NBC wird Golden Globes 2022 nicht übertragen

Externer Inhalt

An dieser Stelle ist Inhalt von einer anderen Website (z. B. YouTube, Twitter...) eingebunden. Beim Anzeigen werden deine Daten zu der entsprechenden Website übertragen.

Externe Inhalte immer anzeigen | Weitere Informationen

Foto: Meher Tatna, Ali Sar & Helen Hoehne (Hollywood Foreign Press Association), 78. Golden Globes 2021 - Copyright: 2021 HFPA
Meher Tatna, Ali Sar & Helen Hoehne (Hollywood Foreign Press Association), 78. Golden Globes 2021
© 2021 HFPA

Nach heftigen Debatten über die Zusammensetzung der Hollywood Foreign Press Association (HFPA), die jährlich die begehrten Golden Globe Awards verleiht, hat sich NBC dazu entschieden, die geplante Verleihung im Jahr 2022 nicht zu übertragen.

Obwohl die HFPA bereits angekündigt hatte, Veränderungen vornehmen zu wollen, hat sich der US-Sender nun dazu entschlossen, Tatsachen zu schaffen. In einer Pressemitteilung begründet man die Entscheidung wie folgt: "Wir glauben weiterhin daran, dass die HFPA dazu entschlossen ist, eine bedeutungsvolle Reform vorzunehmen. Wir sind aber der Meinung, dass eine so grundlegende Veränderung Zeit und Arbeit benötigt, und sind der festen Überzeugung, dass die HFPA Zeit benötigt, um es richtig zu machen. Deshalb wird NBC die Golden Globes 2022 nicht ausstrahlen. Davon ausgehend, dass die Organisation ihre Pläne umsetzen wird, sind wir hoffnungsfroh, dazu in der Lage zu sein, die Show im Januar 2023 zu übertragen."

In den vergangenen Monaten hatte die HFPA in Hollywood für einen Eklat gesorgt, als bekannt wurde, dass unter den 87 Mitgliedern kein einziger schwarz ist. Erst letzte Woche hatte die Organisation deshalb dazu bekannt, die Satzung zu ändern, um mehr Diversität zu ermöglichen. Diese Bekenntnis allein will die Unterhaltungsbranche jedoch nicht akzeptieren und ist weiterhin unzufrieden. Unter anderem Netflix und WarnerMedia hatten ihre Kritik öffentlich gemacht und betont, dass man nicht mehr mit der HFPA zusammenarbeiten werde, bis bedeutungsvolle Veränderungen vollzogen worden seien.

Was haltet ihr von den Konsequenzen, die Firmen wie Netflix, WarnerMedia und nun auch NBC ziehen? Haltet ihr das für übertrieben oder glaubt ihr, dass dies notwendig ist, damit es nicht nur bei Lippenbekenntnissen der HFPA bleibt? Wir sind auf eure Meinung in den Kommentaren gespannt.

Externer Inhalt

An dieser Stelle ist Inhalt von einer anderen Website (z. B. YouTube, Twitter...) eingebunden. Beim Anzeigen werden deine Daten zu der entsprechenden Website übertragen.

Externe Inhalte immer anzeigen | Weitere Informationen

Quelle: TVLine



Catherine Bühnsack - myFanbase
10.05.2021 22:18

Kommentare