James Marsters

Foto: James Marsters, FedCon 2010 - Copyright: myFanbase/Annika Leichner
James Marsters, FedCon 2010
© myFanbase/Annika Leichner

Der Vater ein Prediger, die Mutter fast eine Nonne (die Sozialarbeiterin wäre beinahe in ein Kloster eingetreten) - der Sohn ergreift mit der Schauspielerei nicht nur einen völlig abweichenden Beruf, sondern schafft den Durchbruch im TV-Geschäft gerade mit einer Rolle, in der er das Böse besonders charmant und verführerisch darstellt.

James Wesley Marsters wurde am 20. August 1962 in Greenville, Kalifornien, geboren und wuchs in Modesto, ebenfalls Kalifornien, auf. Schon ungewöhnlich früh begann er sich nicht nur für die Schauspielerei im Allgemeinen, sondern auch für's Theater im Besonderen zu interessieren. Nach der Rolle des Eeyore in "Winnie the Pooh", die der Viertklässler in einer Schulaufführung zum Besten gab, verpasste James keine Gelegenheit, an den folgenden Theatervorführungen der Schule mitzuwirken. Auch vor den Gesangseinlagen in Musicals schreckte er nicht zurück, sondern glänzte mit einer schönen Baritonstimme.

Nach dem Abschluss der High School zog es ihn dann auch zur Julliard School für Darstellende Künste, wo er zwar angenommen, nach zwei Jahren jedoch ohne Abschluss wegen seiner Kritik an den Lehrmethoden wieder vor die Tür gesetzt wurde. Wenig beeindruckt von dieser Schlappe, setzte er seine Studien am Pacific Conservatory für Darstellende Künste und am American Conservatory Theatre fort. Im Anschluss an sein Examen zog es ihn in die Theaterstadt New York, allerdings startete er da nicht die erhoffte Karriere als Schauspieler, sondern arbeitete als Barmann.

In Interviews auf seine Erfahrungen in New York angesprochen, deutete James an, dass es nicht seine angenehmsten waren. Das ist wohl auch der Grund für seinen Umzug nach Chicago gewesen, der ihn nun auf seinem Weg zum Schauspieler ein Stück voranbringen sollte: Er spielte in beinahe zehn Theateraufführungen mit, ohne jedoch den endgültigen Durchbruch zu schaffen. In Seattle dagegen leitete er vier Jahre das New Mercury Theatre. Dennoch folgte er dem Rat seines älteren und renommierten Kollegen Michael Winters und versuchte in Hollywood, Kalifornien seine Karriere voranzutreiben.

Mit einem alten Freund in leitender Position in einem Besetzungsbüro bekam James schnell einen Agenten und die ersten kleineren Rollen in Fernsehserien. Schließlich schlug ihm sein Agent ein Vorsprechen bei der James vollkommen unbekannten Serie "Buffy" vor. Für den ausgebildeten und theatererfahrenen Schauspieler waren die Anforderungen des Vorstellungsgespraeches ein Kinderspiel: Aufgefordert, seine Rolle Spike zunächst mit einem Südstaaten-, dann mit einem britischen Akzent zu sprechen, überzeugte James die Verantwortlichen und wurde für die - zunächst nur als Kurzauftritt geplante - Rolle des Spike besetzt.

Doch James Marsters überzeugte nicht nur das Besetzungsteam, sondern auch die Fans, welche die Produktionsfirma mit Fanbriefen überschütteten und schließlich ihr Ziel erreichten: statt von Buffy durch den Pflock getötet zu werden, durfte Spike weiterhin seine Fans erfreuen.

Seine ungeheure Beliebtheit führte sogar dazu, dass James Marsters in der Rolle des Vampirs Spike nach dem Ende von "Buffy" in den Hauptcast der Spin-Off-Serie "Angel" wechselte.

Ein weiteres Standbein und Hobby von James ist seine Musik, die er mittlerweile sogar recht erfolgreich vermarktet. Mehrere Jahre lang war er der Leadsänger der Band "Ghost of the Robot", mit der er regelmäßig in diversen Clubs auftrat und ein Album sowie drei Singles veröffentlichte. Nach der Auflösung der Band im Jahr 2004 brachte James Marsters ein Soloalbum mit dem Titel "Civilized Man" heraus und tourte durch Großbritannien.

Zur Zeit konzentriert er sich wieder verstärkt auf seine Schauspielkarriere und trat in der Serie "Smallville" als Professor Milton Fine auf. In der britischen Sci-Fi-Serie "Torchwood" war er als Captain John Hart zu sehen, und in der Serie der ehemaligen "Buffy"-Autorin Jane Espenson "Caprica" ist Marsters als Rebellenführer Barnabus Greeley aufgetreten. Außerdem war er in der Serie "Hawaii Five-0 (2010)" zu sehen.

