Episode: Besuch vom FBI (4.07)

Wolowitz muss sich für ein Projekt einer Sicherheitsüberprüfung unterziehen, weswegen das FBI auch seine Freunde befragt. Besonders Sheldon ist bei der Befragung für Wolowitz keine große Hilfe.

Foto: Simon Helberg, The Big Bang Theory - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Simon Helberg, The Big Bang Theory
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Leonard, Raj und Sheldon sitzen zusammen in der Mensa. Leonard philosophiert, dass er endlich herausgefunden hat, warum er bei Frauen nicht landen kann. Er denkt, dass sein fehlendes Selbstbewusstsein Frauen einfach nicht anspricht. Während Raj auf Leonards Gedanken eingeht, fühlt sich Sheldon unwohl und möchte am liebsten das Thema wechseln. Howard kommt hinzu und erzählt von einem neuen, aufregenden Projekt. Er muss sich jedoch einer Sicherheitsprüfung durch das FBI unterziehen und macht seine Freunde darauf aufmerksam, dass das FBI auch sie befragen wird. Raj ist sofort aufgeregt und hat Angst, zurück nach Indien geschickt zu werden.

Raj sitzt zu Hause und liest "Bis(s) zur Mittagsstunde", als plötzlich eine Frau vom FBI, Special Agent Angela Page, vor ihm steht. Sie möchte mit ihm über Howard reden. Raj ist beklemmt und zieht sich in seine Küche zurück, um nach Alkohol zu suchen. Die Weinflasche ist leer, doch er hat noch etwas Rum-Kuchen übrig. Nach einem Stück kann er nun auf sie eingehen. Doch statt ihre Fragen zu beantworten, betont er immer wieder, dass er sich legal in den USA aufhält und steigert sich immer mehr in die Vorstellung, dass er möglicherweise ausgewiesen werden kann.

Anschließend besucht Page Leonard. Dieser probiert seine neue Strategie, Frauen von sich zu überzeugen, sofort aus. Doch die FBI-Agentin geht gar nicht darauf ein und versucht, ihre Fragen zu adressieren. Sie macht Leonard darauf aufmerksam, dass sie einen Ehemann hat, woraufhin dieser sich peinlich berührt zurückzieht.

Page sucht Sheldon zu Hause auf, doch dieser muss von ihr erst überzeugt werden, dass sie eine richtige FBI-Agentin ist. Im Anschluss nutzt er die Möglichkeit, seine vergangenen Erfahrungen mit dem FBI aufzuarbeiten und seinen Unmut wegen Proben, die nicht untersucht wurden, offen zu legen. Doch Agent Page lenkt das Gespräch zurück auf Howard. Sheldon nutzt die Möglichkeit, alles herauszulassen, was ihn an Howard stört und wie dieser sich als Freund in irgendeiner Art und Weise verantwortungslos gezeigt hat. Dabei erwähnt er auch, dass Howard den Mars-Roboter zerstört hat, um eine Frau zu beeindrucken. Als die FBI-Agentin wegen des Mars-Roboters genauer nachfragt, versucht Sheldon, seine Aussage zu überspielen.

Am nächsten Tag trifft Howard auf Raj, Sheldon und Leonard in der Mensa und überbringt ihnen die Nachricht, dass er seine Sicherheitsprüfung nicht bestanden hat und er weiß, dass die Gespräche zwischen dem FBI und seinen Freunden nicht erfolgreich waren. Raj und Leonard entschuldigen sich für ihr Verhalten, Sheldon hält sich zurück.

Es ist mitten in der Nacht und Leonard sitzt noch vor seinem Computer, als Sheldon in die Küche kommt. Beide wundern sich, warum Sheldon nicht schlafen kann. Als Sheldon Leonard beichtet, dass er bei dem Gespräch mit der FBI-Agentin den Mars-Roboter-Unfall erwähnt hat, macht Leonard Sheldon darauf aufmerksam, dass ihn sein schlechtes Gewissen wach hält. Doch Sheldon schläft in Wahrheit und träumt nur schlecht.

Er sucht daraufhin erneut das Gespräch mit Agent Page, um sich von seiner Aussage über den Mars-Roboter zu distanzieren. Er versucht, alle guten Angewohnheiten von Howard aufzuzählen, wird von der FBI-Agentin jedoch unterbrochen. Auf dem Weg aus ihrem Büro verrät er fast noch Leonard, doch kann die Situation retten.

Auf Arbeit versucht Sheldon anschließend, Howard zu finden, und trifft dabei auf Raj. Dieser ist gerade mit Dr. Tyson unterwegs, doch auf den ist Sheldon überhaupt nicht gut zu sprechen. Dr. Tyson ist Sheldons Meinung nach dafür verantwortlich, dass Pluto kein Planet mehr ist. Daraufhin geht er in die Mensa und beichtet Howard, dass er die Schuld dafür trägt, dass Howard den Sicherheitscheck nicht bestanden hat. Sheldon entschuldigt sich, doch Howard nimmt die Entschuldigung nicht an, im Gegenteil, er macht Sheldon Vorwürfe, dass dieser seine Karriere zerstört hat. Sheldon ist verwirrt darüber, dass Howard nicht dem sozialen Protokoll von Entschuldigungen folgt und ihn allein stehen lässt.

Daraufhin sucht er Penny in der Cheesecake Factory auf und verlangt Alkohol. Er erzählt ihr, was ihm bei dem Gespräch mit der FBI-Agentin passiert ist. Penny gibt ihm den Rat, dass man nicht immer gewinnen kann. Doch Sheldon akzeptiert das nicht und will Howard neu programmieren.

Am nächsten Tag trifft er auf Howard, der mit Leonard und Raj zusammen isst, und hat eine besondere Entschuldigung vorbereitet. Er schenkt Howard ein Couchkissen, welches symbolisch für Sheldons Platz steht. Daraufhin kann Howard nicht anders, als Sheldon zu vergeben.

Bei dem nächsten Abendessen sitzt Howard erstmals auf Sheldons Platz und hebt die Vorzüge hervor. Daraufhin kann Sheldon es nicht mehr ertragen, irgendwo anders zu sitzen, und befielt Howard, seinen Platz wieder zu verlassen.

Sophie Blumengarten - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode