Hamburger Schule

Foto:

Wir müssen noch einmal reden. Über deutschsprachige Musik. Ja, das haben wir schon getan die aus Österreich, sowie die poppige Variante. Aber da gibt es dieses Genre, das heißt Hamburger Schule. Und ja, inzwischen wohnen die meisten Künstler in Berlin. Doch an der Elbe hat alles angefangen: das mit den zumeist traurigen Männern, das mit den großartigen Texten.

MMusikalisch einzuordnen ist die Hamburger Schule am besten bei Singer/Songwriter oder eben beim Indierock. Also werden nicht nur in die akustischen, sondern auch in die elektrischen Gitarren gehauen. So sind diese Songs nicht nur Soundtracks für die langen Nächte, die man seinen eigenen Gemütszustand wälzt. Euphorische, gar tanzbare Lieder sind auch dabei, sowie Durchhalteparolen. Dabei aber ohne in die Belanglosigkeit eines Radiosongs abzudriften, weswegen auch häufig der Begriff "Diskurspop" genutzt wird. Kettcar kamen gar aus der Punkrichtung mit der Band But Alive. 1986 wurde erstmals von der "Hamburger Schule" gesprochen, im Zusammenhang mit der Band Cptn Kirk &. Wegbereiter waren unter anderem die Sturm-und-Drangler Die Goldenen Zitronen, Frank Spilker (Die Sterne), Bernadette La Hengst und Blumfeld, die legendäre Band von Jochen Distelmeyer, in den Neunzigern ergänzt von unter anderem Tocotronic und den Lassie Singers (Christiane Rösinger, Fanny van Dannen und der leider verstorbenen Almut Klotz).

Die Texte waren und sind wohlüberlegt, wobei viele Bands deutlich machten, dass es ihnen nicht um die deutsche Sprache an und für sich geht ("Ich scheiß auf deutsche Texte" Die Goldenen Zitronen) oder überhaupt Teil einer Bewegung zu sein ("Warum eigentlich Indierock, Digger?" Kettcar). Sondern nämlich um die Inhalte von eigener Emotionalität bis hin zur Gesellschaftskritik. Mainstreamerfolg? Tatsächlich sind sie alle keine Unbekannten mehr. Doch eigentlich geht es nur um die eigene, handgemachte, ehrliche Kunst.

Die freundschaftliche Verbindung zwischen den Bands und Künstlern schlägt sich zum Beispiel in der Plattenfirma Grand Hotel van Cleef nieder ursprünglich gegründet, da sowohl Kettcar und Tomte kein Label gewinnen konnten, ist es heute Brutstätte für neue Musiker und Heimat für alte Bekannte wie Bernd Begemann & die Befreiung. Das war vor immerhin fünfzehn Jahren. Neue Platten kommen ebenso gut an wie die Newcomer. Der Erfolg der durchdachten Musik noch immer ungebrochen.

Simone Bauer - myFanbase

Rezensionen

Jochen Distelmeyer

Foto:

Jochen Distelmeyer: Regen EP
Veröffentlichung (DE): 29.01.2010

Siebzehn Jahre Blumfeld, doch nicht mehr viel bleibt für die Ewigkeit. Siebzehn Jahre, das ist zwar eine ganze Ecke mehr als die durchschnittliche Ehe in Deutschland zu überdauern vermag.

Zur Rezension von "Regen EP"

Gloria

Foto: Gloria - "Gloria" - Copyright: GROENLAND RECORDS
Gloria - "Gloria"
© GROENLAND RECORDS

Gloria: Gloria
Veröffentlichung (DE): 27.09.2013

Kommt ein Arzt zum Friseur doch Gloria, die Band von Wir-Sind-Helden-Bassist Mark Tavassol und "Circus HalliGalli"-Moderator Klaas Heufer-Umlauf ist alles andere als ein ungelungener Witz. Das Debütalbum ist genau das, was dieser Herbst erfordert.

Zur Rezension von "Gloria"

Foto: Gloria - "Geister" - Copyright: Grönland
Gloria - "Geister"
© Grönland

Gloria: Geister
Veröffentlichung (DE): 07.08.2015

Zwei Jahre nach ihrem Debüt veröffentlichen Gloria ihre "Geister". Damit werden Mark Tavassol (Wir sind Helden) und Klaas Heufer-Umlauf ("Circus HalliGalli") noch ernster, noch feinfühliger noch wichtiger.

Zur Rezension von "Geister"

Foto: Gloria - "Da" - Copyright: Grönland Records
Gloria - "Da"
© Grönland Records

Gloria: Da
Veröffentlichung (DE): 13.10.2017

Mit ihrem bereits dritten Album haben Mark Tavassol und Klaas Heufer-Umlauf bewiesen, dass sie definitiv gekommen sind, um zu bleiben. Nicht nur auf den Festival- und Indiebühnen dieses Landes.

