Episode: #3.04 Phone Home

In der "Legends of Tomorrow"-Episode #3.04 reisen die Legends ins Jahr 1988 um den Tod des jungen Ray Palmer (Brandon Routh) zu verhindern. Dort müssen sie sich mit Dominatoren und einem jungen Ray, welcher alle Legends inklusive sein älteres Ich überrascht, herumschlagen. Derweil stösst Jax (Franz Drameh) auf ein Geheimnis von Martin Stein (Victor Garber).

Foto: Brandon Routh, Legends of Tomorrow - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Brandon Routh, Legends of Tomorrow
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Ivy Town, 1988: In einer Forschungseinrichtung flüchtet der junge Ray Palmer durch die Gänge und versucht dem Sicherheitspersonal zu entkommen. Als er eine Tür öffnet, wird er von zwei Männern gestellt, die ihn versuchen zu beruhigen. Ray nutzt jedoch die Gelegenheit einem der Männer die Schlüssel zu klauen. Als er die Tür öffnen möchte, fällt ein Schuss.

Auf der Waverider versucht Ray die Legends dazu zu bringen, Teambildungsübungen zu machen, um Zari besser zu integrieren. Diese jedoch ist sich sicher, dass sie das gesamte Team schon durchschaut hat und teilt allen mit, was sie aktuell so beschäftigt. Davon lässt sich Ray nicht beirren und bringt Mick dazu, sich rückwärts in seine Arme fallen zu lassen, um so Vertrauen zu demonstrieren. Dabei verschwindet Ray jedoch plötzlich und Mick fällt auf den Boden. Von Gideon erfahren sie, dass Ray an Halloween 1988 verschwand und zwei Tage später tot im Wald gefunden wurde. Umgehend reisen sie zum 30. Oktober 1988, so dass Ray wiedererscheint, weil sein junges Ich noch lebt.

Als sie sich für die Mission fertigmachen, fällt Zari Rays unerschütterlicher Optimismus auf, der auch noch dann vorhanden ist, obwohl er weiß, dass er eventuell bald stirbt. Jax versichert ihr, dass dieses Verhalten für Ray normal ist. Anschließend beobachtet das Team, wie der kleine Ray von der Schule nach Hause zurückkehrt, dabei hält er an einem Kiosk. Zur Überraschung aller stiehlt er dort Süßigkeiten. Mehr Auffälliges entdecken die Legends jedoch nicht, so dass Ray sich zum Fenster seines alten Kinderzimmers schleicht und sein jüngeres Ich geschockt dabei beobachtet, wie es einen Dominatorbaby füttert.

Daraufhin versammelt sich das Team wieder in der Zentrale und bespricht, wie sie weitervorgehen. Sie einigen sich darauf, den Dominator zu entführen, wenn Rays jüngeres Ich am nächsten Morgen in der Schule und seine Mutter auf der Arbeit ist. Nach der Besprechung sucht Jax Stein auf, weil er nicht bei der Besprechung war. Die Gründe dafür nennt Stein ihm nicht, sondern geht einfach. Gegenüber Mick äußert Jax den Verdacht, dass Stein, der laut Zari nicht auf dem Schiff sein möchte, etwas ausheckt. Mick bietet ihm an, die Informationen zu beschaffen. 

Am nächsten Morgen dringen Ray und Zari in das Haus der Palmers ein und wollen den Dominator entführen. Bevor sie dazu kommen, finden sie heraus, dass sein jüngeres Ich die Schule schwänzt, um mit dem Dominatorbaby das Musical „Singin‘ in the Rain“ zu schauen. Es gelingt den beiden sich zu verstecken, allerdings erscheint kurz danach seine Mutter, die ihren Sohn für sein Schwänzen ausschimpft und ihn zur Schule schickt. Als sie gerade den Kleiderschrank öffnen möchte, in dem sich der Dominator vorübergehend versteckt hat, klingeln Amaya und Nate und behaupten, dass Nachbarn seltsame Geräusche gehört haben und dass sie sich in der Wohnung umsehen wollen. Mit ihnen spricht Mrs. Palmer über ihren Sohn, der immer wieder seltsame Tiere anschleppt und von dem sie befürchtet, nicht ganz normal zu sein. Entsetzt hören das sowohl die ältere als auch die jüngere Version von Ray. 

Zur gleichen Zeit kündigt Gideon an, dass sich ein weiteres Zeitschiff nähert. Obwohl Stein vorschlägt, mit dem Schiff Kontakt aufzunehmen, weil sie alleine mit der Bedrohung nicht fertig werden, lehnt Sara das ab. Mick geht sogar soweit zu behaupten, dass er alles sorgfältig beobachten wird.

Unterdessen entscheidet sich der junge Ray Palmer mit dem Dominator abzuhauen, dabei packt er den geschrumpften Ray als Spielzeugfigur für den Dominator ein und verschwindet durch das Fenster. Zari versucht ihn aufzuhalten und verfolgt ihn in den Wald, um ihm begreiflich zu machen, dass der Dominator gefährlich für ihn werden kann. Doch es gelingt Ray abzuhauen.

Abends bekommen Amaya und Nate mit, wie die Agenten nach dem Dominator Ausschau halten und darüber sprechen, Ray ebenfalls zu entführen. Sara hingegen wird auf einem Spielplatz von einem Dominator überfallen.

Mick informiert Jax darüber, dass er herausgefunden hat, dass Stein nachts immer das Jumpship verwendet. Er glaubt, dass er mit dem Zeitbüro zusammenarbeitet, was Jax aber nicht wahrhaben will. Sie folgen Gideons Hinweisen zu einem Keller, in dem Stein heimlich an einem Konnektor über die Zeit gearbeitet hat. Als Jax das entdeckt, glaubt auch er an Micks Theorie.

