Episode: #6.15 Härtetest

In der 15. Episode der finalen "Teen Wolf"-Staffel bekommen Scott (Tyler Posey) und die anderen unerwartet Hilfe, während die Jäger die Schlinge um sie herum zuziehen.

Foto: Tyler Posey, Teen Wolf - Copyright: MTV/Jaimie Trueblood
Tyler Posey, Teen Wolf
© MTV/Jaimie Trueblood

Schrader, der frühere Wärter aus dem Eichen House, hält Theo und zwei junge Werwölfe namens Jiang und Tierney gefangen und foltert sie mit Stromschlägen. Im Gegensatz zu den beiden anderen Werwölfen zeigt Theo sich kooperationsbereit, aber Schrader geht nicht darauf ein. So reizt Theo Schrader so sehr, dass er den Strom hochfährt und Theo wütend genug wird, sich befreien zu können. Mit den anderen Werwölfen, die aus Satomis Rudel stammen, handelt er aus, sie zu befreien, wenn sie ihm Schraders Autoschlüssel überlassen. Schrader fesselt er indessen an das Gitter und lässt ihn die Stromschläge spüren. Beim Verlassen des Gebäudes werden sie von Sheriff Stilinski überrascht und verhaftet wegen Mordes.

Dr. Deaton sucht im Eichen House die Spezialabteilung für übernatürliche Wesen auf und wird mit überwältigender Angst konfrontiert. Er schafft es dennoch, sich zu Halwyns ehemaliger Zelle durchzuschlagen und bearbeitet dort eine Mauer. Er entnimmt ein Stück Stein, auf dem etwas eingraviert ist. Derweil gesteht Jiang dem Sheriff, dass er den Mord verübt hat. Er habe keine andere Wahl gehabt, da Jäger sein Rudel gejagt und ausgerottet hätten. Theo besteht darauf entlassen zu werden und Stilinski lässt ihn gehen.

Scott und seine Freunde versuchen, den Sheriff davon zu überzeugen, dass Jiang und Tierney sich nur in Notwehr gegen die Jäger verteidigt haben und in einer Zelle nicht sicher seien, da auch Quinn von Deputies angegriffen worden sei. Sheriff Stilinski glaubt daran, dass seine Deputies alle auf der richtigen Seite stehen, aber Liam gibt zu bedenken, dass die unbändige Angst Leute verändern kann. Während Parrish Theo entlassen will, hört dieser einen Aufmarsch rund um das Gebäude. Monroe und ein Dutzend Jäger richten ihre Waffen auf das Sheriff’s Department. Stilinski mahnt zur Ruhe und stellt sich Monroe ohne Waffen zum Gespräch.

Malia bricht in Panik aus und die Freunde liefern sich einen kurzen Streit mit Theo und Quinn über das weitere Vorgehen. Scott willigt ein, Jiang und Tierney zu befreien und zu verschwinden. Sheriff Stilinski lässt Monroe wissen, dass er niemals zwei Jugendliche einem Lynchmob überlassen werde. Monroe gibt ihm bis Mitternacht Zeit, sich das noch einmal zu überlegen. Stilinski betritt wieder sein Büro und hält Scott und sein Rudel von der Flucht ab. Indessen beschießen Corey und Mason mehr darüber herauszufinden, was die übernatürliche Angst auslöst.

Alle helfen dabei, das Sheriff’s Department zu verbarrikadieren. Die Deputies werden nach und nach von der Nagst gepackt. Eine von ihnen wirft Nolan zu Boden. Dieser bittet darum, nicht zu Monroe zurückgeschickt zu werden, da sie sonst erfährt, dass er Mist gebaut habe. Er wird an eine Bank vor Jiang und Tierneys Zelle angekettet. Jiang kennt Nolan von früher und es entsteht ein Streit darüber, ob Jiang noch ein Mensch ist, denn Nolan meint, er sei nur noch ein Werwolf. Währenddessen versucht Theo Liam davon zu überzeugen, Jiang und Tierney auszuliefern, um selber abhauen zu können. Liam aber macht sich Vorwürfe wegen Brett und Lori und will die beiden Werwölfe auf jeden Fall schützen. Als er merkt, dass Nolan sich befreien konnte und nun Jiang und Tierney bedroht, setzt Liam Nolan sofort außer Gefecht. Eine Rauchgranate wird geworfen und Scott wird klar, dass dies nur eine Ablenkung war.

