Basics

Foto:

"O.C., California" (2003 - 2007) schlug mit der ersten Staffel ein wie eine Bombe, verlor dann über die Jahre aber stark an Zuschauern und Beliebtheit.

Inhalt

"O.C., California" erinnert ein wenig an die 90er Jahre-Serien "Beverly Hills, 90210" und "Melrose Place" und zeigt die Probleme der Reichen und Schönen. Die reiche Hafenstadt Newport Beach in Kalifornien ist auf den ersten Blick ein idyllischer Ort, an dem nicht nur die Stadt, sondern auch jeder Bewohner perfekt erscheint. Doch der Schein trügt, und zum Vorschein kommt eine Welt, in der Kinder ihr geheimes Leben vor ihren Eltern verbergen, und Eltern Geheimnisse vor ihren Kindern haben.

Ryan Atwood (Benjamin McKenzie) ist ein Teenager aus ärmeren Verhältnissen, der in Orange County lebt. Als der Anwalt Sandy Cohen (Peter Gallagher) ihm anbietet, in seiner Familie zu leben, lernt er die Welt der Reichen und Schönen kennen, merkt jedoch schnell, dass dies nur reine Fassade ist. Sandys Ehefrau Kirsten (Kelly Rowan), eine schöne, erfolgreiche Geschäftsfrau und Mutter, ist wenig begeistert von Neuankömmling Ryan, sie macht sich Sorgen, dass er einen schlechten Einfluss auf ihren träumerischen Sohn Seth (Adam Brody) haben könnte.

Die hübsche Nachbarstochter Marissa Cooper (Mischa Barton) führt ein scheinbar perfektes Leben – bis ihr Vater Jimmy (Tate Donovan) ihr Leben durch einen schlimmen Vertrauensbruch zerstört. Auch mit ihrer intriganten, materialistischen Mutter Julie (Melissa Clarke) gibt es viele Probleme. Marissas Freund Luke Ward (Chris Carmack), der beliebte Schüler der High School, sieht Ryans Ankunft als große Gefahr an, denn er fürchtet um seine Beziehung zu Marissa. Summer Roberts (Rachel Bilson) ist die beste Freundin von Marissa und anfangs sehr arrogant. Gemeinsam mit der intelligenten Anna Stern (Samaire Armstrong) kämpft sie um die Gunst von Seth...

So hat die Geschichte rund um die Kids in Newport angefangen, und nach mittlerweile vier Staffeln ist eine Menge passiert. Ryan und Marissa sind ebenso wie Seth und Summer ein Paar geworden und haben Hoch und Tiefs in ihren Beziehungen durchgemacht. Wie bei den Kindern gab es auch im Leben der Erwachsenen jede Menge Krisen: Kirsten und Sandy hatten mit Beziehungsproblemen und Kirstens Alkoholabhängigkeit zu kämpfen, Julie findet partout nicht den Richtigen und Jimmy gerät immer wieder in Probleme.

Am Ende der 3. Staffel beenden die Kids die High School und müssen einen schrecklichen Schicksalsschlag hinnehmen: Marissa kommt bei einem Autounfall ums Leben. In der 4. Staffel dreht sich nun alles darum, wie ihre Freunde und Familie in Newport mit ihrem überraschenden Tod umgehen.

Nachdem Ryan in einer depressiven Phase versinkt, wird ihm schließlich von der neurotischen Taylor Townsend (Autumn Reeser) wieder Leben eingehaucht. Summers Wandlung von der Schönheitskönigin zur Umweltaktivistin erschwert ihre Beziehung zu Seth nur zusätzlich und die beiden müssen auf dem Weg zu ihrer Hochzeit im Serienfinale noch einige Hürden überwinden. Auch Julie kann den Tod ihrer Tochter zunächst nicht verkraften, erhält jedoch Unterstützung von ihrer jüngeren Tochter Kaitlin (Willa Holland), die wieder bei ihrer Mutter eingezogen ist. Am Ende bekommen Sandy und Kirsten sogar noch einmal ein Baby und Julie macht ihren Collegeabschluss und so findet die Serie am 22. Februar (USA) bzw. 30. September (D) einen würdigen Abschluss.

Infos zur Serie

Genre: Drama
US-Start/US-Sender: 05. August 2003 auf FOX
D-Start/D-Sender: 19. Januar 2005 auf ProSieben
Titelsong: "California" von Phantom Planet

Sandra G. & Nadine Watz - myFanbase

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Mehr zum Datenschutz Schließen