DVD-Rezension: The Returned, Staffel 1

Foto:

Staffel 1 von "The Returned" bei Amazon bestellen:
DVDBlu-ray

Für A&E produziert, ging "The Returned", das US-Remake des gleichnamigen französischen Originals ("Les Revenants"), erstmalig am 9. März 2015 auf Sendung. Die von Carlton Cuse ("Lost", "Bates Motel") entwickelte Serie konnte für den Hauptcast zahlreiche bekannte Gesichter wie Kevin Alejandro, Agnes Bruckner, Sandrine Holt, Sophie Lowe, Mat Vairo, Mark Pellegrino, Michelle Forbes, Leah Gibson und Mary Elizabeth Winstead gewinnen. Und obwohl direkt eine volle Staffel von zehn Episoden von A&E bestellt wurde, schaffte es die Mysteryserie "The Returned", mangels sinkender Zuschauerquoten, nicht über diese hinaus. Im deutschen Free-TV wurde "The Returned" bisher nicht ausgestrahlt, sondern war ab dem 10. März 2015 lediglich auf Netflix abrufbar und ist jetzt seit dem 13. Mai 2006 nun auf DVD und Blu-ray im Handel erhältlich.

Inhalt

Foto: Copyright: 2016 Universum Film GmbH
© 2016 Universum Film GmbH

Vier Jahre nachdem die sechzehnjährige Camille Winship (India Ennenga), zusammen mit ihren Mitschülern, bei einem Schulausflug mit dem Bus verunglückte und niemand das Unglück überlebte, taucht das junge Mädchen plötzlich wieder in der Küche ihrer völlig geschockten Mutter auf. Camille hat keinerlei Erinnerung daran was in den letzten vier Jahren geschehen ist, geschweige denn eine Ahnung davon, dass sie eigentlich tot ist und verhält sich so als wäre sie gerade von dem Ausflug nach Hause gekommen. Ihre Eltern und auch Camille selber stehen vor einem großen Rätsel. Doch Camille ist nicht die Einzige die plötzlich zurückkehrt, denn immer mehr Verstorbene der amerikanischen Kleinstadt Caldwell stehen anscheinend plötzlich wieder von den Toten auf. Und wie Camille, hat keiner von ihnen eine Erinnerung an die vergangenen Jahre und daran was in der Zwischenzeit geschehen ist oder wissen warum sie wieder zurückgekehrt sind.

Rezension

Foto: Tandi Wright& India Ennenga, The Returned - Copyright: 2015 A+E Studios, LLC and Fremantlemedia North America, Inc.
Tandi Wright& India Ennenga, The Returned
© 2015 A+E Studios, LLC and Fremantlemedia North America, Inc.

Gleich vorweg sollte ich bemerken, dass ich weder das französische Original der Serie, noch den 2004 erschienenen Film "Les Revenants" ("They Came Back") oder die ABC-Serie "Resurrection", die sich mit der selben Thematik beschäftigt, gesehen habe und somit völlig jungfräulich und auch komplett unbelastet in die A&E-Produktion "The Returned" gegangen bin. Definitiv geht "The Returned" hier ein sehr interessantes Thema an, welches ja nicht grundlos schon mehrmals aufgegriffen wurde und wirft immer wieder die Frage alle Fragen auf, was mit uns geschieht, wenn wir sterben. In "The Returned" kommen die sogenannten Wiedergänger, mit keinerlei Erinnerung an ihren eigenen Tod, plötzlich zurück in ihr altes Leben, was meistens zu großer Freude, aber letztendlich auch zu herben Konflikten mit ihren Angehörigen führt. Und genau hier weiß "The Returned" auch ab der ersten Minute den Zuschauer zu fesseln, da nicht nur das Schicksal der Wiedergänger mitreißend, sondern auch die Auswirkungen ihrer Rückkehr auf ihre Liebsten teilweise unglaublich dramatisch und packend inszeniert wurde. Der übersichtliche Erzählstil, indem sich jede Episode vordergründig mit einem Charakter beschäftigt, hält die ganze Story flüssig am laufen ohne dabei, trotz mehrerer Handlungsstränge, verwirrend zu werden. Die komplette Geschichte regt zudem herrlich zum spekulieren an und es häufen sich Fragen über Fragen im Kopf des Zuschauers. Warum sind die Verstorbenen zurückgekehrt? Was genau wollen sie? Haben sich die Verstorbenen verändert, beziehungsweise sind sie ihren Hinterbliebenen gut gesinnt? Welche Verbindung haben die Wiedergänger untereinander? Welche Auswirkung hat ihre Rückkehr?