Zur Rezension von "Da"

Herrenmagazin

Foto:

Herrenmagazin: Atzelgift
Veröffentlichung (DE): 13.06.2008

Wenn man den urlaubenden Herrschaften im westerwäldischen Erholungsort Atzelgift das gleichnamige Debütalbum der Newcomerband Herrenmagazin vorspielen würde, wären diese wohl nicht sonderlich amused.

Zur Rezension von "Atzelgift"

Foto: Copyright: Motor Music
© Motor Music

Herrenmagazin: Das wird alles einmal dir gehören
Veröffentlichung (DE): 03.09.2010

Herrenmagazin sind vielleicht nichts anderes als ein weiteres Quartett aus Hamburg. Aber wie so viele Bands, die der Hamburger Schule bezichtigt werden und schon lange an ihrem Erfolg arbeiten (in ihrem Fall seit 2004), sind sie natürlich mehr als das.

Zur Rezension von "Das wird alles einmal dir gehören"

Kettcar

Kettcar: Von Spatzen und Tauben, Dächern und Händen
Veröffentlichung (DE): 07.03.2005

Was macht eine Band, wenn man mit dem Debüt einen Riesenerfolg einfahren konnte? Einfach noch ein ähnliches Album in die Läden schmeißen, nach dem Motto: was einmal geht, kann auch ein zweites Mal funktionieren? Oder vielleicht einen radikalen Schnitt und alles neu machen?

Zur Rezension von "Von Spatzen und Tauben, Dächern und Händen"

Foto: Copyright: Grand Hotel van Cleef
© Grand Hotel van Cleef

Kettcar: Zwischen den Runden
Veröffentlichung (DE): 10.02.2012

Um Kettcar ist es nach "5:43 A. M.", ihrem umjubelten Konzert auf Kampnagel, still geworden. Klar, Reimer Bustorff und Marcus Wiebusch hatten mit dem immer größer werdenden Label Grand Hotel van Cleef alle Hände voll zu tun aber auch mit dem Schreiben von neuem Material, das nun auf "Zwischen den Runden" präsentiert wird.

Zur Rezension von "Zwischen den Runden"

Foto: Kettcar - "Ich vs. Wir" - Copyright: Grand Hotel Van Cleef
Kettcar - "Ich vs. Wir"
© Grand Hotel Van Cleef

Kettcar: Ich vs. Wir
Veröffentlichung (DE): 13.10.2017

Daran geglaubt, dass Kettcar aus ihrer Pause zurückkommen, haben wir immer. Aber gleich mit so einem Album? Das hätten wir niemals gehofft. Nun erschien "Ich vs. Wir".

Zur Rezension von "Ich vs. Wir"

Nils Koppruch

Foto: Various Artists - "A Tribute to Nils Koppruch & Fink" - Copyright: Trocadero
Various Artists - "A Tribute to Nils Koppruch & Fink"
© Trocadero

Various Artists: A Tribute to Nils Koppruch & Fink
Veröffentlichung (DE): 22.08.2014

Am 10. Oktober 2012 verstarb der Hamburger Singer/Songwriter Nils Koppruch unerwartet und hinterließ nicht nur Frau und Sohn, sondern zahlreiche befreundete Musiker in der Szene, die um ihn trauerten.

Zur Rezension von "A Tribute to Nils Koppruch & Fink"

Olli Schulz

Olli Schulz & Der Hund Marie: Das Beige Album
Veröffentlichung (DE): 27.06.2005

Olli Schulz ist mein persönlicher Held! Allein schon, weil sein letztes Album "Brichst Du mir das Herz, dann brech' ich dir die Beine" hieß. Nicht, dass ich es je umgesetzt hätte, aber allein, wenn ich die Platte in meiner Sammlung sehe, zaubert es mir ein Lächeln ins Gesicht. Einfach toll.

Zur Rezension von "Das Beige Album"

Foto: Copyright: Columbia Deutschland
© Columbia Deutschland

Olli Schulz: Es Brennt So Schön
Veröffentlichung (DE): 13.03.2009

Der Hund Marie, das ist Max Schröder (heute Tomte), welcher bei dem nun insgesamt vierten Werk erstmalig nicht mit an Bord ist. Olli Schulz macht jetzt alleine und, wie wir beim des diesjährigen Bundesvision Song-Contests gelernt haben, nun auch den Bibo.

Zur Rezension von "Es Brennt So Schön"

Foto: Olli Schulz - "S.O.S. - Safe Olli Schulz" - Copyright: Trocadero
Olli Schulz - "S.O.S. - Safe Olli Schulz"
© Trocadero

Olli Schulz: S.O.S. - Safe Olli Schulz
Veröffentlichung (DE): 16.03.2012

Oliver Marc Schulz ist besser bekannt als Olli Schulz & der Hund Marie. Doch der Hund Marie - Max Martin Schröder - ist gewichen. Der neue Mann am Schlagzeug heißt Ben Lauber, der Olli bei seinem neuen Studioalbum "S.O.S. - Save Olli Schulz" unterstützt hat.

