Voice-Over in Serien

Foto:

Voice-Over gibt es fast so lange, wie es Film überhaupt gibt. Voice-Over wurde in den 1940er Jahren im Film populär, beim Fernsehen ist es in Deutschland vor allem die Science-Ficton Serie "Star Trek", die Anfang der 1970er Jahre erstmals ausgestrahlt wurde. Damals wurden Voice-Overs häufig im Intro eingesetzt, was sich lange Zeit nicht änderte. Jedoch gibt es eine signifikante Unterscheidung zwischen Voice-Over und der Stimme im Off (Off-Voice). Die Off-Voice bezeichnet Gesprochenes, das jeder hören kann, obwohl die Person nicht im Bild ist, etwa wie bei einem Telefonat oder einem Gespräch, wo man nur einen Gesprächspartner sieht. Voice-Over bezeichnet Gedanken, Gefühle, eigene Reaktionen oder einfach ein erklärendes Element.

Heute sind Voice-Over noch immer Gedanken, Gefühle, Lebenserkenntnisse, eigene Meinung oder einfach eigene private Reaktionen auf ein Geschehen und mittlerweile gibt es Serien, die von diesen Voice-Overs leben. Die erste, die hier genannt werden sollte, und auf die unsere Autorin Nina noch weiter eingehen wird, ist "Gossip Girl". Die Titelfigur ist das Voice-Over, alles dreht sich zentral um dieses Gossip Girl. Bei anderen Serien wird das Voice-Over genutzt, um eine Situation oder eine Begebenheit aus der Sicht einer Person zu erläutern. Etwa in der Serie "Dexter". Hier spricht nur ein einziger Charakter, wieder der Titelheld, jedes Voice-Over, das auch immer nur mit seiner Person zu tun hat. Anders ist es bei "Desperate Housewives" auch nicht. Meist spricht Mary-Alice Young das Voice-Over. Wobei hier das Besondere ist, dass Mary-Alice bereits in der Pilotepisode gestorben ist und somit als eine Art großer Aufpasser über ihrer alten Nachbarschaft verweilt und alles mitbekommt.

Wir haben uns so sehr an das Voice-Over in Serien gewöhnt, dass uns häufig erst beim genauen Nachdenken klar wird, in wie vielen Serien es Voice-Over gibt. Nur um einige weitere zu nennen: "Grey's Anatomy", "Queer as Folk", "One Tree Hill", "Sex and the City", "Burn Notice" und "Supernatural". In dem Sinne bleiben uns hoffentlich die Voice-Overs noch lange als wichtiges Element für Film und Fernsehen erhalten.

Lest nun unsere Eindrücke und Meinungen zu den Voice-Overs, die uns am meisten bewegen. Eure Meinungen zu dem Thema könnt ihr wie immer in unserem Forum diskutieren.


Jamie Lisa Hebisch - myFanbase