DVD-Rezension: Doctor Who - Der siebte Doctor, Volume 1

Foto:

"Doctor Who - Der Siebte Doctor, Volume 1" auf DVD jetzt bestellen

Die britische Sci-Fi-Serie "Doctor Who" hat eine über 50-jährige Geschichte, auf die sie zurückblicken kann. Mit der ersten Veröffentlichung einer der alten Staffeln der Serie, also noch bevor sie 2005 wieder neu aufgelegt wurde, können nun auch die Fans im deutschsprachigen Raum, die nicht auf die Originalversionen zurückgreifen wollen, einen Teil dieser Geschichte nachvollziehen. Unter dem Titel "Doctor Who Siebter Doctor, Volume 1" wird nun die eigentlich 24. Staffel, in der Sylvester McCoy als siebter Doctor zu sehen ist, veröffentlicht. Diese wurde in Großbritannien im Herbst 1987 ausgestrahlt und auch in Deutschland war sie bereits bei RTL in den späten 80er Jahren zu sehen, so dass für diese Folgen auch eine deutsche Synchronisation vorliegt.

Inhalt

Foto: Kate O'Mara & Sylvester McCoy, Doctor Who - Siebter Doctor - Copyright: BBC 1987
Kate O'Mara & Sylvester McCoy, Doctor Who - Siebter Doctor
© BBC 1987

Die TARDIS wird von der bösartigen Rani (Kate O'Mara) attackiert und entführt. Dabei wird der Doctor so schwer verletzt, dass er regeneriert und ein neues Gesicht annimmt. Aufgrund seines angeschlagenen Zustands und seines geschwächten Gedächtnisses, hat der Doctor (Sylvester McCoy) zunächst Schwierigkeiten, die Gefährlichkeit seiner Lage auf dem Planeten Lakertya voll zu erfassen. Außerdem erkennt er zunächst seine treue Begleiterin Mel (Bonnie Langford) nicht wieder. Aber mit der Zeit beginnt er sich an seine alte Stärke zu erinnern, so dass er sich auch gegen den grausamen Plan der Rani, die ebenso wie der Doctor zu den Timelords gehört, aber nicht über dessen moralischen Kompass verfügt, durchsetzen kann und diese daran hindert, aus dem Geist der größten Genies des Universums einen Zeitmanipulator zu entwickeln. Nachdem er die Rani besiegt und das Volk von Lakertya befreit hat, zieht er mit Mel gemeinsam weiter, zunächst zu einem Luxusgebäude im 22. Jahrhundert, in dem eine Art Bürgerkrieg ausgebrochen ist, und dann in die 1950er Jahre in Wales, bis in die gefährliche Welt von Iceworld im All, wo sie die junge Ace (Sophie Aldred) treffen.

Rezension

Foto: Sylvester McCoy, Doctor Who - Siebter Doctor - Copyright: BBC 1987
Sylvester McCoy, Doctor Who - Siebter Doctor
© BBC 1987

Die Hardcore-Fans von "Doctor Who" verfügen wahrscheinlich schon etwas länger über eine Sammlung aus alten Geschichten der Serie, die schließlich im Ursprungsland Großbritannien gut erhältlich sind. Aber für alle, die die Serie erst in den letzten Jahren für sich entdeckt haben und die mittlerweile der ganz besonderen Faszination aus mainstreamtauglichem Erzählen gepaart mit einer ordentlichen Portion Sci-Fi für Geeks erlegen sind, bietet diese erste Veröffentlichung aus der Classic-"Doctor Who"-Ära hier in Deutschland die Gelegenheit, sich mit der umfangreichen Vorgeschichte der Serie zu befassen. Ich muss sagen, ich habe dem Ganzen mit etwas gemischten Gefühlen entgegengesehen, würden die Effekte zu trashig sein? Was, wenn die Erzählweise so altmodisch ist, dass man aus heutiger Sicht nur gelangweilt wird? Aber glücklicherweise wurden diese Bedenken nach dem Schauen dieser DVD-Box schnell zerstreut.

