Alyssa Milano in "Melrose Place"

Foto:

Lange vor ihrer Zeit als Hexe Phoebe Halliwell in "Charmed" war Alyssa Milano als Jennifer Mancini in "Melrose Place" zu bewundern. Vergleicht man Jennifer Mancini mit Phoebe Halliwell, lassen sich nicht wirklich Gemeinsamkeiten feststellen, außer vielleicht der Hang zu Männern, die nicht immer gut für sie sind. Ansonsten hat Jennifer natürlich weder übersinnliche Fähigkeiten, noch muss sie mit ihren drei Schwestern die Welt vor bösen Mächten beschützen. Während Phoebe zwischenzeitlich zwar dem Bösen verfällt, aber im Großen und Ganzen doch eher zu der guten Fraktion gehört, ist Jennifer zwar auch nicht durchweg böse, aber durchaus bereit, für ihr Glück das der anderen Mitmenschen zu opfern. Jennifer ist sich durchaus bewusst, was für eine Wirkung sie auf Männer hat, und weiß ihre Reize genau einzusetzen.

Die liebenswerte Intrigantin

Jennifer Mancini taucht überraschend bei ihrem Bruder Michael und seiner Frau Megan im Strandhaus auf und schnell wird klar, dass sie zwar eine charismatische junge Frau ist, es aber faustdick hinter den Ohren hat und es versteht, ihre Mitmenschen für ihre Zwecke einzuspannen. Selbst ihren Bruder, der ja genau weiß wie sie ist, wickelt die hübsche Brünette immer wieder um den kleinen Finger.

Jennifer quartiert sich zunächst bei Michael ein, hat aber ansonsten keinen Plan, wie es mit ihrem jungen Leben weiter gehen soll, oder was sie beruflich machen möchte. Als sie mit Megan im "Kyle`s" zum Essen ist, steht sie plötzlich auf, geht zu dem Besitzer Kyle McBride und verpasst ihm eine Ohrfeige. Danach will sie weder mit Megan, noch mit Michael darüber reden, bis plötzlich Kyle vor der Tür steht und zu Jennifer will. Die Beiden gehen runter zum Strand und es wird klar, dass Jennifer und Kyle in Boston für fünf Monate eine Affäre hatten, die aber sehr unschön endete, da Kyle ja zu der Zeit noch mit Taylor verheiratet war. Michael ist darüber völlig entsetzt und wird noch wütender, nachdem er erfährt, dass Jennifer in Boston vom College geflogen ist. Er schmeißt sie aus dem Strandhaus.

Da Jennifer nun mehr oder weniger obdachlos ist und auch kein Geld hat, heuert sie in einem Stripclub als Bedienung an, doch glücklich ist sie da natürlich nicht. Als Megan davon erfährt, redet sie Kyle ein schlechtes Gewissen ein und will, dass er Jennifer da rausholt. Nachdem Kyle im Stripclub eine wüste Schlägerei angefangen hat, nimmt er Jennifer schließlich mit zu sich nach Hause. Er bietet ihr an, solange zu bleiben, bis er wieder da ist und seine Scheidung, die er in der Dominikanischen Republik einreichen will, durch ist. Jennifer versteht das alles allerdings völlig falsch und geht davon aus, dass er sich wegen ihr scheiden lassen will und sie nach seiner Rückkehr ein Paar sind. Leider muss sie nach seiner Rückkehr einsehen, dass Kyle und sie nur Freunde sind, sie darf zwar weiterhin auf seiner Couch schlafen und er besorgt ihr einen Job in seinem Jazz-Club, aber mehr läuft zwischen ihnen nicht.

Nach Sydney Andrews Tod schmeißt sich Jennifer an den Witwer Craig Field ran, da es Jennifers neuester Plan ist, sich einen reichen Mann zu suchen. Doch leider hat Craig wenig Interesse an ihr. Jennifer lässt sich allerdings nicht so leicht abwimmeln und kann Craig zudem überreden, in die neue Firma ihrer Bruders Michael zu investieren. Dadurch, hofft sie, wird Craig zu einem sehr reichen Mann und sie die liebende Frau an seiner Seite. Jennifer schreckt nicht mal davor zurück, ihren Bruder Michael übers Ohr zu hauen, nur damit Craig erfolgreich ist. Obwohl Jennifer und Craig das Bett miteinander teilen und sich gut verstehen, will Craig nach wie vor keine feste Bindung eingehen. Als sie Craig nach einer Party mit einer anderen Frau erwischt, ist Jennifer sehr verletzt und merkt, was er ihr bedeutet. Jennifer bittet Craig, seine Gefühle zuzulassen und ihnen eine wirkliche Chance zu geben, doch Craig kann nicht, und so bleibt es weiterhin eine lockere Affäre. Nach einiger Zeit hat Craig die Nase voll von Jennifer und sagt ihr das auch. Als Jennifer ihm dann auch noch bei einer Intrige die Tour vermasselt, ist der Bruch zwischen den beiden endgültig. Craig fährt fort und nimmt sich das Leben.

Obwohl Jennifer sich nach dem Tod von Craig erst große Vorwürfe macht, findet sie schnell Ersatz. Sie und der verheiratete Billy Campbell kommen sich immer näher und schlafen letztendlich auch miteinander, obwohl Billy der Mann von Jennifers bester Freundin Sam ist. Jennifer hat sich ernsthaft in Billy verliebt und hofft, dass er Sam wegen ihr verlässt. Obwohl sie weiß, dass auch Sam eine Affäre mit dem Baseballspieler Jeff Bailer hat, sagt sie Billy nichts davon. Nachdem Billy von Sams Affäre erfahren hat, kommt es zum großen Streit. Jennifer gießt noch mehr Öl ins Feuer, indem sie Jeff überredet, Sam zu erzählen, dass Billy auch eine Affäre hat. Jennifers Plan geht auf und Sam und Billy trennen sich, So kommt sie mit Billy zusammen. Die beiden ziehen zusammen und sind sehr glücklich, bis Billy ein fantastisches Jobangebot in Italien bekommt. Jennifer denkt zuerst, Billy will sie verlassen, doch letztendlich fragt er sie, ob sie ihn begleiten will und seine Frau werden möchte. Überglücklich nimmt Jennifer das Angebot an und nach einigen Unruhen, die noch von Sam gestiftet werden, raufen sich Billy und Jennifer zusammen und verlassen gemeinsam den Melrose Place, um ihr neues Leben in Rom zu beginnen.

Fazit

Zu Beginn ist Jennifer Mancini sehr berechnend und durchaus gewillt, für ihr eigenes Glück andere zu opfern. Sie nimmt ihr Leben selbst in die Hand und lässt sich nicht manipulieren, sondern dreht den Spieß immer zu ihren Gunsten um. Man weiß eigentlich die ganze Zeit über nicht, ob sie nun zu den Guten oder zu den Bösen gehört. Trotz allem ist sie eigentlich vom Anfang bis zum Ende ein Sympathieträger, was aber nicht unbedingt an ihrer Rolle liegt, sondern an Alyssa Milano selber, die einfach eine wahnsinnige Ausstrahlung hat und den Zuschauer zu bezaubern weiß.

Nina V. - myFanbase