Drehorte

Foto:

Die Insel Oahu
In "Lost" ist ein Flugzeug auf dem Weg von Sydney nach Los Angeles und stürzt im Südpazifik ab. Gedreht wird die Serie allerdings auf Hawaii und zwar auf der Insel, auf der auch "Jurassic Park" gedreht wurde. Die Insel heißt Oahu und bietet die verschiedensten Schauplätze. So kommt es auch, dass nicht nur das Inselleben dort gedreht wird, sondern auch die Szenen aus den Rückblicken, die in Australien, England, dem Irak oder Korea spielen, alle dort gedreht wurden.

Da allerdings die Produktionskosten auf Hawaii ungefähr 35 % teuer sind, als sie es in L.A. wären (eine Episode kostet im Schnitt 3 Millionen $), überlegten die Produzenten das Set nach der ersten Staffel zu verlegen. Allerdings hat man sich dagegen entschlossen und die zweite Staffel wird auch auf Hawaii gedreht werden.

Das Flugzeug
Nachdem der Drehort "Oahu" gefunden wurde, haben die Macher auf einen so genannten Flugzeugfriedhof einen Jumbojet L1011 gekauft. Dieser wurde dann in Einzelteile zerlegt und von Kalifornien nach Hawaii verfrachtet und dort wieder zusammen gebaut. Dort liegt es zum einen am Mokuleia Beach oder im Dillingham Airfield, je nach dem wie es gebraucht wird.

Mokuleia beach
An diesem Strand liegen die Einzelteile des Flugzeuges und hier findet das ganze Geschehen statt, dass sich in der Serie am Strand abspielt. Wenn das Flugzeugwrack nicht in den Strandszenen vorkommt, wird es zum Dillingham Airfield verfrachtet.

Annika Leichner - myFanbase

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Mehr zum Datenschutz Schließen