Der Inhalt der eigentlichen 24. Staffel von "Doctor Who", der ersten in der Sylvester McCoy die Rolle des Doctors verkörpert, besteht aus vier einzelnen Geschichten, zwei davon werden in Vierteilern abgehandelt, zwei in drei Teilen. Diese Einzelepisoden sind jeweils etwa 25 Minuten lang, insgesamt ist diese Staffel also viel kürzer als eine heutige Season der Serie. Auch inhaltlich hat sich einiges geändert, allerdings darf man bei der Fülle von Material, das bei "Doctor Who" noch vor dem Revival vorliegt, nicht darauf schließen, dass dies nun auf alle alten Staffeln zutrifft. Denn wie wir aus dem umfangreichen Zusatzmaterial erfahren können, hat man auch, was die Form und den Umfang der Geschichte angeht, schon immer viel experimentiert.

Foto: Leslie Meadows, Doctor Who - Siebter Doctor - Copyright: BBC 1987
Leslie Meadows, Doctor Who - Siebter Doctor
© BBC 1987

Widmen wir uns aber erst einmal den reinen Geschichten, die hier erzählt werden, bevor wir zum spannendsten Teil der DVD-Box kommen, den großartigen Extras. Denn auch wenn diese vier Geschichten rund um den Doctor und seine Begleiterin Mel sicher nicht mit den besten der neuen Ära mithalten können, schaffen sie dies doch ohne Zweifel, wenn man sie eher mit dem mittleren Durchschnitt vergleicht. Abgesehen vom ersten Vierteiler, "Terror auf Lakertia" (Original: "Time and the Ran"), der bei mir so gar nicht zünden konnte, auch wenn "Denver Clan"-Schauspielerin Kate O'Mara sicher eine gute Gegenspielerin abgab, haben alle Storys doch einige Elemente, die sie einerseits charmant und unterhaltsam machen und andererseits spannende Sci-Fi-Konzepte enthalten. Mein persönliches Highlight war dabei der zweite Vierteiler der Staffel namens "Der Fluch des Kreagnon" ("Paradise Tower"), einer Geschichte über ein der Anarchie verfallenes Hochhaus im 22. Jahrhundert. Hier spürt man am deutlichsten die Ideen zeitgenössischer Sci-Fi-Literatur und viele Elemente sind wirklich kreativ und einfallsreich. Dabei muss ich auch sagen, hat die oftmals spürbare Low-Budget-Umsetzung solcher Zukunftsdystopien durchaus auch ihren Reiz, wird doch viel mehr mit farbenprächtigen Kostümen und ausgefeilten Studiosets, als mit Computereffekten gearbeitet. Das macht die Szenarien nicht realistisch, verleiht ihnen aber eine künstlerische, fast schon ans Theater erinnernde Aura und übt wirklich einen besonderen Effekt auf den Zuschauer aus, für den man natürlich aber offen sein muss.

Foto: Sylvester McCoy, Doctor Who - Siebter Doctor - Copyright: BBC 1987
Sylvester McCoy, Doctor Who - Siebter Doctor
© BBC 1987

Konzeptionell hat mich diese alte Staffel der Serie, die noch nicht einmal zu den kreativen Highlights der Serie gehören soll, also durchaus überzeugt. Zwar fehlt auch nur irgendeine Form von roter Faden über die gesamte Staffel, den wir heute in der Serie mal mehr, mal weniger gewohnt sind, aber nachdem die Vorgängerstaffel eine einzige Geschichte erzählt hatte, ist diese Veränderung des Formats gut nachvollziehbar und sollte nicht verallgemeinert werden. Was mir aber wirklich fehlt, ist eine klare Charakterzeichnung der beiden Hauptfiguren. Sylvester McCoy ringt hier deutlich zwischen verschiedenen Aspekten seiner Figur und hat sich offensichtlich noch nicht so recht entschieden, wie er seinen Doctor spielen möchte. Seine Begleiterin Mel, gespielt von der Tänzerin Bonnie Langton hat ebenfalls keine wirklich greifbaren Eigenschaften, am meisten fehlt mit hier aber eine wirkliche zwischenmenschliche Beziehung zwischen den beiden Protagonisten. Deutlich wird, dass diese Fehler aber nicht an den Darstellern liegen, sondern daran, dass die Autoren auf solche Dinge offensichtlich nicht viel Wert gelegt haben.

