Episode: #4.20 Eintagseltern

Clark und Lana finden in einem Krater ein Baby, um das sie sich sorgen. Kurz drauf wird klar, dass der kleine Junge kein normaler Junge ist. Er altert sehr schnell und Clark versuch mit allen Mitteln, seinen Tod zu verhindern.

Foto: Smallville - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Smallville
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Im Auto sind ein Mann und eine Frau unterwegs zum Krankenhaus, weil die Frau starke Wehen hat. Sie ruft über den Notruf um Hilfe, als ihr Bauch plötzlich anfängt zu leuchten. Der Fahrer kommt von der Straße ab und fährt auf ein Feld. Als ihr Bauch immer heller leuchtet, flüchtet der Mann, kurz bevor die Frau explodiert. Lana und Clark sind auch mit dem Auto unterwegs und bemerken etwas auf dem Feld. Sie halten an und schauen nach, was dort passiert ist. Was sie vorfinden, ist ein riesiger Krater im Boden. Lana geht runter und findet dort ein neugeborenes Baby. Im Krankenhaus reden Clark und Jonathan mit dem Sheriff. Sie erklärt ihnen, dass das Baby erst einmal zu Fürsorge kommt, bis man Eltern für das Kind findet. Als der Sheriff geht, erzählt Clark Jonathan, dass er glaubt, dass das Kind nicht von der Erde stammt, weil es auch in einem Krater lag, genauso wie er selber. Im Krankenzimmer hält Lana das Baby, doch es hört nicht auf zu schreien. Als sie es Clark gibt, beruhigte es sich plötzlich wieder. Martha erzählt, dass die Fürsorge es zurzeit nicht aufnehmen kann, weil kein Platz frei ist. Clark schlägt daraufhin vor, das Kind für diese Zeit mit zu ihnen nach Hause zu nehmen.

Am nächsten Tag reden Lana und Chloe in der Torch-Redaktion über die Ereignisse der letzten Nacht. Clark stößt zu ihnen, und er und Lana verabreden sich für den Abend, um auf das Baby aufzupassen. Chloe spielt ihnen schließlich einen ungewöhnlichen Notruf vor, der am Vorabend eingetroffen ist. Drauf hören sie deutlich die Stimme eines Mannes und sie vermuten, dass er noch lebt und der Vater des Kindes ist. Chloe macht sich sofort daran, die Nummer des Anrufers heraus zu finden.

Lionel besucht Genevieve auf ihre Einladung hin im Hotel. Auf seine Frage, was denn der Grund für die Einladung sei, antwortet sie, dass sie etwas dafür verlangt, dass sie ihn aus dem Gefängnis geholt hat. Sie behauptet, dass Lex aus China eine der Kristalle mitgebracht hat und verlangt von Lionel, ihr diesen zu beschaffen. Doch dieser ist der Meinung, dass Jason den Kristall besitzt, außerdem meint er, dass Lex ihm wohl nicht verraten würde, wo er den Stein hat. Genevieve verdeutlich schließlich mit einer kleinen Drohung, wie wichtig ihr dieser Stein ist und dass sie ihn auf alle Fälle bekommen wird.

Im Haus der Kents ist Clark gerade dabei, das Baby zu füttern, während Martha auf dem Weg zur Arbeit ist. Kurz danach trifft Lana auch schon ein. Sie sagt, dass sie sich einen Namen für das Baby ausdenken sollten und Clark schlägt vor, ihn Evan zu nennen. Schließlich meint Clark jedoch zu Lana, das sie sich nicht allzu sehr an ihn gewöhnen sollte, weil sein Vater ja wahrscheinlich noch lebt. Doch Lana ist der Meinung, dass sie ihn nicht ohne Grund gefunden haben. Plötzlich fängt Evan an zu leuchten, so dass nichts mehr zu erkennen ist. Als das Leuchten aufhört, ist Evan um einige Jahre älter geworden.

Im Luthor Anwesen besucht Lionel Lex in seinem Büro. Er erzählt ihm davon, was Genevieve über ihn und den Kristall behauptet. Lex jedoch glaubt, dass Lionel dies nur als Ausrede benutzt, um herauszufinden, ob und wo Lex den Stein hat. Lionel entgegnet daraufhin, dass er nur besorgt um seinen Sohn sei. Schließlich sagt ihm Lex, dass er den Kristall nicht hat, ihm es aber auch nicht sagen würde, wenn er ihn hätte. Lionel warnt ihn noch einmal vor Genevieve und bittet ihn darum, ihm endlich zu vertrauen.

Bei den Kents erzählt Clark Martha, was mit Evan passiert ist. Er schlägt vor, sich bei der Sache von Lex helfen zu lassen. Evan sitzt derweilen in der Scheune und liest ein Buch. Lana setzt sich zu ihm und ist überrascht, dass er schon lesen kann. Sie erzählt ihm, dass er etwas ganz Besonderes ist und als Clark zu ihnen tritt, spricht Evan ihm mit Dad an. Clark erklärt ihm jedoch, dass er und Lana nicht seine richtigen Eltern sind. Daraufhin fragt Evan, wo den seine richtigen Eltern sind und Lana und Clark können darauf nur antworten, dass sie es nicht wissen.

Im Labor von Luthor Corp wird Evan untersucht. Clark und Lana beobachten dies, als Lex zu ihnen kommt. Er erklärt ihnen, dass Evans Körper Energie speichert und diese zu einem bestimmten Zeitpunkt entladen wird, wodurch der enorme Wachstumsschub ausgelöst wird. Nur mit einer Knochenmarkstransplantation kann es gestoppt werden, und diese muss von einem engen Blutsverwandten stammen. Plötzlich hat Evan wieder einen Energieschub und ist nun schon im Alter eines Jugendlichen. Lex will ihn noch für einige Tests behalten, doch Lana und Clark wollen das nicht und nehmen ihn mit nach Hause.

