Episode: #5.22 Sutton Ross (No. 17)

In der "The Blacklist"-Episode #5.22 Sutton Ross liefern sich Liz (Megan Boone) und Reddington (James Spader) ein Wettrennen, um den Blacklister zu finden, der in Besitz der Gebeine ist, wobei das Geheimnis um die Knochen ans Licht zu kommen droht.

Sutton Ross dringt zusammen mit einigen Personen, die sich als FBI-Agenten ausgeben, in eine Technikfirma ein und lässt sämtliche Unterlagen beschlagnahmen. In Gegenwart des Anwalts der Firma führt er den CFO ab und dieser stellt wenig später fest, dass es gar keinen Haftbefehl gab. Er findet den CFA angekettet und mit allen Akten zurückgelassen am Hintereingang der Firma vor. Beide wundern sich über diesen Zwischenfall, weil nichts gestohlen wurde.

Aram wacht am Bett der noch immer im Koma liegenden Samar und möchte sie zudecken, was einer der Krankenschwestern auffällt. Als er ihr erklärt, dass die Körpertemperatur etwas höher sein muss, versucht sie ihm begreiflich zu machen, dass sie sich genau an die Vorschriften bezüglich der Temperatur hält. Das möchte er jedoch nicht einsehen, so dass sie von ihm verlangt, sich nicht einzumischen.

In der Zwischenzeit entschuldigt sich Liz bei Cooper dafür, dass sie bei Samars Entführung nicht geholfen hat, weil sie stattdessen den Gebeinen nachgejagt hat. Er ist jedoch der Ansicht, dass sie bei Samar nicht weiter hätte helfen können und dass das Aufklären des Rätsels um die Gebeine insbesondere wegen Toms Mord wichtig gwesen ist. Er möchte daher mehr über ihre neusten Erkenntnisse wissen. Sie teilt Donald und ihm mit, dass ein Mann namens Sutton Ross diese an sich gebracht hat. Er ist spezialisiert darauf Forschungsergebnisse für seine Auftraggeber zu stehlen, damit diese sie ebenfalls verwenden können. Als er von der Navy Materialien stehlen wollte, schoben sie ihm falsche Pläne unter, die er dann an chinesische Firmen weitergeleitet hat. Weil es dadurch zu einem Flugzeugabsturz kam, haben die Chinesen ihn an die Amerikaner verraten, jedoch konnte Sutton Ross rechtzeitig untertauchen. Liz weist abschließend die Task Force auf die Technikfirma hin, die er erst vor kurzem überfallen hat.

Reddington sucht eine Schneiderei auf, in der gerade der Schauspieler John Waters einen Anzug angefertigt bekommt. Daher hat der Schneider keine Zeit auf Reddingtons Anliegen einzugehen, der jedoch penetrant bleibt und stattdessen Waters zahlreiche Komplimente zu einer Weihnachtssendung macht.

Zusammen mit Donald sucht Liz die Technikfirma auf, die sich auf Robotik spezialisiert hat. Sie erzählen, dass einer ihrer Forscher an einem geheimen Projekt arbeitet, dass nur er selbst kennt. Daher beschlagnahmen Liz und Donald die Daten und geben sie an Aram weiter, der sich über die Arbeit als Ablenkung freut. Er ist ein begeisterter Fan des Forschers, Ravi Desai, so dass er nicht nur herausfinden kann, woran er genau arbeitet, sondern auch aufgrund seines Twitter-Acounts weiß, dass er mit seinen Kindern ein Kino besucht.

Erst nach dem Waters Reddington erkennt, ist der Schneider bereit ihm zu sagen, wohin er den für Ross angefertigten Anzug geliefert hat. Diese Adresse sucht Reddington umgehend auf und möchte von dem Mann wissen, wie er Ross finden kann.

Derweilen versucht Sutton Ross Ravi Desai und seine Kinder zu entführen, als Liz und Donald gerade erscheinen. Liz gelingt es zwar den Fahrer des Fluchtwagens festzunehmen, allerdings kann Sutton Ross fliehen. Umgehend nimmt Liz die Verfolgung auf, doch auch Reddington erscheint und die beiden bemühen sich als erster an Ross und den entführten Desai heranzukommen. Als Liz jedoch einen Unfall hat, lässt Reddington von Ross ab und vergewissert sich, dass es Liz gutgeht, ehe er den in ihrem Wagen festgenommenen Fahrer entführt.

Von Liz erfährt Donald, was passiert ist, und er nutzt den Fingerabdruck eines in den Gefechten erschossenen Manns von Sutton, um ein Handy zu entsperren, so dass sie eine verschlüsselte Nachricht finden. Während sie in der Zentrale über die Bedeutung rätseln, erscheint Aram, weil die Krankenschwestern ihn wegen seiner Einmischungen in Samars Behandlung rausgeworfen haben. Er ist dankbar dafür, ihnen helfen zu können und kann schnell herausfinden, dass Sutton Desai an eine serbische Konkurrenzfirma überstellen möchte. Daher plant Harold, dass die FBI-Agenten sich für diese ausgeben. Reddington lässt derweil Brimley den Fahrer foltern und bekommt so die gleichen Informationen. Dass er anschließend den Fahrer erschießt, obwohl er nichts über die Gebeine weiß, missfällt Dembe.

