Bewertung: 8

Review: #4.18 (Small)willenlos

Diese Folge war wohl eine der heißersehntesten von den Clark- und Lana-Fans, schließlich fand der Abschlussball mit einer rührenden Tanzszene der beiden statt. Aber wie auch in jeder anderen Episode von "Smallville" kann es nicht einmal zu einem schönen, ruhigen Abend kommen. Nein, dieses Mal kann sich die schlimmste Superzicke der Smallville High, Dawn Stiles, in andere Körper "ziehen" und richtet so einiges Sonderbares an: Lana lädt Clark zum Ball ein, Lois taucht auf dem Prom auf und Chloe will die Schule in Brand setzen. Wieder mal erfahren wir also, was mit Menschen, die nicht gerade "Außerirdische" sind, passiert, wenn sie mit dem grünen Gestein in Kontakt kommen.

Das Schönste an dieser Folge war wohl wieder mal Lois, von der Dawn im Laufe der Folge auch Besitz ergriffen hat. Sie zwingt zwar Clark mit ihr auf den Ball zu gehen, doch selbst da kann man fast schon ein bisschen erkennen, dass Lois einfach nur Lois (und nicht Dawn) ist, mit dem gewissen Selbstvertrauen, wie wir es von ihr kennen.

Jason hat aber einen mindest ebenso besonderen Part zu spielen: Während in Lex' Garten eine Leiche gefunden wird, versuchen wir so langsam zu verstehen, wer Genevieve Teague wirklich ist und dass sie, wie so durchaus passend gesagt "über Leichen geht", um den Kristall zu besitzen. Dadurch dass er ein Gegenspieler von Lex wird, ist die Fortsetzung dieser Story sicherlich für die nächsten Folgen durchaus interessant. Nicht umsonst erfahren wir, dass LuthorCorps Besitzer unter anderem auch mit Virgil Swann im Emailkontakt steht.

Tja, und was passiert wohl mit Menschen (oder gerade mit Dawn Stiles), die unbedingt die Ballkönigin sein wollen, es aber nicht werden? Richtig, sie versuchen, sich in den Körper der Glücklichen zu verwandeln. In diesem Fall trifft es Chloe, die durch Clarks "Anmeldung" und vielen Votern zu dem ehrenwerten Titel gekürt wird, was den Ausgang der Geschichte natürlich noch verschönerte.

Insgesamt vergebe ich der Folge knappe acht von neun Punkten, da die meisten Charaktere sich einmal anders als sonst verhielten (durften), was durchaus schön anzusehen war. Martha als fröhlich tanzender Teenager, Lana als die schlimmste Klassenzicke, die sogar fast einen Mord begeht, Chloe als traurige Ballkönigin und Lois... Tja, Lois steht zum Schluss eingeengt in einem rosa Kleid auf der Tanztribüne. Wenigstens hat sie so die Chance bekommen, mal einen Ball zu genießen, denn wie man es schon fast geraten hat, hat sie ihren eigenen Ball damals verpasst. Wie auch immer, die meisten Szenen waren recht nett und auch der Auftritt der Band "Lifehouse" gibt der Folge einen gehörigen Pluspunkt.

Sandra R. - myFanbase


Vorherige ReviewÜbersichtNächste Review

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Smallville" über die Folge #4.18 (Small)willenlos diskutieren.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Mehr zum Datenschutz Schließen