Episode: #6.02 40 Tage (2)

Lexie bemüht sich weiterhin um ihre Patientin Clara, während sich Bailey ungewöhnlich feindselig verhält und Webber nach einem Unfall ausgerechnet bei Callie an deren neuem Arbeitsplatz landet. Amanda, die Frau, die George gerettet hat, verbringt ihre Tage auf einer Bank vor dem Seattle Grace.

Diese Episode ansehen:

Es ist der 20. Tag nach Georges Tod. Meredith geht auf dem Weg zum Krankenhaus an Amanda vorbei, die schweigend auf einer Bank sitzt.

Tag 21

Clara scheint auf dem Weg der Besserung. Sie bietet an, endlich ihre Mutter anzurufen, wenn Lexie dafür mit Mark zusammenzieht. Bailey und Cristina haben jedoch schlechte Nachrichten: Clara hat eine Infektion und muss erneut operiert werden. Clara will jedoch keine weiteren Eingriffe. Nachdem Bailey das Zimmer verlassen hat, erklärt Cristina auf Claras Nachfrage hin, dass die Gefahr besteht, dass Clara nach der OP einen Kolostomiebeutel benötigt. Bailey wird wütend, als sie erfährt, dass Cristina die Fragen der Patientin beantwortet und ihr die Risiken erklärt hat. Webber verbietet Arizona derweil weiterhin die teuren Untersuchungen an ihrem Patienten Andy.

Tag 22

Cristina macht Witze über Izzies Krebs und Georges Tod. Meredith entschuldigt dies vor Izzie damit, dass sich Cristina nicht mit ihrer Trauer auseinandersetzt und überdies frustriert darüber ist, dass sie und Owen keinen Sex haben, weil Dr. Wyatt davon abrät. Lexie hilft Mark bei seinem Umzug in seine neue Wohnung. Zu ihrer Überraschung muss sie feststellen, dass Callie genau gegenüber wohnt und keine Hemmungen hat, sich vor Mark für ihren ersten Arbeitstag im Mercy West Hospital umzuziehen.

Webber übt im Auto seine Rede, mit der er den Vorstand des Seattle Grace davon überzeugen will, ihn nicht abzusetzen. Er ist so abgelenkt, dass er einen Unfall baut. Mit einer Fussverletzung wird er ins Mercy West eingeliefert, wo er prompt auf Callie trifft, der es sichtlich Spass macht, Webber ein wenig zu quälen und ihn in die Hände eines unerfahrenen Anfängers zu geben.

Tag 23

Meredith kommt auf dem Weg zur Arbeit wieder an Amanda vorbei. Owen und Cristina sind derweil bei Dr. Wyatt. Cristina versucht die Therapeutin davon zu überzeugen, dass sie und Owen viel miteinander reden und es sehr gut zwischen ihnen läuft, doch Dr. Wyatt macht klar, dass Owen erst in der Lage sein muss, mit Cristina über seine Erlebnisse im Krieg zu sprechen. Erst dann sollten sie wieder intim miteinander werden.

Lexie konnte Clara davon überzeugen, sich wegen der Infektion operieren zu lassen. Während des Eingriffs kritisiert Bailey Cristina weiterhin für deren Ehrlichkeit gegenüber der Patientin. Cristina kann dies nicht verstehen, sie hat schließlich nur die Frage einer Patientin nach möglichen Risiken beantwortet, wie es ihr Job ist, und stellt Bailey nach der Operation zur Rede. Diese reagiert jedoch weiterhin sehr feindselig.

Callie stellt fest, dass Arizona den Patienten Andy zu ihr ins Mercy West überwiesen hat, damit dort die teure Untersuchung gemacht wird, die Webber verbietet. Als Callie am Abend nach Hause kommt, wartet Arizona dort bereits nervös auf sie. Callie hat die Untersuchung tatsächlich machen lassen, doch es kam nichts dabei heraus, was Arizona nicht versteht. Als Lexie nach Hause kommt, erwischt sie Meredith und Derek beim Sex.