Nachdem Ross Donald, den er für seinen Auftraggeber hält, Desai überstellt hat, erscheinen ein Einsatzkommando und sie nehmen ihn fest, was Reddington bebachtet. In der Zentrale verhören Liz und Donald Ross, der Liz erkennt. Er bietet ihr an, ihr Details zu den Gebeinen zu geben, wenn sie fünf Minuten ohne Kameraaufzeichnung alleine mit ihm bleibt. Ohne zu zögern, willigt sie ein.

Reddington versucht Harold unter Druck bezüglich Sutton zu setzen, weil in seinen Augen weder Liz noch die Task Force seine Privatsphäre respektieren. Er möchte daher sonst auch ihr Arrangement nicht aufrechterhalten, dennoch ist Harold nicht bereit nachzugeben. Zur gleichen Zeit wirft Sutton Ross plötzlich einen Tisch um und kann Liz als Geisel nehmen. Umgehend stellt er Harold eine Forderung, kann aber danach Liz dazu bringen, mit ihr durch einen Lüftungsschacht zu kriechen. Als sie auf eine verschlossene Tür stoßen, nimmt er erneut Kontakt zu Harold auf und möchte den Code dafür wissen, andernfalls will er Liz erschießen. Reddington hält es für einen Bluff, aber letztlich ist es Aram der den Code weitergibt, so dass Ross mit Liz fliehen kann, bevor Donald sie erreicht.

Danach macht Harold Reddington Vorwürfe, weil sein Geheimnis erst zu diesem Desaster geführt habe. In dem Moment bekommt er einen Anruf von Sutton, der ihn zu einem Treffpunkt bestellt. Er lässt Reddington auch nicht mit Liz sprechen. Als Harold Reddington bei dem Treffen überwachen möchte, hält Reddington ihm vor, dass er jetzt Liz' Leben gefährdet.

Wenig später beobachtet das FBI, wie Reddington ein Telefon in einem Mülleimer entdeckt und anschließend mit Sutton Ross telefoniert, ehe er einen Laden betritt. Umgehend realisiert Dembe, dass Reddington bereit ist sein Leben gegen das von Liz auszutauschen. Er versucht ihm direkt in den Laden zu folgen und muss dabei einem Transporter ausweichen. Zur gleichen Zeit beobachtet Aram über Satellitenbilder, wie scheinbar drei Reddingtons in drei verschiedene Transporter steigen. Umgehend verfolgt das FBI alle drei, doch Dembe realisiert, dass Reddington bereits in dem anderen Transporter verschleppt wurde. Auch das FBI erkennt dieses Täuschungsmanöver, als sie die drei falschen Reddingtons aus den Transportern befreien.

Ross setzt derweil Reddington vor die zusammengeschlagene Liz, die sich dafür entschuldigt, weil ihre Hartnäckigkeit sie erst in die Situation gebracht hat. Er jedoch macht ihr bewusst, dass es kein Grund dafür gibt, sich entschuldigen zu müssen. Nachdem Ross mit dem Koffer hereinkommt, lässt er Liz wegbringen und verdeutlicht Reddington, dass es von seiner Kooperation abhängt, was ihr geschieht.

Unterdessen finden Dembe und Donald den Truck und leiten die Adresse weiter. Harold verlangt von ihnen vorerst nichts zu unternehmen. Reddington, der Lz' Schmerzensschreie hört, ist dabei eine Aussage zu dem DNA-Test zu machen, als Dembe und das FBI das Gebäude stürmen. Umgehend befreit Reddington Liz aus dem Nachbarraum, ehe er den Koffer mit den Gebeinen an sich bringt. Obwohl das FBI Ross in Gewahrsam nimmt, tötet Reddington ihn und verlässt dann die Szene.

Gerade als sich das Chaos lichtet, fällt Aram auf, dass er verpasste Anrufe vom Krankenhaus hat. Umgehend eilt er dort hin und sieht, dass Samar aufgewacht ist, die ihm direkt die Zusage zu dem Heiratsantrag gibt.

Während Dembe und Reddington Dom aufsuchen und dort die Knochen verbrennen, spricht Liz mit einem imaginären Tom an seinem Grab, denn die Entführung haben ROss und sie gemeinsam vorgetäuscht. In den fünf Minuten des Verhörs hat Ross ihr die Wahrheit erzählt und um ihr das zu beweisen, waren sie gezwungen aus der Blacksite auszubrechen. In der Lagerhalle traf Liz dann auf Lilian, die den Koffer besaß, weil Garvey von Ross wollte, dass er ihr diesen überreicht. Um von Reddington ein Geständnis zu erhalten, haben sie danach vorgegeben, dass Ross ihr Gewalt antut. Ihr Plan wurde durch das Erscheinen der Task Force vorzeitig beendet, so dass Liz Lilian noch bei der Flucht geholfen hat, ehe sie sich selbst angekettet hat, damit Reddington sie so finden konnte. So hat sie erfahren, für welches Geheimnis Diane Fowler, ihr Adoptivvater, Mr. Kaplan und Tom gestorben sind. Dabei geht es darum, dass die Gebeine dem echten Raymond Reddington gehören. Zum Abschluss des Gesprächs rät Tom ihr vorsichtig zu sein, doch sie hat keine Angst vor den Konsequenzen, denn mit Lilians Hilfe möchte sie die Wahrheit auf weitere Fragen zu dem Geheimnis finden und dann Reddington zerstören.

Ceren K. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "The Blacklist" über die Folge #5.22 Sutton Ross (No. 17) diskutieren.