DVD-Rezension: No Offence, Staffel 1

Foto:

Staffel 1 von "No Offence" bei Amazon bestellen:
DVDBlu-rayVideo on Demand

Paul Abbott, der auch schon Serien wie "Shameless" und "Hit & Miss" verantwortlich ist, schuf mit "No Offence" einen gekonnten Genre-Mix aus Comedy, Drama und Crime. Im deutschen Free-TV wurde "No Offence" vom 14. Juli bis zum 2. September 2016 auf ZDFneo ausgestrahlt und lief als Erstausstrahlung bereits ab dem 5. Mai 2015 in ihrem Produktionsland Großbritannien auf Channel 4. Und während eine Fortsetzung der Serie bereits in Arbeit ist, ist die erste Staffel von "No Offence" ab dem 2. September 2016 als DVD und Blu-ray im deutschen Handel erhältlich.

Inhalt

Foto: Joanna Scanlan, No Offence - Copyright: 2016 STUDIOCANAL GmbH
Joanna Scanlan, No Offence
© 2016 STUDIOCANAL GmbH

"No Offence" zeigt den oftmals kuriosen, aber immer spannenden Alltag eines fiktiven Polizeireviers in Manchester. Im Mittelpunkt stehen dabei, neben des gesamten Polizei-Teams, die drei Frauen DI Vivienne Deering (Joanna Scanlan), DC Dinah Kowalska (Elaine Cassidy) und DS Joy Freers (Alexandra Roach). Und während die eingeschworene Truppe fast täglich neue grausame Fälle reinbekommt, beschäftigt die Polizei aktuell ein ganz besonderer Serienkiller. Denn immer wieder verschwinden junge Mädchen mit dem Down-Syndrom, die dann kurze Zeit später, misshandelt und geschändet, tot im Fluß geborgen werden. Besonders Dinah liegt der Fall sehr am Herzen, da sie das einzige überlebende Mädchen, die junge Cathy Calvert (Charlie May-Clark), bei sich Zuhause in ihrer Familie aufgenommen hat und alles daran setzt, um das, was Cathy angetan wurde, zu rächen.

Externer Inhalt

An dieser Stelle ist Inhalt von einer anderen Website (z. B. YouTube, Twitter...) eingebunden. Beim Anzeigen werden deine Daten zu der entsprechenden Website übertragen.

Externe Inhalte immer anzeigen | Weitere Informationen

Rezension

Foto: Tom Varey, No Offence - Copyright: 2016 STUDIOCANAL GmbH
Tom Varey, No Offence
© 2016 STUDIOCANAL GmbH

Wenn die Briten, rein TV-technisch gesehen natürlich, etwas können, dann wohl eindeutig Crime und Comedy. Warum dem Ganzen also nicht noch etwas Drama hinzufügen und fertig wäre eine neue und wirklich großartige Fernsehserie namens "No Offence". Eine Polizeiserie der etwas anderen Art. Neben dem großen übergeordneten Fall, die Jagd nach einem grausamen Serienkiller der junge Mädchen mit Down-Syndrom missbraucht und tötet, behandelt jede Episode einen weiteren in sich abgeschlossenen Fall. Dieses System funktioniert extrem gut, da durch die Jagd nach dem Serienmörder ein großer Spannungsbogen über die komplette erste Staffel aufrecht erhalten wird, die einzelnen Episoden aber immer wieder eine erfrischende Abwechslung mit den kleineren Fällen bekommen. Die ganze Handlung läuft durchgehend unglaublich flüssig und weiß den Zuschauer immer wieder mit unvorhersehbaren Wendungen zu überraschen. Auch wenn ich zugeben muss, dass der ja doch angestrebte Comedyfaktor bei mir nicht angekommen ist. Alles wirkt leicht überzogen und ist mit Sicherheit gewollt immer einen Tick drüber, besonders was die Charaktere angeht. Paul Abbott zeigt uns hier mal wieder die Briten, wie sie, so macht es teilweise den Anschein, da die englische Mittel- bis Unterschicht in Fernsehserien oft völlig asozial dargestellt wird, sich wohl selber sehen will. Hirnlose Neonazis, pöbelnde Chavettes, psychisch komplett Gestörte und dem Gossenslang mächtige Cops reihen sich aneinander und geben sich die Klinke in die Hand. Aber Hey, was soll's... hab ich erstmal kein Problem mit, auch wenn ich einfach nicht mehr wirklich drüber lachen kann, da das Thema dafür einfach zu ausgelutscht ist. Da das Ganze aber relativ gut von den drei Hauptdarstellerinnen aufgefangen wird, die eine gute Prise Authentizität in die komplette Handlung mischen, ist es auch nicht wirklich störend, sondern bringt etwas Leichtigkeit in die oftmals grausamen und teilweise kuriosen Fälle.

