Episode: #2.17 Odyoke

In der "Quantico"-Episode #2.17 Odyoke wird eine von Alex' (Priyanka Chopra) Freundinnen verdächtigt, für einen Terroranschlag verantwortlich zu sein, weshalb die Task Force ihr zu Hilfe kommt. Dabei stellen sie fest, dass es sich dabei um keinen Zufall handelt, da eine Wahl bezüglich eines Gesetzes zur muslimischen Registrierung bevorsteht. Die Kollaborateure streuen bewusst Angst, um das Gesetz zu verabschieden, weshalb sich die Task Force einmischt und versucht, das Wahlergebnis noch herum zu reißen. Gleichzeitig kommen Alex und Owen (Blair Underwood) einem Auftragskiller auf die Spur.

Nachdem eine Frau einen Sprengsatz platziert hat, vermummt sie sich mit einem Schleier und verlässt dann das Gebäude, wobei sie darauf achtet, direkt zur Überwachungskamera zu schauen.

Beim Squash hat Clay Spaß mit einem alten Kumpel Felix Cardova, der für Henry Roarke, den Pressesprecher des weißen Hauses, arbeitet, den die Task Force bereits als Mitglied der Kollaborateure enttarnt hat. Clay schießt eine Spitze gegen Roarke ab, doch Felix nimmt ihn in Schutz und unterstützt dessen Ansichten. Zur gleichen Zeit packt die Task Force auf der Farm ihre Sachen, da sie es für unwahrscheinlich halten, dass die Kollaborateure in nächster Zeit weitere Schritte einleiten werden. Als sich Ryan von Alex und Shelby verabschiedet, da er zu einem Ski-Ausflug aufbrechen will, zeigt sich Alex verwundert über Ryans plötzliches Interesse am Wintersport. Um vor Alex nicht zugeben zu müssen, dass er sich auf Sasha eingelassen hat, tut Ryan so, als würde er einen Ski-Ausflug mit ihr machen, um Informationen von ihr zu bekommen. Shelby und Alex sind beide nicht überzeugt von dieser Geschichte.

Im Gold Leaf trifft Alex auf Owen und setzt sich zu ihm, während sie auf Nimah wartet. Dann fragt Alex Owen nach seinem Besuch bei Lydia und Owen gibt zu, dass es etwas verkrampft war, da er sich nicht getraut hat, Lydia nach ihren wahren Motiven und einer Teilschuld seinerseits daran zu fragen. Anschließend beneidet Owen Alex und den Rest der Task Force, der nach dem abgebrochenen Auftrag wieder in sein altes Leben zurückkehren darf, während er nichts hat, worauf er sich freuen kann. Alex bietet ihm seine Gesellschaft an, die Owen dankend ablehnt. Nachdem sich Owen verabschiedet hat, erblickt Alex Raina, hält jene jedoch für Nimah. Gleich darauf erhält Alex einen Anruf von Nimah, die von Rainas Apartment berichtet und sich um ihre Schwester sorgt. Nun wendet sich Alex wieder an Raina. Indes wollen Ryan und Sasha zu ihrem Ausflug aufbrechen, aber dann erhält Ryan gemeinsam mit dem Rest der Task Force eine Nachricht, woraufhin sich alle sofort auf der Farm einfinden sollen.

Alex versucht herauszufinden, was bei Raina vor sich geht, woraufhin jene erzählt, dass man ihr Apartment manipuliert und sie angegriffen hat. Während sich die beiden unterhalten, berichten die Nachrichten von einer Explosion in einem Einkaufszentrum, wobei man einen terroristischen Hintergrund vermutet. Verantwortlich für die Terror-Attacke soll der islamische Staat sein und die Bombe wurde wohl von einer muslimischen Frau platziert. Sofort bringt Alex Raina aus der Bar.

