Rebecca Mader mit Rolle im Finale von "Fringe" (Spoiler)

Foto: Rebecca Mader - Copyright: Patricola/Lust Public Relations
Rebecca Mader
© Patricola/Lust Public Relations

Heute startet in den USA mit #4.15 A Short Story About Love das letzte Staffeldrittel der aktuellen Staffel von "Fringe" und von den Quoten der kommenden Episoden wird wahrscheinlich auch die Entscheidung der Senderverantwortlichen abhängen, ob "Fringe" noch eine fünfte Staffel spendiert bekommt. Nichtsdestotrotz laufen bereits die Dreharbeiten für das Staffelfinale, das dieses Jahr in zwei Teilen am 04. und 11. Mai ausgestrahlt werden soll.

In allen beiden Episoden wird die "Lost"-Darstellerin Rebecca Mader eine Rolle übernehmen, die in der vierten und fünften Staffel der Kultserie die Anthropologin Charlotte Lewis verkörperte und zum Hauptcast gehörte. Mader wird in die Rolle einer als stark und mutig beschriebenen Frau namens Jessica schlüpfen, die irgendwie in die Machenschaften des Bösewichts David Robert Jones involviert zu sein scheint. Laut Produzent J.H. Wyman werde Maders Charakter eine emotionale Verbindung zu Olivia haben und es werde sich mit der Zeit herausstellen, dass die beiden mehr gemeinsam haben als sie zunächst dachten. Mehr wollte Wyman zunächst nicht preisgeben und antwortete auch nicht auf die Frage, ob Mader in einer möglichen fünften Staffel auch zu sehen sein werde oder gar mit Peter Bishop anbandeln könnte: "Würde ich diese Fragen beantworten, würde ich ein wenig zu viel preisgeben", lautete Wymans Stellungsnahme. Außerdem fügte er hinzu, dass das Finale auf viele Art und Weisen ein finaler Kampf für die Charaktere sei.

Um für die letzten acht Folgen der Staffel (oder im schlimmsten Fall gar Serie) gewappnet zu sein, lohnt sich wie immer ein Blick in unseren Spoilerbereich oder in unseren Episodenguide, wo ihr die Geschehnisse der aktuellen Staffel noch einmal genau nachlesen könnt.

Quelle: TV Guide



Manuel H. - myFanbase
23.03.2012 10:00

Kommentare

comments powered by Disqus