Am 14. Januar 2011 hat Marsters seine langjährige Freundin, die deutsche Modedesign-Studentin, Patricia Rahman in Los Angeles geheiratet. Die beiden hatten sich auf einem Konzert von Marsters Band "Ghost of the Robot" in Amsterdam kennen gelernt.

Maret Hosemann - myFanbase

Videos

Ausgewählte Filmographie (Schauspieler)

2013Warehouse 13 (TV) als Sutton
Originaltitel: Warehouse 13 (TV)
2009 - 2011The Super Hero Squad Show (TV) als Mr. Fantastic
Originaltitel: The Super Hero Squad Show (TV)
2010 - 2011Hawaii Five-0 (TV) als Victor Hesse
Originaltitel: Hawaii Five-0 (TV)
2011DC Universe Online (VG) als Lex Luthor (Stimme)
Originaltitel: DC Universe Online (VG)
2011Supernatural (#7.05 Paartherapie) (TV) als Don Stark
Originaltitel: Supernatural (TV)
2005 - 2010Smallville (TV) als Professor Milton Fine/Brainiac
Originaltitel: Smallville (TV)
2010Caprica (TV) als Barnabus Greeley
Originaltitel: Caprica (TV)
2009Dragonball Evolution als Lord Piccolo
Originaltitel: Dragonball
2009Numb3rs - Die Logik des Verbrechens (TV) als Damian Lake
Originaltitel: Numb3rs (#5.15 Guilt Trip) (TV)
2009Moonshot - Der Flug von Apollo 11 als Buzz Aldrin
Originaltitel: Moonshot
2009High Plains Invaders als Sam Danville
Originaltitel: High Plains Invaders
2009Lie to Me (TV) als Pollack
Originaltitel: Lie to Me (#2.02 Truth or Consequences) (TV)
2008P.S. Ich liebe Dich als John McCarthy
Originaltitel: P.S., I Love You
2008The Capture of the Green River Killer (TV) als Ted Bundy
Originaltitel: The Capture of the Green River Killer (TV)
2007 - 2008Without a Trace - Spurlos verschwunden (TV) als Detective Grant Mars
Originaltitel: Without a Trace (TV)
2008Torchwood (TV) als Captain John Hart
Originaltitel: Torchwood (TV)
2008Star Wars: The Clone Wars (#1.09 Cloak of Darknes) (TV) als Captain Argyus
Originaltitel: Star Wars: The Clone Wars (#1.09 Cloak of Darknes) (TV)
2007Shadow Puppets als Jack
Originaltitel: Shadow Puppets
2007Superman: Doomsday als Lex Luthor (Stimme)
Originaltitel: Superman: Doomsday
2007Saving Grace (#1.02 Bring It On, Earl) (TV) als Dudley Payne
Originaltitel: Saving Grace (#1.02 Bring It On, Earl) (TV)
2005Cool Money als Bobby Comfort
Originaltitel: Cool Money
2003 - 2004Angel - Jäger der Finsternis (TV) als Spike
Originaltitel: Angel (TV)
2004The Mountain (#1.08 A Piece of the Rock) (TV) als Ted Tunney
Originaltitel: The Mountain (#1.08 A Piece of the Rock) (TV)
1999 - 2003Buffy - Im Bann der Dämonen (TV) als Spike
Originaltitel: Buffy the Vampire Slayer (TV)
2002Chance als Simon
Originaltitel: Chance
2001Strange Frequency (#1.01 Soul Man) (TV) als Mitch Brand
Originaltitel: Strange Frequency (#1.01 Soul Man) (TV)
2001Andromeda (TV) als Charlemagne Bolivar
Originaltitel: Andromeda (#2.09 Into the Labyrinth) (TV)
2001The Enforcers (TV) als Sullivan 'Sully' McManus
Originaltitel: The Enforcers (TV)
1999Millennium - Fürchte deinen Nächsten wie dich selbst (TV) als Eric Swan
Originaltitel: Millennium (#3.11 Collateral Damage) (TV)
1999Haunted Hill als Chanel 3 Kameramann
Originaltitel: House on Haunted Hill
1998Winding Roads als Billy Johnson
Originaltitel: Winding Roads
1997Moloney (TV) als Billy O'Hara
Originaltitel: Moloney (TV)
1995Wenn Sekunden entscheiden
Originaltitel: Medicine Ball
1992 - 1993Ausgerechnet Alaska (TV) als Bellhop/ Reverend Harding
Originaltitel: Northern Exposure (TV)

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Mehr zum Datenschutz Schließen