DVD-Rezension: Hawaii Fünf-Null, Staffel 2

Foto:

Staffel 2 von "Hawaii Fünf-Null" bei Amazon bestellen

Foto: Copyright: Paramount Pictures
© Paramount Pictures

Ein halbes Jahr nach dem Erscheinungstermin der ersten Staffel der Kultserie rund um das Verbrechen auf Hawaii, erscheint nun auch die zweite Staffel von Hawaii Fünf-Null in Deutschland auf DVD. Auch in dieser Staffel wird wieder klar, dass die Serie vor allem an den Originalschauplätzen gedreht wurde, denn sie besticht neben der Jagd auf Verbrecher, erneut durch wunderschöne Landschaftsaufnahmen des sonnigen Hawaiis. Auch die Besetzung ist noch dieselbe wie in der ersten Staffel geblieben und so dürfen die Fans, der von 1968 bis 1980 gedrehten Kultserie, erneut mit den ihnen schon bekannten Charakteren auf Verbrecherjagd gehen.

Inhalt

Foto: Copyright: Paramount Pictures
© Paramount Pictures

Danny "Danno" Williams (James McArthur), Chin Ho Kelly (Kam Fong) und Kono Kalakaua (Zulu) sind alle Mitarbeiter der Spezialeinheit Hawaii Fünf-Null, die vom Hauptcharakter der Serie Steve McGarett (Jack Lord) geleitet wird. Zusammen verfolgen sie auch in der zweiten Staffel, auf manchmal etwas unkonventionelle Art und Weise, Verbrecher, die den Leuten das Leben auf der wunderschönen Insel Hawaii schwer machen. Und wie schon in den ersten 24 Episoden der Erfolgsserie kann auch in der zweiten Staffel Steve McGarett nach fast jeder Folge zu seinem Mitarbeitern sagen: "Nimm ihn/sie fest."

Rezension

Foto: Copyright: Paramount Pictures
© Paramount Pictures

Dass es sich bei Hawaii Fünf-Null um eine absolute Kultserie handelt, wissen wir heute zweifelsohne, schließlich gibt es kaum eine Serie, die so viele Folgen und Staffeln aufweisen kann, wie die Actionserie, die von 1968 bis 1980 auf dem amerikanischen Sender CBS ausgestrahlt wurde. Dieser Erfolg wird noch untermauert durch die vielen bekannten Gaststars, welche die Serie aufweisen kann. Ein paar davon sind in den einzelnen Episoden der zweiten Staffel zu sehen. So spielt Christopher Walker in einer der Folgen ein Deserteur, der unter Verdacht steht, einen Militärpolizisten erschossen zu haben oder Martin Sheen spielt in einer Episode mit, in welcher Chin Ho Kelly (Kam Fong) in Verdacht gerät, Bestechungsgelder angenommen zu haben und schließlich ist auch Tom Skeritt als Polizisten zu sehen, dessen Frau ermordet wurde.

Wegen des mangelnden Budgets wurden für die Serie, außer den beiden Hauptdarstellern Jack Lord und James McArthur, nur Laienschauspieler verpflichtet. Durch die Erfahrung, welche natürlich vor allem Kam Fong und Zulu in der ersten Staffel sammeln konnten, sowie die Verpflichtung von namhaften Gaststars konnte diese Laienhaftigkeit nun in der zweiten Staffel fast vollkommen abgelegt werden und der Unterschied zwischen den professionellen Schauspielern und den Laien ist kaum mehr zu erkennen.

Natürlich darf man die Serie aus technischer und wohl auch schauspielerischer Sicht nicht mit den Actionserien aus der heutigen Zeit vergleichen, denn damit kann Hawaii Fünf-Null auch in der zweiten Staffel nicht mithalten. Aber genau die Schießereien und Verfolgungsjagden, sowie die Mimik der Schauspieler in gewissen Situationen, die in heutiger Zeit bei den Zuschauern vielleicht ein kleines Lächeln hervorrufen, machen meines Erachtens den Charme dieser Serie aus und wenn man darüber nachdenkt, dass die Serie vor gut 40 Jahren gedreht wurde, kann man davor nur den Hut ziehen.

Foto: Copyright: Paramount Pictures
© Paramount Pictures

Auch in der zweiten Staffel sind die Fälle immer noch so aufgebaut wie in der ersten Staffel. Es passiert zu Anfang der Episode ein Verbrehen, welches nachher durch das Team rund um Steve McGarett aufgeklärt wird. Am Ende kann der Kriminelle meistens durch jemanden von Hawaii Fünf-Null festgenommen werden und der Fall hat sich damit erledigt. Cliffhanger oder folgenübergreifende Handlungsstränge sind eine Seltenheit und so wie wir sie heute kennen eigentlich nicht vorhanden. Die einzige Storyline, welche man im entferntesten als Folgenübergreifend bezeichnen könnte, ist diejenige um Wo Fat (Khigh Dhiegh), ein Verbrecher sowie Erzfeind von Steve McGarett. Wo Fat kommt McGarett und dem Hawaii Fünf-Null Team immer wieder in die Quere, doch gelingt es ihnen auch in der zweiten Staffel nicht ihn festzunehmen und hinter Gitter zu sperren. Doch trotz der wiederkehrenden Rolle des Charakters Wo Fat sind auch diese Folgen in sich abgeschlossen und das Verbrechen wird aufgeklärt, Der Unterschied zu den anderen Episoden besteht alleine darin, dass Wo Fat nicht verhaftet werden kann.

Doch trotz diesen Mankos, die vor allem darauf bezogen sind, dass wir uns aus heutiger Sicht andere technische und schauspielerische Leistungen gewohnt sind, ist auch die zweite Staffel der Serie absolut sehenswert. Bei der Qualität der DVD-Box der zweiten Staffel gibt es weder Bild- noch Sprachtechnisch etwas zu bemängeln. Die 24 Folgen verteilen sich auf sechs DVDís, die je vier Folgen beinhalten und sich in drei stabilen Slimcases befinden. Als Extras sind die Promos der einzelnen Folgen, gesprochen von Jack Lord, aufgeführt. Sonstige Extras gibt es leider nicht zu verzeichnen.

Technische Details

Erscheinungstermin: 5. April 2012
Originaltitel:: Hawaii-5-0 Ė The second Season
FSK: 12
Laufzeit: ca. 1174 Minuten (24 Episoden)
Bildseitenformat: 4:3 (Vollbild)
Sprachen/Tonformat: Deutsch und Englisch/Mono
Untertitel: Deutsch und Englisch
Extras: Promos der einzelnen Folgen

Fazit

Ein halbes Jahr nach Erscheinen der ersten Staffel, findet nun auch die zweite Staffel des Urgesteins heutiger Actionserien den Weg auf den deutschen DVD-Markt und wie schon die erste Staffel, ist auch die zweite Staffel von "Hawaii Fünf-Null" ein Muss für jeden Liebhaber von Polizei- und Actionserien.

Staffel 2 von "Hawaii Fünf-Null" bei Amazon bestellen

Maria Schoch - myFanbase