Zur Rezension von "S.O.S. - Safe Olli Schulz"

Foto: Olli Schulz - "Feelings aus der Asche" - Copyright: Trocadero
Olli Schulz - "Feelings aus der Asche"
© Trocadero

Olli Schulz: Feelings aus der Asche
Veröffentlichung (DE): 09.01.2015

Andere erheben sich wie Phönix aus der Asche. Olli Schulz verbrennt Bilder im Aschenbecher und erhält: Feelings. Auf seinem sechsten Album klingt er melancholisch wie noch nie und experimenteller als gewöhnlich.

Zur Rezension von "Feelings aus der Asche"

Tocotronic

Foto: Tocotronic - "Wie wir leben wollen" - Copyright: Vertigo Berlin
Tocotronic - "Wie wir leben wollen"
© Vertigo Berlin

Tocotronic: Wie wir leben wollen
Veröffentlichung (DE): 25.01.2013

20 Jahre Bandbestehen, zehn Alben, Unmengen an feinsinnigen Texten: Deutschlands wortgewaltigste Band legt ein Jubiläumsalbum vor, das keines sein will.

Zur Rezension von "Wie wir leben wollen"

Thees Uhlman

Foto: Copyright: Grand Hotel van Cleef
© Grand Hotel van Cleef

Thees Uhlmann: Thees Uhlmann
Veröffentlichung (DE): 26.08.2011

Seit seiner Jugend war Thees Uhlmann Tomte. Das bedeutete Wechsel an allen Instrumenten außer an seinem: Der Gitarre. Er zog das Plattenlabel Grand Hotel van Cleef hoch und für sein neues Baby mächtige Promotouren auf: Sein erstes Soloalbum. Selbstbetitelt.

Zur Rezension von "Thees Uhlmann"

Foto: Thees Uhlmann - "#2" - Copyright: Grand Hotel Van Cleef
Thees Uhlmann - "#2"
© Grand Hotel Van Cleef

Thees Uhlmann: #2
Veröffentlichung (DE): 30.08.2013

Krieg, Meer, Feuer, Orte, Tiere, Menschen... und immer wieder ein Klavier. So klingt "#2".

Zur Rezension von "#2"

Konzertberichte

Olli Schulz in München
Datum: 10.02.2010

Die Tour läuft unter dem Namen "Ein Abend Mit Olli Schulz" und damit ist schon alles gesagt keine Roadies, nur ein Techniker, Olli und seine vierköpfige Band machen alles selbst, sei es, Merch zu verkaufen oder das Publikum bei technischen Schwierigkeiten mit Witzen bei Laune zu halten. Und das funktioniert verdammt gut.

Zum Konzertbericht von Olli Schulz

Foto: Olli Schulz, 2014 - Copyright: Oliver Rath
Olli Schulz, 2014
© Oliver Rath

Olli Schulz im Krone-Bau, München
Datum: 03.11.2015

Der Circus Krone ist am Abend des 3. Novembers nicht komplett ausverkauft, das möchte Olli Schulz gar nicht verschweigen. So sei mehr Platz zum Tanzen und nach einer kleinen Aufwärmphase, sowohl für Publikum, als auch für die fünfköpfige Band in seinem Rücken, wird dem dann auch nachgegangen.

Zum Konzertbericht von Olli Schulz

Foto: Tocotronic, 2012 - Copyright: Michael Petersohn
Tocotronic, 2012
© Michael Petersohn

Tocotronic im Posthof, Linz
Datum: 10.04.2013

Am Mittwoch, dem 10. April, waren Tocotronic im Posthof in Linz zu Gast manchmal irritierend gut gelaunt stellten sie die neuen Songs aus ihrem passend zum 20-jährigen Bandjubiläum erschienen Album "Wie wir leben wollen" vor: Songs über das Alter, die Sucht in jeglicher Form und über den Tod, "diese alte, blöde Sau".

Zum Konzertbericht von Tocotronic

Tomte & Sir Simon Battle in Mannheim
Datum: 11.10.2006

Die Hamburger Band Tomte macht auf ihrer Herbsttour Station in Mannheim und liefert einen Auftritt ab, der einer Märchenstunde gleicht. Ein Abend voller spannender Geschichten über die kinderzarte Haut von "The Hives", Adam Greens Partyhunger und verschollene "The Streets"-CDs, untermalt von Musik, die ebenfalls wundervolle Geschichten zu erzählen weiß.

Zum Konzertbericht von Tomte & Sir Simon Battle

Kommentare

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Mehr zum Datenschutz Schließen