Nachbarin Abby Lockhart (Maura Tierney).

Staffel 8 von "Emergency Room" auf DVD bestellen

Charakterbeschreibung: Joyce Westlake, Staffel 8

Foto: Maura Tierney, Emergency Room - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Maura Tierney, Emergency Room
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Die schüchterne Joyce Westlake stammt aus Idaho und heiratet dort ihre Jugendliebe Brian Westlake. Sie liebt Brian über alles und kann sich ein Leben ohne ihn nicht vorstellen. Deswegen ignoriert sie auch immer wieder sein aggressives Verhalten und vertuscht immer wieder, wenn er ihr gegenüber gewaltätig geworden ist. Gemeinsam ziehen die beiden nach Chicago, da Brian dort studiert, und werden die neuen Nachbarn der Krankenschwester Abby Lockhart.

Doch auch der Umzug nach Chicago ändert nichts an Brians aggressiven Verhalten und die beiden geraten immer wieder lautstark aneinander. Da Joyce weiß, dass ihre Nachbarin die Streitigkeiten mitkommen muss, was ihr äußerst unangenehm ist, geht sie sehr freundlich auf Abby zu und versucht die ganze Situation herunter zu spielen.

Doch die Streitigkeiten zwischen Brian und Joyce häufen sich und sie flieht immer häufiger vor seinem aggressiven Verhalten. So trifft sie erneut auf Abby, als diese nach Hause kommt und Joyce gerade im Hausflur darauf wartet, dass Brian sich beruhigt und sie wieder zurück in die Wohnung kann. Die beiden unterhalten sich und als Joyce erfährt, dass Abby Geburtstag hat, bietet sie ihr kurzerhand ein Bier an und die beiden trinken zusammen im Hausflur und unterhalten sich.

Ein paar Tage später geraten Joyce und Brian erneut in einen großen Streit, der so sehr eskaliert, dass Brian Joyce wüst beschimpft und sie heftig gegen die Wand stößt. Abby hört diesen Streit in ihrer Wohnung und verständigt die Polizei, da Joyce lauthals um Hilfe ruft, als Brian sie verprügelt. Als die Polizei jedoch wenig später bei ihnen auftaucht, behauptet Joyce, dass sie lediglich einen Streit hatten, den sie inzwischen wieder beigelegt haben.

Als sie am nächsten Morgen auf Abby trifft, versucht sich Joyce bei ihr für den Lärm am Abend zuvor zu entschuldigen. Sie weiß genau, dass Abby sie dafür verurteilt, dass sie mit Brian verheiratet ist, weshalb sie ihr erklärt, dass sie bereits seit der Schule mit Brian zusammen ist und ihre Beziehung schon immer stürmisch war. Als Abby dann bemerkt, dass sich Joyce ernsthaft am Bein verletzt hat, spielt Joyce das wieder einmal runter und lässt sie stehen.

Dennoch geht Joyce ins Krankenhaus, um sich den Knöchel untersuchen zu lassen und ist überrascht, als sie Abby plötzlich dort sieht. Ihre behandelnden Ärztin Kerry Weaver (Laura Innes) gegenüber behauptet sie, dass sie einen Unfall mit ihren Rollschuhen hatte. Abby spricht sie wenig später auf die Misshandlung an, doch Joyce macht ihr deutlich, dass Brian der Mann ist, den sie über alles liebt. Abby besteht jedoch darauf, dass sie sich Hilfe nimmt, wovon Joyce sich bedrängt fühlt. Vor allem als Abby plötzlich mit der Sozialarbeiterin Adele Newman (Erica Gimpel) auftaucht, die ein Gespräch mit Joyce führen will. Joyce lässt sich zwar auf das Gespräch ein, beschützt Brian jedoch weiterhin.

Wenig später holt Brian sie dann aus dem Krankenhaus ab und Joyce geht freudig mit ihm nach Hause, ohne irgendwelche Hilfestellungen von Abby anzunehmen. Selbst die Notfallnummern lässt sie im Krankenzimmer zurück, um Abby damit ein deutliches Zeichen zu setzen, dass sie weiterhin bei Brian bleiben wird.

Doch als es kurz darauf erneut zu einer heftigen Auseinandersetzung mit Brian kommt, erträgt Joyce es nicht mehr und flüchtet zu Abby. Ängstlich bittet sie diese darum, dass sie die Tür nicht öffnet, als Brian heftig dagegen klopft, da sie ihm nicht begegnen möchte. Sie verbringt die ganze Nacht bei Abby und beobachtet am nächsten Morgen die Straße, um zu schauen, wann Brian endlich das Haus verlässt, damit sie wieder in ihre Wohnung gehen kann. Abby empfiehlt ihr daraufhin, dass Joyce und Brian eine Gruppentherapie besuchen sollten, was Joyce ihm vorschlagen möchte, da sie immer noch an ihre Ehe glaubt. Allerdings weiß sie auch, dass sie das Thema behutsam angehen muss, da Brian bereits eine Einzeltherapie hatte, die jedoch zu keinem Erfolg geführt hat.

Als sie Brian ein paar Stunden später begegnet, kommt sie jedoch erst gar nicht dazu, ihm die Therapie vorzuschlagen, da er direkt wütend auf sie einschlägt, da sie einfach verschwunden ist. Joyce versucht zu fliehen, wobei sie sich aus dem Haus ausschließt. Sie ruft daraufhin bei Abby im Krankenhaus an, die sofort zu ihr kommt und sie schwer verwundet vorfindet. Da Brian Joyce den Wangenknochen gebrochen hat, fahren die beiden sofort ins Krankenhaus, damit Joyce behandelt werden kann.

Im Krankenhaus angekommen, fällt Joyce erneut in alte Verhaltensmuster und rechtfertigt Brians Verhalten, indem sie erklärt, dass er meistens liebe und zärtlich ist und außerdem ihr aller bester Freund ist. Er hat einfach manchmal Phasen, in denen er aufbrausend und unbeherrscht ist. Abby hat aber dennoch die Polizei gerufen, was Joyce wütend macht, da sie nicht gegen Brian aussagen will. Abby macht ihr jedoch deutlich, dass sie sich nicht länger wie ein Stück Dreck von Brian behandeln kann und er seine Gewalttätigkeit nie ablegen wird. Joyce erkennt schließlich, dass Brian sich wirklich nicht ohne Hilfe ändern wird und geht daraufhin ins Frauenhaus.

Annika Leichner - myFanbase

Zurück zu den "Emergency Room"-Charakteren

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Mehr zum Datenschutz Schließen