Es gelingt Zari den jungen Ray in einem Versteck im Wald aufzuspüren, dabei gibt Ray ihr Tipps, wie sie mit ihm reden soll. Gerade als sie das Vertrauen des Jungen gewonnen hat, erscheinen die Agenten, denen es gelingt sie zu überwältigen und zu betäuben. In einem von ihn eingerichteten Forschungszentrum schnallen sie das Dominatorkind fest und verhindern, dass es mit seinen Gedanken sie manipulieren oder Kontakt zu seiner Mutter, der Königin, aufnehmen kann. 

Zur gleichen Zeit holt sich die Mutter wichtige Informationen von Sara, die sie bewusstlos zurücklässt. Jax und Mick überraschen Stein, als er sich erneut mit dem Jumpship davon schleichen will. Sie konfrontieren ihn mit ihrem Wissen, doch es stellt sich heraus, dass er mit Lily gesprochen hat, weil die Geburt seines Enkels bevorsteht. Er hat den anderen nichts gesagt, damit sie nicht glauben, dass er gar nicht Teil des Teams sein möchte. Da Mick das Jumpship beschädigt hat, wollen Mick und Jax die Waverider nutzen, damit Stein rechtzeitig zur Geburt im Jahr 2017 erscheint. Jax macht Stein klar, dass er niemals gewollt hätte, dass Stein die Geburt verpasst.

Ray befreit Zari und gemeinsam verhindern sie, dass die Agenten seine jüngere Version töten können. Anschließend will Ray verhindern, dass sein jüngeres Ich den Dominator rettet und macht ihm klar, dass man manchmal der unschönen Wahrheit ins Auge sehen muss. Zari jedoch findet aufbauende Worte für den Jungen und möchte zusammen mit den beiden Rays den Dominator befreien.

Unterdessen informiert Sara die anderen, dass sie von der Mutter überfallen wurde. Sie vermuten, dass diese Mrs. Palmer aufsuchen wird, so dass Nate nach ihr sehen möchte. Dort schmeißt sich Mrs. Palmer ihm an den Hals. Im Wald entdeckt Amaya die in einem Kokon eingewickelte Mrs. Palmer und begreift, dass die Mutter die Gestalt von Mrs. Palmer angenommen hat. Umgehend eilt Amaya zu ihm und bewahrt ihn von der Dominator-Mutter. Es gelingt den beiden zu fliehen, doch die Mutter folgt ihnen.

Währenddessen entdeckt Sara, dass die anderen die Waverider genommen haben, so dass ihr Plan die Dominator-Mutter auf das Schiff zu locken fehlschlägt. Im Jahr 2017 erkundigt sich Stein, ob es wirklich in Ordnung war, die Waverider zu entwenden. Doch Jax und Mick sind sich sicher, dass die anderen ohne ihn zurechtkommen.

Zari und die beiden Rays wollen den Dominator befreien, doch sie werden von den Agenten daran gehindert. Daraufhin fängt das Baby an, diese zu kontrollieren. Ray möchte daher, dass sein jüngeres Ich wieder die Gedankenkontrolle einschaltet, doch Rays jüngeres Ich glaubt nicht, dass der Dominator eine Gefahr darstellt. Tatsächlich manipuliert dieser die Agenten nur so, dass sie die Szene aus dem Musical „Singin‘ in the Rain“ darstellen, so dass die anderen fliehen können. 

Sara plant, dass sich alle im Wald treffen. Amaya und Nate locken die Mutter dorthin und Zari nutzt ihre Fähigkeiten dafür, dass der jüngere Ray und sie durch die Luft Fahrradfahren können. Kurz nachdem die Dominator-Mutter erscheint, kommen Zari und der jüngere Ray dort an. Dieser verabschiedet sich schweren Herzens von dem Baby, das von seiner Mutter in die Arme geschlossen wird, ehe die beiden wieder verschwinden. Die Legends rührt diese Szene sehr.

Im Krankenhaus hält Stein seinen Enkel, der Ronnie heißt, glücklich in den Armen und Mick bringt ihnen Zigarren, um die Geburt zu feiern.

Ray löscht die Erinnerungen seiner Mutter und um ihr das Chaos zu erklären, behauptet Nate, dass ein Tier dafür verantwortlich sei. Zari besucht den jungen Ray, der ihr vorschlägt, mit ihr das Musical zu schauen. Sie hat jedoch keine Zeit und erkundigt sich nach seinen Halloween-Plänen. Wenig später unterstützen die Legends in ihren Superheldenkostümen Ray beim Sammeln der Süßigkeiten und treffen dabei auf die Jungen, die ihn gemobbt haben. Mick zwingt sie ihre Süßigkeiten und ihr Taschengeld herzugeben.

Später unterhalten sich Ray und Zari auf der Waverider und sie ist bereit mit ihm eine seiner Teambildungsübungen zu spielen. Er jedoch möchte mit ihr das Musical sehen. Als er dafür Popcorn holt, trifft er auf Jax und dieser berichtet ihm von Stein. Da Jax weiß, dass Stein sich mittlerweile auf dem Schiff nicht mehr zuhause fühlt und lieber bei seiner Familie wäre, bittet er Ray um Hilfe, weil er Firestorm trennen möchte.

Ceren K. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Legends of Tomorrow" über die Folge #3.04 Phone Home diskutieren.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Mehr zum Datenschutz Schließen