Wird es einen "Jericho"-Film geben?

Gerüchte über eine mögliche Fortsetzung der CBS-Serie "Jericho" in Form eines Films hatten sich in letzter Zeit hartnäckig im Internet gehalten. Nun äußerten sich Brad Beyer, Darsteller des Stanley Richmond, sowie Ashley Scott, die Emily Sullivan porträtierte, bei den Saturn Awards dazu. Beide Darsteller sprachen äußerst positiv über die Idee eines "Jericho"-Films.

"Wir haben hier von der Idee eines Films erfahren und fanden das ziemlich gut", so Scott. "Ich denke, Brad hatte darüber per Internet erfahren und ich habe es erst heute mitbekommen und fand, dass das wirklich toll wäre, nicht wahr? Es würde dem Ganzen einen Abschluss geben." Beyer schloss sich der Meinung seiner Kollegin an: "Wir haben das Gefühl, dass die Serie einen Abschluss braucht, weil es irgendwie immer noch eigenartig ist. Wir haben keine komplette zweite Staffel bekommen... Ich denke, man kann noch sehr viel daraus machen."

Momentan laufen immernoch Versuche, "Jericho" auf einem anderen Sender unterzubringen, wobei die Chancen nicht wirklich gut stehen. Scott und Beyer allerdings bestätigten, dass Cast und Crew viel Leidenschaft und Herzblut in "Jericho" gesteckt hätten und immer noch tun würden. "Ich denke, jeder, mit dem ich jetzt noch Kontakt habe, würde auf jeden Fall [bei einem Film oder einer Verlängerung der Serie] dabei sein.", so Beyer. "Es war eine so tolle Erfahrung, warum sollten wir es nicht nochmal tun wollen?"

Ob ein Film tatsächlich Realität werden könnte, bleibt allerdings offen. Bei Neuigkeiten zum Thema informiert euch myFanbase natürlich umgehend.

Quelle: Sci Fi Wire



Maria Gruber - myFanbase
26.06.2008 14:23

Kommentare