Bewertung: 7

Review: #3.06 Weniger allein

Foto: Aja Naomi King, How to Get Away with Murder - Copyright: VOX / ABC Studios
Aja Naomi King, How to Get Away with Murder
© VOX / ABC Studios

Annalise bekommt ihre Lizenz zurück und versucht mit Bonnies Verrat klar zu kommen. Währenddessen werden einige Beziehungen gefestigt und es kommt zu einer Trennnung.

"Tell him next time you see him that if he comes anywhere near this house, I'll kill him for real."

Immer wieder haben wir Streitereien zwischen Annalise und Bonnie gesehen. Und immer wieder haben sie sich wieder vertragen. In dieser Folge ist es nicht anders. Annalise ist sauer, dass Bonnie Frank getroffen hat und ahnt auch, dass die beiden miteinander geschlafen haben. Sie wirft Bonnie vor, nur zu ihr zurück gekehrt zu sein, weil Frank sie abgelehnt hat. Irgendwie frage ich mich auch wie es gekommen wäre, wenn Frank nicht abgehaut wäre. Wäre Bonnie mit ihm mitgegangen? Oder hätte sie nicht ohne Annalise leben können? Ich tippe ja auf letzteres, mit Sicherheit werden wir es wohl nie erfahren. Auch Annalise kam relativ schnell zu der Annahme und es scheint als wäre zwischen den beiden Frauen wieder alles in Ordnung. Wie lang es wohl diesmal anhält? Bis zur nächsten Staffel? Interessant wird es sicher, wenn sie herausfinden, dass Frank zurückgekehrt ist.

"This would just make everything more complicated." - "I know."

Wes macht unterdessen mit Meggy Schluss und lässt mich fragen, warum man den Charakter überhaupt eingeführt hat? Wie so ziemlich jede Freundin eines Hauptcharakters, der mit einem anderen Hauptcharakter zusammenkommen sollte, blieb Meggy immer blass. Sie war nett. Mehr kann ich nach sechs Folgen mit ihr nicht sagen. Und das sagt eigentlich ja schon alles aus. Die Trennung von Meggy bedeutet auch, dass Wes und Laurel ihren Gefühlen endlich freien Lauf lassen können. Die beiden schlafen miteinander und ich bin gespannt, ob es bei einem One-Night-Stand bleibt oder ob sich daraus mehr entwickelt. Wenn man sich die bisherigen Paare der Serie so anschaut, dann bemerkt man ein Muster. Bisher hatten so ziemlich alle Paare, die On-Screen zusammengekommen sind, einen One-Night-Stand und wollten es zuerst dabei belassen. Connor und Oliver. Asher und Bonnie. Asher und Michaela. Und jetzt auch Wes und Laurel? Ich würde mich freuen, wenn die beiden ein Paar werden würden, besonders wenn die Freundschaft der beiden ein Indikator ist, wie sie als Paar aussehen könnten.

"I like you, too!"

Asher und Michaela sind nun offiziell ein Paar. Lange hat es gedauert, vor allem, weil Michaela sich ziemlich dagegen gewehrt hat. Schaut man sich Michaelas Ex-Freunde an, kann man sehen, warum das so ist. Wirkliches Glück in der Liebe hatte sie noch nicht. Mit Asher hat sie aber einen liebenswerten Kerl gefunden, der sie gut behandeln wird. Manchmal kann er sich etwas dämlich aufführen, aber genau das macht Ashers Charme aus. Neben Asher hat sie mit Connor auch einen guten Freund gefunden. Kaum zu glauben, dass die beiden sich im Piloten noch angegiftet haben. Und jetzt teilen sie sich sogar Michaelas Bademantel. Die Szene, in der Connor mit dem rosa Bademantel auftaucht und sich zu Michaela aufs Bett legt war göttlich und zeigt deutlich wie nah sich die beiden inzwischen stehen.

"Is somebody really dead?"

Nun wurde auch Asher als Toter ausgeschlossen, wobei er für mich ohnehin kein Kandidat dafür war. Wes, Nate und Frank waren von Anfang an am wahrscheinlichsten und mit der Zeit konnte man auch Connor dazu zählen. Was neu und sehr interessant ist, ist, dass Annalise die Keating Five zu ihrem Haus gerufen hat. In den ersten beiden Staffeln wäre dies nichts Besonderes gewesen, in der dritten Staffel jedoch schon. Da die Keating Five jetzt nur mehr in der Klinik für Annalise arbeiten, sind sie nicht mehr so oft alle zusammen im Keating Haus. Warum also hat Annalise ihre Studenten zu sich gerufen? Sind sie wieder in Gefahr wegen der vielen Morde aufzufliegen? Ist es, weil Frank zurückgekommen ist? Lange dauert es nicht mehr bis wir die Antwort darauf bekommen. Ich freue mich schon darauf und hoffe weiterhin, dass Wes und Connor überleben.

Außerdem…

Der Fall der Woche war zwar wieder etwas schwächer, war aber auch eine gute Abwechslung von den Beziehungsdramen. Zudem war es ganz lustig zu sehen wie Annalise zurechtkommt, nachdem sie ihre Lizenz unter Bedingungen zurückbekommen hat. Sie war ganz verunsichert und wusste wirklich nicht wie sie einen Fall gewinnen kann ohne zu manipulieren. Am Ende tut sie genau das wieder, spielt ihren Part aber sehr gut und so kommt (vorerst) niemand drauf.

Oliver beginnt zu Daten und es läuft sehr gut für ihn. Connor ist allerdings weniger begeistert und vor allem verletzt, dass Oliver ihm dies verheimlichen will. Connors Unverständnis kann ich gut nahvollziehen, aber auch Olivers Seite ist sehr verständlich. Auch wenn ich die beiden als Paar viel lieber mag, gefällt mir die Art und Weise wie man mit der Trennung der beiden umgeht sehr gut. Man geht auf beide ein, zeigt wie sie versuchen Freunde zu bleiben und vor allem, keiner der beiden ist absichtlich gemein oder ungut zum anderen und gerade das sieht man bei Trennungen im TV sehr oft.

Dass Asher, Connor und Michaela Laurel ignorieren hat mir nicht gefallen. Es war mir irgendwie viel zu kindisch und auch ihre Argumente kann ich nicht verstehen. Laurel mag ihnen vielleicht nichts von Wallace Mahoneys Verbindung zu Wes erzählt haben, aber das macht sie in meinen Augen zu einer guten Freundin für Wes und sollte das nicht mehr zählen? Auch Connors Besuch bei Wes, bei dem er ihm regelrecht mit dem Tod gedroht hat, sollte er zur Polizei gehen, fand ich schrecklich. Wie kann man so mit einem Freund reden?

Frank hat Charles, Wallaces anderen Sohn, dessen Mord in die Schuhe geschoben. Mit der Verhaftung Charles' ist Wes nicht nur aus dem Kreuzfeuer der Polizei, sondern Frank macht sich nun auch auf den Weg nach Philadelphia. Mal schauen wie es weitergehen wird.

Fazit

Im Großen und Ganzen liefert "How to Get Away with Murder" wieder eine gute Folge ab. Man merkt, dass es nicht mehr lange bis zum Herbstfinale dauert und so langsam verdichtet sich das Feld um das Opfer des Feuers. Ich bin schon sehr gespannt, wer nicht überleben wird.

Sophie Marak - myFanbase


Vorherige ReviewÜbersichtNächste Review

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "How to Get Away with Murder" über die Folge #3.06 Weniger allein diskutieren.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Mehr zum Datenschutz Schließen