Im Bunker schaut sich die Task Force schockiert die Nachrichten über die Explosion an und sie verstehen nicht, weshalb die Kollaborateure nun zu diesem Schlag ausgeholt haben. Clay ist sich dennoch sicher, dass die Kollaborateure dafür verantwortlich sind. Er hat außerdem herausgefunden, dass noch an diesem Tag eine Abstimmung über ein Gesetz stattfinden soll, das ausländische Bürger Amerikas registriert und deren Überprüfung erleichtern soll. Aufgrund des Zusammenfallens von Angriff und Abstimmung ist sich Clay sicher, dass die Kollaborateure dafür verantwortlich sind und Panik stiften wollen, damit das Gesetz auf jeden Fall verabschiedet wird. Zur Gruppe stößt nun auch Nimah, die vermutet, dass man Raina die Attacke in die Schuhe schieben möchte. Um zu verhindern, dass der Plan der Kollaborateure aufgeht, will Clay der Gesetzverabschiedung einen Strich durch die Rechnung machen. Um dies zu ermöglichen möchte Clay herausfinden, wer hinter dem Ganzen steckt und welche Abgeordneten des Senats man vielleicht umstimmen kann. Alex will außerdem aufklären, wer Raina zum Sündenbock machen will.

Um mehr über die Attacke in Erfahrung zu bringen zeigt Alex Raina Bilder von potentiellen Verdächtigen, woraufhin Raine die Frau identifizieren kann, die sie angegriffen hat und die vermutlich auch für die Explosion des Einkaufszentrums verantwortlich ist. Alex fragt sich, weshalb die Kollaborateure Raina die Sache in die Schuhe schieben wollen und jene gibt zu, der IAC seit dem G20-Gipfel auf den Fersen zu sein. Da Raina nicht damit einverstanden ist, dass die Öffentlichkeit nie erfahren hat, was sich wirklich zugetragen hat, hat sie auf eigenen Faust Ermittlungen gegen die IAC angestellt. Raina wollte die Mitglieder der IAC öffentlich bekannt machen und hat sich daher mit anderer Überlebenden des G20-Gipfelns in Kontakt gesetzt. So hatte sie sich auch mit Léon getroffen, um den sich Raina große Sorgen macht, da sie in letzter Zeit nichts mehr von ihm gehört hat. Bevor Alex und Raina die Unterhaltung vertiefen können, kommt Nimah hinzu. Ihr gegenüber ist Raina sehr abweisend, da sie es Nimah noch immer übel nimmt, dass sie mit der CLF gemeinsame Sache gemacht hat.

Als Alex auf Ryan trifft, erkennt er, dass Alex ein Problem damit hat, dass er mit einer anderen Frau vereisen wollte. Die beiden werden von einem Anruf unterbrochen. Es ist die Polizei, die Alex über den Tod von Léon informiert.

Durch das große politische Wissen von Clay versucht die Task Force die Abgeordneten auszumachen, die man bewegen könnte, gegen die Registrierung der Ausländer zu stimmen. Clay berichtet anschließend, dass es sein Freund Felix ist, der ihm einige der Namen der Abgeordneten verraten hat, woraufhin Shelby skeptisch reagiert, da Felix schließlich für ihren Feind Henry Roarke arbeitet. Obwohl Clay das Misstrauen verstehen kann, ist er sich Felix' Loyalität sicher. Da sie dennoch zu Wenige sind, um mit all den Abgeordneten zu reden, schlägt Ryan vor, Sasha um Hilfe zu bitten. Clay ist einverstanden und erfährt dann, dass Alex mit Raina einen Mann namens Tony Vincent identifiziert hat, der hinter der Terror-Attacke zu stecken scheint. Um jenen zu vernehmen setzen sich Alex und Owen von der Gruppe ab. Bevor die beiden aufbrechen, teilt Alex Owen mit, dass die Polizei sie wegen Léon angerufen hat. Sie ist sich sicher, dass diejenigen, die Raina belasten wollen, auch für Léons fingierten Selbstmord verantwortlich sind. Owen sieht dies als Ansporn.

Ryan wendet sich an Nimah, damit Sasha mit ihnen kommen kann, um die Abgeordneten umzustimmen, woraufhin sich Nimah erkundigt, ob Sasha den Sicherheitscheck bestehen wird, da sie schließlich eine Vergangenheit mit ihrem Heimatland Russland hat. Ryan versichert, dass Sasha keine Leichen im Keller hat.