Foto: Dylan Kingwell, The Returned - Copyright: 2015 A+E Studios, LLC and Fremantlemedia North America, Inc.
Dylan Kingwell, The Returned
© 2015 A+E Studios, LLC and Fremantlemedia North America, Inc.

Neben der mysteriösen und zum Teil auch düsteren Story, hat mir die Charakterausarbeitung in "The Returned" besonders gut gefallen. Den diversen Wiedergängern und auch ihren Hinterbliebenen wurde ein gut sichtbares Profil gegeben und sich die Zeit genommen, jedem Charakter die nötige Tiefe zu verpassen. Die einzelnen Lebenswege der Wiedergänger wurden nachvollziehbar und spannend erzählt und es wurde mit den diversen Rückblicken in ihr früheres Leben eine tolle Verbindung geschaffen, die trotzdem zu keiner Zeit verwirrend war. Besonders interessant war dabei natürlich die Figur des mysteriösen Victors (Dylan Kingwell), ein kleiner Junge der bereits vor 29 Jahren bei einem Raubüberfall erschossen wurde und der schon seit einigen Jahren zurückgekehrt ist. Denn Victor scheint anders als die anderen Wiedergänger zu sein, da er besondere Fähigkeiten hat und nicht gerade der Engel ist, als der er äußerlich erscheint. Aber auch die anderen Wiedergänger wie Camille, Simon (Mat Vairo), Helen (Michelle Forbes) oder Lucy (Leah Gibson) haben alle ihre kleinen Geheimnisse, die es im Laufe der ersten Staffel zu entdecken gibt. Zudem ist der Hauptcast mit vielen bekannten Seriengesichtern exzellent besetzt und jeder der Darsteller fügt sich nicht nur hervorragend in das Gesamtbild ein, sondern schafft es auch mühelos seinem zugeteilten Charakter Leben einzuhauen und ihm die nötige Kontur zu verpassen.

Foto: Michelle Forbes, The Returned - Copyright: 2015 A+E Studios, LLC and Fremantlemedia North America, Inc.
Michelle Forbes, The Returned
© 2015 A+E Studios, LLC and Fremantlemedia North America, Inc.

Nach all den Lobeshymnen gibt es aber leider auch bei der DVD zu "The Returned" einige negative Faktoren. Ganz vorne auf der Liste steht hier leider, dass die Serie nach nur einer Staffel abgesetzt wurde. Das ist natürlich dummerweise ein Schicksal, welches schon viele gute Serien ereilte. Aber somit endet die Serie leider nicht nur mit einem spannenden Cliffhanger, den ich persönlich noch gut hätte verschmerzen können, sondern lässt wirklich alle Fragen bezüglich der Wiedergänger offen. Und so überzeugend wie "The Returned" auch bis dahin war, so bitterer ist es natürlich mit einer komplett unfertigen Story zurückgelassen zu werden. Auch die Bildqualität auf der DVD ist leider nur mäßig gut und wirkt auf einem großen Fernseher leider sehr unscharf. Und selbst für jemanden wie mich, der hinsichtlich dessen eher anspruchslos ist, ist es schon sehr störend, dass einzelne Gesichter dadurch leider oft völlig undeutlich sind. Zudem gibt es leider auch keinerlei Specials und Extras, wie zum Beispiel ein Making-Of oder geschnittene Szenen, auf der DVD, was ich persönlich immer sehr schade finde. Denn gerade im Zeitalter der diversen Streaming-Anbieter, sind gerade diese Specials vielleicht für Fans der Serie doch noch ein Anreiz, sich die DVD ins heimische Regal zu holen.

Technische Details

Erscheinungstermin: 13. Mai 2016
FSK: ab 16 Jahren
Laufzeit: ca. 418 Spielminuten (10 Episoden)
Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
Sprachen: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Englisch (Dobly Digital 2.0)
Untertitel: Deutsch, Englisch

Fazit

"The Returned" weiß mit einer spannenden und mysteriösen Story zu überzeugen und läuft durch eine gut profilierte Charakterausarbeitung und hervorragende Schauspieler zu einer runden Sache zusammen. Leider wurde die Serie aber nach der ersten Staffel abgesetzt, was dazu führt, dass alle aufgeworfenen Fragen unbeantwortet bleiben und den Zuschauer ziemlich unbefriedigt zurücklassen.

Staffel 1 von "The Returned" bei Amazon bestellen:
DVDBlu-ray

Nina V. - myFanbase

Kommentare

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Mehr zum Datenschutz Schließen