Evan, Lana und Clark reden in der Scheune miteinander und Evan wird klar, dass er bald sterben wird. Clark und Lana versuchen, ihm diesen Gedanken auszureden, doch er rennt nur traurig aus der Scheune. Clark beschließt, sich auf die Suche nach Evans Vater zu machen.
In der Schule fragt Clark Chloe, ob sie schon es über den Anrufer herausgefunden hat und es stellt sich heraus, dass der Anruf von einer Schülerin aus Smallville stammte. Sie hatte auf einer Party einen Jungen kennen gelernt, der sie schwängerte und schon eine Woche später bekam sie das Baby. Auf der Gästeliste im Internet schauen sie nach dem Vater und finden ihn auch.

Clark geht zu Autowerkstatt, wo der Vater, Tanner, arbeiten soll. Er spricht ihn auf das Kind und die Ereignisse an, doch er streitet alles ab. Als Clark ihm jedoch sagt, dass Evan seine Hilfe braucht, erklärt er ihm, was passiert ist. Trotzdem weigert er sich, sein Knochenmark zu spenden. In der Scheune redet Clark mit seinem Vater darüber und beschließt, Evan nichts davon zu erzählen. Doch Jonathan meint, dass das nicht richtig wäre und will es ihm sagen, als Lana und Evan plötzlich auftauchen. Evan fragt Clark gleich nach seinem Vater und er sagt ihm, wo er arbeitet. Als Evan ihn sofort besuchen will, rät Clark ihm davon ab. Daraufhin wird Evan sauer. Im Luthor Corp Labor zeigt der Doktor Lex gerade die Testergebnisse, als Clark zu ihm kommt und ihm sagt, dass er Evans Vater gefunden hat. Lex erklärt ihm, das Evan wohl bald ein enormer Wachstumsschub bevor steht, bei dem er sterben wird. Außerdem wird dabei so viel Energie frei gesetzt, dass die Menschen in seiner Umgebung auch sterben könnten.

Evan ist zur Werkstatt gegangen, um seinen Vater zu sehen. Dieser will jedoch nichts mit ihm zu tun haben. Als er Evan wegstößt, drückt er sich selber auf eine Metallstange und stirbt dabei. Clark erfährt über sein Handy, dass Evan abgehauen ist, als er mit Lex in die Werkstatt geht. Dort finden sie auch Tanners Leiche. Da es nun keinen geeigneten Spender mehr gibt, meint Lex, dass die einzige Möglichkeit darin besteht, Evan im Atombunker einzusperren und zu warten. Lana ist derweilen alleine im Haus der Kents, als Evan bei ihr eintrifft. Als er ihr von dem Umfall erzählen will, plagen ihn auf einmal starke Schmerzen. Er meint, dass er spürt, dass der nächste Energieschub bald bevorsteht. Als Lana Clark anrufen will, merkt sie, dass die Leitung tot ist. Evan bittet sie, mit ihm zur Windmühle zu fahren, von der sie ihm einmal erzählt hat.

Clark fragt Chloe in der Torch, ob sie Evan gesehen hat und sie erklärt ihm, dass es seit einer Weile Stromstöße in Smallville gibt, die wahrscheinlich durch Evan ausgelöst werden. Anhand des letzten Stromstoßes kann Clark herausfinden, wo Evan sich befindet und macht sich sofort auf den Weg. Lana und Evan stehen nun schon auf der Windmühle und genießen den Ausblick, als er plötzlich wieder Schmerzen bekommt. Als Clark auftaucht, schickt er Lana weg und bleibt bei Evan. Kurz vor dem Energiestoß sagt er noch zu Clark, dass er wünschte, dass er sein Vater wäre. Clark legt sich schnell über Evan, um die Explosion abzudämpfen.

In der Scheune reden Lana und Clark darüber, wie verbunden sie sich Evan gefühlt haben. Lana schaut sich dabei Evans Lieblingsbuch und an und Clark bemerkt, dass es früher auch sein Lieblingsbuch war. Lionel besucht Genevieve im Hotel und bringt ihr eine Flasche Wein mit, um etwas zu feiern. Als sie nach dem dem Anstoßen einen Schluck trinkt, fasst sie sich vor Schmerzen an den Hals und merkt, dass der Wein vergiftet ist. Lionel verlangt von ihr, ihm den Kristall zu geben, der sich schon in ihrem Besitz befinde, und Lex in Frieden zu lassen, nur dann bekomme sie das Gegenmittel von ihm.

Auf der Veranda der Kents versuchen Martha und Jonathan Clark zu trösten. Dieser fragt sie, wie sie es nur ausgehalten haben, als er weggelaufen war. Sie antworten ihm, dass so etwas dazugehört, aber dass es auch schön ist, wenn man stolz auf sein Kind sein kann. Clark jedoch meint, dass er wohl keine Kinder haben wird, weil er nicht von der Erde stammt. Doch seine Eltern erklären ihm, dass auch sie dachten, dass sie nie ein Kind haben könnten. Clark geht zu Lex, um sich bei ihm zu bedanken. Lex erklärt ihm, dass man mit dem Testergebnissen von Evan viel für die Krebsforschung tun kann und sagt, dass er sie veröffentlichen will. Als Clark geht, fragte der Doktor Lex, ob er die Daten wirklich veröffentlichen will, worauf Lex mit "irgendwann" antwortet.

Laura Kulik - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Smallville" über die Folge #4.20 Eintagseltern diskutieren.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Mehr zum Datenschutz Schließen