Die Task Force hat noch sechs Stunden bis zu Abstimmung und bricht auf, um die Abgeordneten zur Gegenstimme zu bewegen. Um noch einmal sicher zu gehen, bei wem sie Chancen haben, sucht Clay Felix auf. Jener will sich nicht offen gegen Roarke stellen, gibt Clay aber durch die Blume zu verstehen, bei wem die Task Force eine Chance hat. Sofort suchen Clay, Shelby, Nimah und Ryan die Abgeordneten auf, können bei ihnen allerdings keine Erfolge verbuchen. Zur gleichen Zeit nähern sich Alex und Owen ihrem Ziel, wobei Alex nicht glaubt, dass Tony Vincent ihnen etwas über die Kollaborateure verraten wird. Die beiden kommen anschließend auf ihren Einsatz zu sprechen und Alex macht sich Gedanken, ob Owen bereit dafür ist, da er schließlich seit zwei Jahrzehnten nicht im aktiven Dienst im Einsatz war. Owen ist sich sicher, dass sie das Verhör von Tony Vincent meistern werden und dass er zeigen kann, was in ihm steckt.

Nachdem Alex und Owen ihr Ziel erreicht haben, können sie bald darauf Vincent überraschen. Sie überwältigen ihn und fesseln den Mann an einen Stuhl. Derweil rückt die Abstimmung immer näher, weshalb Ryan Sasha aufsucht und sie um Hilfe bittet. Er ist froh, dass Sasha sie unterstützen will, wird allerdings sehr zurückhaltend, als Sasha ihn auf seinen Job abspricht. Ryan versichert, dass sie für ihn nicht nur eine Quelle ist, was Sasha beruhigt.

Die Task Force konnte noch immer keine Erfolge verzeichnen und während sie sich beraten, nimmt Nimah Ryan bei Seite. Sie erklärt ihm, dass der Verdacht besteht, Sasha würde mit dem russischen Geheimdienst als Spionin gemeinsame Sache machen. Ryan hält dies für unmöglich. Gleich darauf kommt die Security zu Clay und verweist ihn des Hauses, da sich Felix über ihn beschwert hat. Clay erkennt, dass Felix ihm in den Rücken gefallen und Roarke treu ergeben ist. Widerwillig muss Clay den Rückzug antreten.

Während des Verhörs von Vincent müssen Alex und Owen feststellen, dass jener nicht leicht zu knacken ist. Er warnt die beiden vor seinen Auftraggebern, ist dann aber für einen Deal bereit und will Alex und Owen erzählen, wer ihn wofür engagiert hat. Bevor es dazu kommt, wir das Feuer eröffnet, weshalb Alex und Owen in Deckung gehen müssen. Vincent wird dabei erschossen und Alex versucht, einen Ausweg aus der Gefahrensituation zu finden, während Owen paralysiert Schutz sucht. Alex ergreift daher das Kommando und fordert Owen auf, sich eine Falltür zu nähern, durch die sie sich vielleicht in Sicherheit bringen können.

Als Ryan das nächste Mal auf Sasha trifft, fragt er sie unumwunden, ob sie eine russische Spionin ist. Zunächst streitet Sasha dies ab, aber dann muss sie zugeben, dass sie dem russischen Geheimdienst Informationen zukommen lässt, da man ihr damit droht, ihrer Familie Schaden zuzufügen.

Im Büro von Felix müssen Nimah und Shelby hilflos mit ansehen, wie die Abstimmung ihren Lauf nimmt und man sich für die Registrierung der Ausländer mit Aufenthaltsberechtigung entscheidet. Die beiden Frauen sind schockiert und können nicht verstehen, wie Felix, der selbst einen Migrationshintergrund hat, damit einverstanden sein kann. Shelby und Nimah sind sich sicher, dass Präsidentin Haas sich dennoch gegen die Abstimmung aussprechen wird, woraufhin Felix anmerkt, dass Roarke dies egal sein wird. Nun erkennt Shelby Roarkes Plan. Gleichzeitig bringen die Medien ein Bild von Raina in Umlauf, da man sie nun offiziell des Anschlags verdächtigt.