Liam bringt Scott das Eisenhut, mit Nolan Jiang und Tierney umbringen wollte. Außerdem soll Scott sich aber auch die Augen der jungen Werwölfe anschauen. Sie sind blau und Scott fordert eine Erklärung. Die beiden berichten, wie ihr gesamtes Rudel gejagt und ausgelöscht wurde. Nur sie beide überlebten und entschieden sich, die Jäger ihrerseits zu jagen. Scott hält ihnen vor, dass sie dabei unschuldige Menschen getötet haben und sie entgegnen, dass niemand weniger schuldig war als sie.

Monroe ermutigt Gabe einen Pfeil in das Sheriff’s Department zu schießen, um damit eine Botschaft zu übermitteln. Drinnen kettet Parrish Nolan an einen Stuhl. Ein anderer Deputy sieht anstelle des Jungen die gesichtslose Leiche dort sitzen. Scott spricht mit dem Sheriff, dass er Jiang und Tierney nicht schützen könne, da sie Unschuldige auf dem Gewissen haben. Stilinski erwidert, im Krieg gehe es nicht um schuldig oder unschuldig, sondern nur um die eigene und die gegnerische Seite. Als Gabes Pfeil hereinfliegt, hängt daran ein Stück Stoff von Bretts Trikot. Lydia erkennt, dass man sie reizen will, und Theo meint, es wirkt.

Zwei Deputies begehen aus Angst Selbstmord und Stilinski und Scott beschließen, Monroe diese beiden in Leichensäcken zu präsentieren und zu erklären, es handele sich um Jiang und Tierney. Monroe verlangt jedoch, die Rudeltattos zu sehen. In diesem Moment taucht Agent McCall auf und gebietet beiden Seiten Einhalt.

Mason und Corey suchen Deaton in der Tierklinik auf und gemeinsam untersuchen sie die Steintafel, die Deaton aus dem Eichen House geholt hat. Sie besprechen, dass das Wesen, das die Angst auslöst, vermutlich aufgrund der Wilden Jagd in Beacon Hills sein könnte. Corey wechselt in seine unsichtbare Form und kann so auf der Steintafel erkennen, dass sie eine Komponente enthält, die für die anderen unsichtbar ist. Es handelt sich um doppeltes Gesicht, eines schön und eines hässlich. Ein Anuk-Ite. Es kann sich dabei um zwei Wesen handeln, die sich zu einem unbesiegbaren Wesen verschmelzen können.

Agent McCall erklärt, Stilinski habe ihn zur Deeskalation gebeten. Die Lösung laute, die übernatürlichen Wesen müssen Beacon Hills verlassen. Jiang und Tierney werden in einen Gefangenentransport gebracht. Scott stimmt seinem Vater widerwillig zu und alle gehen nach Hause, um ihre Sachen zu packen. Mason findet die Idee alles andere als gut. Er will bei Corey sein und auf ihn aufpassen. Corey erwidert, dass es an der Zeit sei, dass er Mason beschützt. Derweil hält der Fahrer des Gefangenentransport an, erschießt Jiang und Tierney und haut ab.

Nolan entschuldigt sich bei Monroe, dass er es nicht geschafft hat, die Werwölfe zu töten. Sie meint, er werde sich beim nächsten Mal beweisen müssen. Mason steht an der Tafel und sieht plötzlich die Aufforderung dort stehen, dass er in die Tierklinik kommen solle. Dort angekommen sieht er Corey und Scotts gesamtes Rudel versammelt. Sie haben alle nur glauben lassen, dass sie Beacon Hills verlassen. Nun wollen sie den Kampf gegen die Jäger aufnehmen.

Nicole Oebel - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Teen Wolf" über die Folge #6.15 Härtetest diskutieren.