Episode: #4.07 Nobody Roots for Goliath

In der "How to Get Away with Murder"-Episode #4.07 Nobody Roots for Goliath wird Annalises (Viola Davis) Entschlossenheit in Bezug auf ihre Sammelklage auf die Probe gestellt und sie erhält aus unerwarteter Richtung Unterstützung. Derweil stellt sich jemand Laurel (Karla Souza) und Michaela (Aja Naomi King) in den Weg, nachdem die Person erfahren hat, dass die beiden planen Laurels Vater zu Fall zu bringen.

Foto:

Während sich Oliver und Connor mit einander vergnügen, tauschen sie sich über ihren Alltag aus. Connor schätzt die Chance, an Annalises Sammelklage teilzunehmen, sehr, kann allerdings immer noch nicht ganz glauben, wie er nach den Morden, in die er verwickelt war, wieder auf den rechten Pfad gefunden hat. Oliver verschweigt Connor derweil noch immer seine Zusammenarbeit mit Michaela und Laurel.

Vor ihrem Apartment wird Annalise von Jaqueline Roa abgefangen. Annalise fragt sich zunächst, was die Unbekannte von ihr will und erfährt dann, dass es sich um die Exfrau von Isaac handelt, die sich Sorgen macht, dass Isaac durch die Behandlung einen Rückfall erleiden könnte. Zunächst ist Annalise empört darüber, dass Isaac die ärztliche Schweigepflicht gebrochen hat, doch dann erklärt Jaqueline, dass sie und Isaac vor einigen Jahren ihre Tochter Stella durch Selbstmord verloren haben und Annalises Behandlung Isaac sehr nahe geht. Annalise erklärt sich schließlich bereit, die Behandlung bei Isaac abzubrechen und akzeptiert Jaqueline als ihre neue Therapeutin, da sie ihre Behandlung noch immer nachweisen muss. Vor Isaac gibt Annalise vor, dass sie sich zu nahe kommen und sie Angst hat, dass sie sich, wie bei Sam, in ihren Therapeuten verlieben wird. Isaac ist mit der Entscheidung nicht einverstanden und gibt ihr zu verstehen, dass er befürchtet, Annalises könnte nun einen Rückfall erleiden, doch sie lässt sich nicht aufhalten.

In der Uni versucht Michaela sich bei Asher zu entschuldigen, doch er zeigt an einer Versöhnung kein Interesse, da er sich hintergangen fühlt. Asher lässt durchblicken, dass er die Nacht bei Bonnie verbracht hat. Unterdessen haben sich Annalise und Connor vor Gericht eingefunden, da nun entschieden wird, ob ihre Sammelklage an den Start gehen wird. Connor hat Bedenken, dass sie die Zulassung bekommen, da die Staatsanwaltschaft mit dem Einsatz des Generalstaatsanwaltes Chase alle Kräfte zu vereinen scheint, um die Sammelklage abzuwenden. Als die Verhandlung beginnt, spricht Generalstaatsanwalt Chase sofort seine Bedenken aus und erklärt, dass Annalise noch nicht einmal genügend Kläger für ihre Sammelklage für sich gewinnen konnte. Dieses Argument kann Annalise abschmettern, den mittlerweile sind 79 Verurteile an der Sammelklage beteiligt. Daraufhin merkt Chase persönliche Bedenken an und bringt Annalises Alkoholsucht ins Spiel. Auch darauf ist Annalise vorbreitet und unterbreitet der Richterin, dass sie regelmäßig zur Therapie erscheint und seit fünf Monaten trocken ist. Chase holt nun ein Foto hervor, das Annalise mit einer Flasche Alkohol zeigt. Annalise ist erschüttert und erläutert der Richterin, dass sie die Flasche zwei Tage zuvor bei ihrem Auto fand und in den Müll warf, wobei das Bild entstanden sein muss. Es folgt eine Unterbrechung, während der Connor kurz an Annalise zweifelt, doch sie erkennt, dass die Staatsanwaltschaft keinen Krieg gegen die Sammelklage sondern gegen sie führen will, womit sie hätte rechnen müssen. Die Anhörung wurde von Bonnie und Nate verfolgt. Anschließend stellt Nate in Frage, ob Annalise tatsächlich wieder trinkt, was Bonnie für unwahrscheinlich hält, da man sie auf dem Bild mit einer Flasche Scotch sah, obwohl Annalise stets Wodka getrunken hat.

