Bewertung: 7

Review: Der Soldat David Starks (4.10)

In dieser Episode geht es endlich mal etwas persönlicher zur Sache und wir erfahren ein bisschen was über Juliet O'Hara. Nur selten werden die persönlichen Beziehungen der Charaktere in den Vordergrund gerückt und Shawn und Gus interagieren mit den Detectives des Santa Barbara Police Departement hauptsächlich auf geschäftlicher Ebene.

Und so lernen wir schließlich Juliets Bruder Ewan kennen, der in einer Spezialeinheit beim Militär arbeitet und ständig für die Vereinigten Staaten undercover im Einsatz ist. Glücklicherweise ist er genau dann im Land, als ein Soldat tot aufgefunden wird und erklärt sich sofort bereit, seiner Schwester zu helfen. Ewan erweist sich als wahrer Türöffner für das SBPD und Shawn, denn durch ihn gelingt es Lassiter und den anderen überhaupt erst, Zugang zum Militärstützpunkt des Opfers zu erreichen und Shawn und Gus profitieren schließlich ebenfalls von Ewans Verbindungen und seiner Sicherheitsstufe.

Was ein wenig verwundert ist die Tatsache, dass wieder einmal ein Außenstehender einfach hinnimmt, dass Shawn vorgibt, Hellseher zu sein. Ewan zeigt sich interessiert und ist voller Hochachtung vor Shawn, da er der Polizei bislang in so vielen Fällen helfen konnte. Ob die Leute einfach nur akzeptieren, dass Shawn großartige Arbeit leistet und darüber nicht interessiert daran sind, mit welchen Methoden er ermittelt, oder ob sie ihm tatsächlich abkaufen, dass er eine übersinnliche Gabe hat, wird oftmals nicht so recht klar. Aber gut, die Serie baut sich schließlich genau auf der Prämisse auf, dass Shawn seine Kombinationsgabe und sein fotografisches Gedächtnis hinter den hellseherische Fähigkeiten vortäuscht, so dass es lästig wäre, wenn jeder andauernd seine Gabe in Frage stellen würde.

Aber zurück zum Fall: Der erweist sich für das SBPD als äußerst knifflig, denn die Polizei hat es alles andere als leicht, die Ermittlungen am Laufen zu halten, da der Major General Lassiter und Juliet durch Vorschriften und Drohungen auf Abstand hält. Und dann erhält Ewan O'Hara auch noch von seinem Vorgesetzten die Order, dass er die Vorkommnisse selbst unter die Lupe nehmen soll und alles daran setzen soll, die Umstände, die zum Tod des Soldaten geführt zu haben, zu verschleiern.

Shawn fällt schnell auf, dass Ewan sich sehr verdächtig verhält und teilt schließlich auch Juliet von seinem Verdacht auf, zieht sich damit jedoch nur ihren Ärger zu. Natürlich reagiert sie äußerst Ungehalten, war ihr Bruder doch immer ein großes Vorbild für sie und auch der Grund, warum sie überhaupt in den Polizeidienst gegangen ist. Umso schwieriger ist es für sie, zu akzeptieren, dass ihr Bruder die Polizei und sie hintergangen hat, um selbst den Waffenschieber aus dem Verkehr zu ziehen. Am Ende tut sie das einzig richtige und verhaftet ihn. Dass er fliehen kann, ist anhand seiner Vergangenheit kein Wunder und vielleicht sehen wir Ewan O'Hara ja eines Tages ja sogar wieder.

Der Fall und Shawns Verdacht bezüglich Ewan treibt Juliet und Shawn wieder etwas mehr auseinander. In der letzten Episode hatte es ja den Anschien, als würden sich die beiden endlich etwas annähern und nun passiert so etwas. Die Serienmacher machen es den Zuschauern wirklich nicht leicht, mit dem Paar mitzufiebern, denn sobald es mal in einer Episode einen Schritt nach vorne geht, geht es in der nächsten gleich wieder zwei zurück.

Immerhin ist nun Abigail aus dem Rennen, denn sie verlässt Santa Barbara, um in Uganda als Lehrerin zu arbeiten. Dass Shawn sie sogar kurzzeitig bittet, ihn nicht zu verlassen, rechne ich ihm hoch an, denn es zeigt, dass er durchaus ein Interesse daran hat, dass die Beziehung zu Abigail funktioniert. Er scheint sie wirklich zu mögen, akzeptiert dann jedoch, dass Abigail ihren Traum verwirklichen will und lässt sie ziehen. Ich gehe mal nicht davon aus, dass Abigail in Shawns Leben noch eine große Rolle spielen wird, selbst wenn sie selbst andeutet, dass sie in ein paar Monaten für eine Stippvisite zurückkehren wird und die Beziehung noch nicht offiziell beendet ist.

Noch ist der Weg für Shawn und Juliet allerdings nicht frei und beide müssen daran arbeiten, einander mehr zu vertrauen. Früher oder später werden die beiden sicherlich zusammenfinden und bis dahin müssen wir Zuschauer einfach Geduld haben und weiter zusehen, wie die beiden um einander herumtanzen und nicht den Mut haben, auszusprechen, was sie wirklich fühlen.

Melanie Wolff - myFanbase


Vorherige ReviewÜbersichtNächste Review

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Psych" über die Episode #4.10 Der Soldat David Starks diskutieren.

comments powered by Disqus