Foto: Alexandra Roach, No Offence - Copyright: 2016 STUDIOCANAL GmbH
Alexandra Roach, No Offence
© 2016 STUDIOCANAL GmbH

Generell sind es tatsächlich auch die vielen sympathischen und skurrilen Charaktere die der Serie den letzten Schliff verpassen. Doch auch ein gut geschriebener Charakter ist nur so überzeugend, wie es ihm sein Darsteller erlaubt. Und bis in die kleinste Nebenrolle wurde hier anscheinend wirklich sorgfältig gecastet, denn das ganze Ensemble harmoniert hervorragend zusammen und formatiert sich um die drei Hauptpersonen. Während mir persönlich Joanna Scanlan, die als DI Vivienne Deering absolut brilliert, bisher gänzlich unbekannt war, kannte ich Elaine Cassidy ("The Paradise"), als impulsive DC Dinah Kowalska, und Alexandra Roach ("Utopia"), als clevere aber unsicherer DS Joy Freers, bereits aus anderen Produktionen. Diese drei Damen ergänzen sich durch ihre unterschiedlichen Stärken und Schwächen herrlich perfekt und liefern, zusammen mit dem Rest der Casts, eine wunderbare runde Sache ab. Ich kann jetzt zwar nicht behaupten, dass mit "No Offence" das Rad neu erfunden wurde, auch wenn Serienmacher Paul Abbott das gerne hätte, zumindest wirkt es in dem Interview aus den Specials so, denn das Ganze erinnert schon sehr an ähnliche britische Produktionen wie zum Beispiel "Happy Valley". Trotzdem kann ich "No Offence" nur eine klare Empfehlung aussprechen, da die ganze Serie herrliche kurzweilig ist, erfrischende Charaktere bietet und durchweg eine runde und spannende Handlung abliefert.

Specials

Foto: Copyright: 2016 STUDIOCANAL GmbH
© 2016 STUDIOCANAL GmbH

Das Bonusprogramm zu "No Offence" befindet sich auf der letzten von drei DVDs und ist in seiner Länge nicht gerade wahnsinnig umfangreich, gibt dem Zuschauer unter folgenden Menüpunkten aber einen kleinen Einblick hinter die Kulissen der Serie:

  • Trailer
  • Geschnittene Szenen
  • Interview mit Paul Abbott
  • Interview mit den Darstellern
  • Schauspielern mit Down-Syndrom


Technische Details

Erscheinungstermin: 2. September 2016
FSK: ab 12 Jahren
Laufzeit: ca. 366 Spielminuten (8 Episoden)
Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
Sprachen (Tonformat): Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (DD Stereo)
Untertitel: Deutsch

Fazit

"No Offence" bietet herrlich kurzweilige Unterhaltung und weiß durchweg mit einem immer größer werdenden Spannungsbogen die komplette erste Staffel lang zu überzeugen. Den Zuschauer erwartet ein gekonnter Genre-Mix, gepaart mit kuriosen und unglaublich liebenswerten Charakteren.

Staffel 1 von "No Offence" bei Amazon bestellen:
DVDBlu-rayVideo on Demand

Nina V. - myFanbase

Kommentare