Von Michaela hat Laurel von Ashers Überwachung erfahren und stellt ihn zur Rede. Asher zeigt sich unbeeindruckt und fordert, dass Laurel Frank in ihre Ermittlungen einweiht, falls sie dies nicht tut, wird Asher dies selbst in die Hand nehmen. Nach der Drohung haben sich Michaela, Laurel und Asher sogleich auf den Weg zu Frank gemacht und ihm von den Ermittlungen gegen Laurels Vater berichtet. Laurel will Antares nun unbedingt öffentlich machen, bevor ihr Vater dies tut, damit seine Straftaten ans Licht kommen und er für den Mord an Wes ins Gefängnis geht. Damit ist Frank nicht einverstanden. Auch Asher kann Michaela und Laurel nicht verstehen, da er das ganze für viel zu riskant hält. Laurel will nicht nachgeben.

Um gegen die Vorwürfe gegen Annalise vorzugehen, lässt Connor sich einige Vorschläge durch den Kopf gehen. Dann hat Annalise eine Idee, was sie tun können. Sie machen sich auf den Weg zu Denver und Annalise unterbreitet ihm den Vorschlag, ihr beim Vorgehen gegen Chase zu helfen, da dies auch Denver zu Gute kommen würde, der gerade Wahlkampf betreibt und Chases Job übernehmen will. Die beiden können sich schließlich einigen. Derweil plaudert Connor mit Laurel, die nicht verstehen kann, weshalb jener nun für Annalise arbeitet.

Bei "Caplan & Gold" befasst Oliver sich mit Simons Computer, der von einem Virus befallen ist. Simon macht sich große Sorgen, da er sich auf illegalen Internetseiten herumgetrieben hat. Er erzählt Oliver, dass ihm dieser Vorfall seine Aufenthaltsgenehmigung in den USA kosten könnte. Mit dieser Information wendet Oliver sich gleich darauf an Michaela, doch jene hat eigene Probleme und berichtet, dass Asher und Frank über ihr Vorhaben Bescheid wissen. Oliver reagiert alarmiert und bangt darum, dass die beiden auch Connor einweihen werden. Das Gespräch wird von Tegan unterbrochen, die Michaela damit beauftragt, eine Feier zu arrangieren, die Ende der Woche anlässlich der Veröffentlichung von Antares stattfinden soll.

Vor Gericht will Annalise sich nun gegen die Vorwürfe zu ihrer Trockenheit verteidigen und ruft eine Mitarbeiterin aus dem Büro der Staatsanwaltschaft in den Zeugenstand. Jene gesteht, den Alkohol bei Annalises Auto platziert und das Foto geschossen zu haben, ganz wie es Annalise mit Denver abgesprochen hat. Chase will Einspruch erheben, doch gegen Annalises Einwand, dass er wohl kaum beweisen kann, dass die Mitarbeiterin und nicht sein Büro Schuld ist, geht er dann nicht mehr vor. Nach der Verhandlung wendet Bonnie sich an Chase und will ihm einen Vorschlag machen, wie er Annalise und ihre Sammelklage zu Fall bringen kann.

Laurel sucht Frank auf und macht ihm klar, dass sie nicht damit aufhören wird, gegen ihren Vater vorzugehen, da dies das Einzige ist, was sie aufrecht hält. Sie bittet Frank, ihre Gefühle nachzuvollziehen und falls er sie wirklich liebt, soll er ihr dabei helfen, ihren Vater auszuliefern. Nach dem Gespräch steht Frank auf Laurels Seite und die beiden rufen Michaela, Oliver und Asher hinzu, um einen Plan zu schmieden, wie sie die Antares-Dokumente vorzeitig veröffentlichen können. Asher ist nicht ganz einverstanden und immer noch wütend auf Michaela und auch jene hat Bedenken, da sie Tegan nicht in die Sache verwickelt will. Als Michaela vorschlägt, die Bombe während er Party am Freitag platzen zu lassen, hat Asher Einwände und will sich lieber an die Polizei wenden. Die anderen sind dagegen, weshalb Asher aus der Wohnung stürmt.

Bei Jaqueline unterschreibt Annalise die Erklärung, dass sie von nun an von ihr therapiert wird, doch beide Frauen sind sich darüber im Klaren, dass sie kein Vertrauen zu einander haben und nicht zusammenarbeiten werden. Jaqueline will Annalise eine Kollegin als neue Therapeutin vermitteln.

Als Oliver nach Hause kommt, telefoniert Connor mit seiner Schwester, der er mitgeteilt hat, wie gut es ihm geht, wie glücklich er mit Oliver ist und wie stolz er ist, Annalise bei der Sammelklage zu unterstützen. Connor und Oliver verbringen einen romantischen Abend mit einander. Gleichzeitig versucht Michaela erneut sich bei Asher zu entschuldigen, kann aber wieder nicht zu ihm durchdringen. Asher fühlt sich hintergangen, da Michaela ihm kein Vertrauen entgegenzubringen scheint und stellt ihre Beziehung in Frage. Er möchte nicht Michaelas zweite Wahl sein und glaubt ihr nicht, als sie das Gegenteil behauptet. Unter Tränen lässt Asher Michaela stehen.