Die Angreifer stürmen das Haus, können Alex und Owen jedoch nirgendwo entdecken, da die beiden die Falltür benutzt haben. Wenig später begeben sich Owen und Alex auf den Heimweg, wobei sich Owen eingestehen muss, dass die CIA Recht damit hatte, ihn vom aktiven Dienst zu sperren, da er für Krisensituationen ungeeignet zu sein scheint.

Zurück im Bunker ist die Task Force sehr niedergeschlagen, da sie auf ganzer Linie versagt haben. Außerdem ist Clay wütend, da sie nun erkannt haben, dass die Kollaborateure es auf die Präsidentin abgesehen haben und sie zu Fall bringen wollen. Aufgebracht wendet sich Clay ab, um seine Mutter über die neuesten Erkenntnisse aufzuklären. Unterdessen nimmt Nimah ihre Schwester bei Seite. Sie bringt sie in ihr Zimmer und will sich für die Unzulänglichkeiten der Vergangenheit entschuldigen, indem sie nun Rainas Platz einnimmt und sich den Behörden stellt. Gleichzeitig soll Raina der Task Force helfen, damit jene die Kollaborateure zu Fall bringen und ihren Namen rein waschen können.

Auch Alex hat sich wieder auf der Farm eingefunden und erkennt sofort, dass Ryan etwas bedrückt. Sie erzählt von ihrem Fehlschlag, doch Ryan will in Bezug auf Sasha nicht einlenken und nimmt sie in Schutz, während Alex Sasha kritisiert, da sie keine verlässliche mehr Quelle darstellt, jetzt wo sie wissen, dass Sasha eine Spionin ist.

Nachdem die Präsidentin ein Veto gegen die Abstimmung ausgesprochen hat, tritt Roarke vor die Medien und beschuldigt Claire, sich gegen die Meinung ihres Volkes und dessen gewählter Vertreter zu stellen. Roarke warnt die Bevölkerung vor weiteren Attentätern, während Shelby zu Clay geht. Jener ist sich sicher, dass Claire sich nicht viel länger im Amt halten kann und dass Roarke dann die Macht über das Land ergreifen wird. Sowohl Shelby als auch Clay sind erschüttert über diese Aussicht.

Später am Abend genehmigen sich Alex und Owen beim Billard einen Drink, wobei Owen sofort erkennt, dass Alex an Ryan denkt. Er stellt sich selbst erneut in Frage und lobt Alex dafür, dass sie Arbeit und Privatleben so gut trennen kann. Um auch so zuverlässig zu arbeiten, bittet Owen Alex um Hilfe.

Mit einer Flasche Wein geht Ryan zu Sasha und versichert ihr, dass das FBI sie nicht als Spionin festnehmen wird, solange Ryan daran glaubt, dass Sasha vertrauenswürdig ist. Die beiden küssen sich leidenschaftlich und schlafen mit einander.

Shelby hinterlässt Caleb eine Nachricht und bittet ihn, sich bei ihr zu melden, da seine Familie in Schwierigkeiten steckt. Kurz darauf erhält Clay einen Anruf von Felix, der einen erfolgreichen Arbeitstag hatte, sich aber dafür entschuldigt, ihre Freundschaft aufs Spiel gesetzt zu haben. Felix verspricht, Clay etwas Belastendes über Roarke zukommen zu lassen, sollte ihm etwas in der Art in die Hände fallen. Indes tauschen Raina und Nimah ihre Identitäten.

Während Sasha schlafend im Bett liegt, überprüft Ryan ihren Computer. Derweil verlassen Owen und Alex die Bar, wobei sie von Sebastian beobachtet werden.

Marie Florschütz - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Quantico" über die Folge #2.17 Odyoke diskutieren.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Mehr zum Datenschutz Schließen