Tag 30

Alex verhält sich Izzie gegenüber distanziert. Diese sagt ihrem Mann, dass sie sich wünscht, sie bekäme wieder einen Gehirntumor, um George zu sehen und mit ihm reden zu können. Sie vermisst ihn und kann sich nicht ablenken, da sie wegen ihrer Medikamente keinen Alkohol trinken darf und noch nicht wieder arbeiten kann. Sie bittet Alex, ihr zu helfen, auf andere Gedanken zu kommen, doch dieser weist sie mit den Worten ab, dass es nicht sehr verführerisch auf ihn wirkt, dass sie George vermisst.

Tag 36

Nachdem Callie mal wieder in Marks Wohnung geplatzt und ohne zu zögern zu ihm ins Badezimmer gegangen ist, um etwas zu besprechen, stellt Lexie sie zur Rede und fragt sie, wie lesbisch sie nun genau ist. Callie versichert, dass Mark keinerlei sexuelles Interesse mehr an ihr hat, seit er mit Lexie zusammen ist, und sie deshalb keine Hemmungen voreinander haben.

Arizona bittet Derek wegen Andy um Hilfe. Sie will weitere Untersuchungen vornehmen, wird jedoch von Webber ausgebremst. Derek erlaubt ihr die Tests. Gemeinsam finden sie die Ursache für Andys Rückenschmerzen und können sie beheben. Währendessen erfahren Izzie und Alex, dass Izzies Krebs aufgehört hat zu wachsen. Sie hat immer noch Krebs, doch sie ist kein akuter Fall mehr.

Tag 37

Owen und Lexie versuchen Clara aus ihrer Lethargie zu reißen. Als Lexie ihrer Patientin schließlich gesteht, dass diese von Cristina den Spitznamen "Seviche" – nach einem Fischgericht – verpasst bekommen hat, beginnt Clara zu lachen und steckt auch Lexie und Owen an.

Tag 39

Izzie erfährt, dass Amanda jeden Tag auf einer Bank vor dem Krankenhaus sitzt. Sie geht zu ihr und befiehlt ihr, aufzustehen und ihr Leben weiterzuleben. George kann dies nicht mehr, doch Amanda hat ihr Leben noch und soll es nutzen. Dies sei sie George schuldig. Izzie droht Amanda, ihr einen ordentlichen Tritt in den Hintern zu verpassen, wenn sie noch einen einzigen Tag sinnlos auf der Bank herumsitzt. Amanda hört darauf und geht ihres Weges.

Cristina und Owen haben wieder eine Sitzung bei Dr. Wyatt. Nachdem Cristina einen Scherz über Owens Würgeangriff auf sie gemacht hat, sprechen die beiden das erste Mal über dieses Ereignis. Dr. Wyatt bescheinigt ihnen daraufhin, den Anfang geschafft zu haben.

Clara gelingen die ersten Schritte mit der Beinprothese und sie ist nun bereit, ihre Mutter anzurufen. Auch Lexie macht einen wichtigen Schritt: sie zieht zu Mark. Izzie will wissen, warum Alex so abweisend ist und sie kaum noch berührt. Er erwidert, dass sie fast in seinen Armen gestorben wäre und er immer noch große Angst hat, sie zu verlieren, da er sie über alles liebt und nicht mehr ohne sie leben kann. Izzie nimmt ihn in den Arm.

Im Fahrstuhl spricht Bailey mit Derek über ihre Gefühle. Sie ist eine allein erziehende Mutter und hat George O'Malley verloren. Er war nicht ihr Kind und auch Izzie ist nicht ihr Kind. Sie muss aufhören, sich emotional so stark auf ihre Schützlinge einzulassen, da sie diese Gefühle für ihren Sohn braucht.

Als Meredith beobachtet, wie ein Hausmeister den Spind von George ausräumt, bricht es aus ihr heraus und sie weint um ihren verstorbenen Freund. Derek findet sie und nimmt sie in den Arm. Nachdem Cristina mit Owen geschlafen hat, lässt auch sie sich zum ersten Mal auf die Erkenntnis ein, dass George gestorben ist.

Tag 40

Webber verkündet, dass das Seattle Grace mit dem Mercy West Hospital zusammengelegt wird. Dadurch werden viele Stellen gestrichen werden. Webber verspricht, für seine Ärzte zu kämpfen, doch sie alle müssen nun ihr Bestes geben, um sich unersetzlich zu machen.

Maret Hosemann - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Grey's Anatomy" über die Folge #6.02 40 Tage (2) diskutieren.