Specials

Foto: Bonnie Langford & Sophie Aldred, Doctor Who - Siebter Doctor - Copyright: BBC 1987
Bonnie Langford & Sophie Aldred, Doctor Who - Siebter Doctor
© BBC 1987

Das wahre Highlight dieser DVD-Box sind aber zweifelsohne die umfangreichen Extras, die zu jeder einzelnen Geschichte enthalten sind. Diese sind nicht nur für "Doctor Who"-Fans im Besonderen hochinteressant, sondern auch für leidenschaftliche TV-Nerds. Man erfährt unheimlich viel über die Arbeit zur Serie hinter den Kulissen, die in Anbetracht der Unterschiede zwischen den Systemen in Großbritannien bei der BBC, zu dem in den USA und auch hier in Deutschland wirklich sehr spannend anzusehen sind. Dazu kommt natürlich der Effekt, dass seit der Entstehung der Serie viel Zeit vergangenen ist und sich auch im Fernsehen ganz Allgemein viel verändert hat. Viele dieser Themen werden ausführlich angesprochen, und viele wichtige Personen der "Doctor Wgo"-Geschichte vor und hinter der Kamera kommen dabei zu Wort und bieten einen wahren Fundus an Informationen. Man lernt viel über die Situation, in der sich die Serie im Jahre 1987 befand, warum beispielsweise die Regeneration ohne Beteiligung des Vorgängers Colin Baker ablief (weil der schnöde gefeuert wurde), und vor allem, wie die Geschichten entstanden. Dabei legen alle Beteiligten durchaus ein hohes Maß an Selbstkritik an den Tag, so dass diese Interviews nicht zur bloßen Selbstbeweihräucherung verkommen. Besonders ein Interview mit drei Darstellerinnen, die in den Achtzigern als Companions dabei waren und die sich untereinander über ihre Erfahrung bei "Doctor Who", aber auch in der TV-Branche allgemein austauschen, ist sehr ehrlich und manchmal schon fast schonungslos. Gerade in diesem Interview, aber auch bei ihrem ersten Auftritt in der letzten Geschichte "Das Feuer des Drachen" ("Dragonfire") besticht vor allem Sophie Aldred, die am Ende als Ace die neue Begleiterin an der Seite des Doctors wird, durch Intelligenz , Charme und Offenheit. Gerade ihr Auftauchen hat mir noch einmal ganz besonders Lust auf die folgende Staffel gemacht und so hat die DVD-Box ihr Ziel erreicht, den Appetit auf mehr Old School "Doctor Who" anzuregen.

Die Extras in der Übersicht:

Foto: Copyright: Pandastorm Pictures
© Pandastorm Pictures

Audiokommentare zu allen Folgen
Deleted & Extended Scenes
Bildergalerien
Infotexte (als englische Untertitel)
Radio Times Listings (pdf-Material)
Programmankündigungen der englischen Originalausstrahlungen
plus über 5 Stunden Dokumentaionen, Interviews, Orginalausschnitte aus begleitenden Sendungen der BBC, etc.
Fanbooklet

Technische Details

Erscheinungstermin: 28. November 2014
FSK: ab 12 Jahren
Laufzeit: 350 Minuten
Bildformat: 4:3 - 1.33:1
Sprache (Tonformat): Deutsch (Dolby Digital 2.0), Englisch (Dolby Digital 2.0)
Untertitel: Deutsch, Englisch

Fazit

Die Geschichten dieser 24. Staffel von "Doctor Who" sind zwar etwas veraltet, machen aber dennoch viel Spaß und lohnen sich durchaus, zumindest wenn man nicht von Vorneherein das heutige Niveau der Serie erwartet. Abgerundet werden diese durch bemerkenswert viel und aussagekräftiges Bonusmaterial. Diese machen die Box zu einem absoluten Muss für "Doctor Who"-Fans und interessierte TV-Liebhaber mit Geschichtsbewusstsein.

"Doctor Who - Der Siebte Doctor, Volume 1" auf DVD jetzt bestellen

Cindy Scholz - myFanbase

Kommentare