Während Annalise duscht, wird sie von einem Geräusch überrascht. Sofort greift sie zur Waffe, kann in ihrer Wohnung jedoch nichts verdächtiges finden, bis sie eine Flasche Wodka entdeckt. Gleichzeitig wird Isaac vom Gericht kontaktiert. Er ruft daraufhin Annalise an, die den Anruf jedoch ablehnt. Bei ihr ist Nate, zu dem sich Annalise zurückgezogen hat. Nate schlägt vor, dass Annalise sich an die Polizei wenden soll, da sich jemand Zugang zu ihrer Wohnung verschafft hat. Davon hält Annalise nichts und verbringt die Nacht bei Nate auf der Couch. Die beiden unterhalten sich über die Lüge, die die Mitarbeiterin der Staatsanwaltschaft vor Gericht erzählt hat, worüber Annalise keine Reue zeigt. Sie will sich vor Nate nicht rechtfertigen und verdeutlicht, dass der Generalstaatsanwalt ebenfalls mit gezinkten Karten spielt. Darüber ist Nate sich im Klaren, er möchte jedoch nicht, dass Annalise aufgrund des Drucks rückfällig wird. Sie fragt ihn nach der Person, die ebenfalls an der Sammelklage teilnehmen könnte, deren Namen Nate ihr allerdings noch nicht verraten hat. Noch immer ist Nate nicht dazu bereit, ihr Details anzuvertrauen. Die beiden beenden den Tag und legen sich schlafen.

Am nächsten Morgen begegnen Annalise und Connor vor dem Gerichtssaal Isaac. Sie möchte nicht mit ihm reden und erfährt dann, dass Isaac sie am Abend angerufen hat, da Chase ihn zum Verhör vorgeladen hat. Im Zeugenstand will Chase Isaac dann dazu bringen, Annalises Ruf in Frage zu stellen und aufzuzeigen, dass sie rückfällig werden könnte. Isaac sagt jedoch zu Annalises Gunsten aus. Nach dem Verhör beschwert sich Chase bei Bonnie, die ihm vorgeschlagen hat, Isaac in den Zeugenstand zu rufen. Sie entschuldigt sich dafür, dass der Plan nicht aufgegangen ist. Der Generalstaatsanwalt zieht seiner Wege und Bonnie bleibt mit einem Lächeln zurück. Vor Nate gibt sie zu, Chase eine Falle gestellt zu haben, da sie sich sicher war, dass Isaac zu Annalise halten würde. Sie bittet Nate, dies vor Annalise geheim zu halten. Die Richterin entscheidet sich anschließend dazu, die Sammelklage zu gestatten, was Annalise und Connor sehr freut.

Erneut beraten sich Asher, Oliver, Frank, Michaela und Laurel. Um Wes zu rächen ist nun auch Asher bereit, sich an dem Plan der anderen zu beteiligen. Oliver hat derweil einen Weg gefunden, wie sie vorgehen können. Dafür benötigen sie den Zugangsschlüssel zum Serverraum von Tegan und werden die Sache dann Simon in die Schuhe schieben, dessen Computer-Daten Oliver hat, weil er den Virus von Simons Computer entfernt hat. Dass der unschuldige Simon in die Geschichte verwickelt und dann wahrscheinlich abgeschoben wird, tut Oliver schon bei dem Gedanken daran Leid.

Annalise hält eine Pressekonferenz ab und ist stolz darauf, dass die Sammelklage genehmigt wurde. Dann dankt sie Connor für seine Unterstützung und lässt ihn die weiteren Fragen beantworten. Indes nimmt Laurel eine Gewebeprobe von Frank, damit die beiden einen Vaterschaftstest vom Baby durchführen lassen können.

Als Asher nach Hause kommt, hat Michaela ihr altes Hochzeitskleid von Aiden auf den Boden gelegt und als Zeichen ihrer Liebe für Asher will sie mit diesem Kapitel abschließend, indem sie es mit Ketchup ruiniert. Asher gefällt diese Geste.

Annalise hat sich auf den Weg zu Isaac gemacht und will erfahren, weshalb er ihr vor Gericht den Rücken gestärkt hat. Sie glaubt, dass er gelogen hat, indem er sie als nicht Rückfall-gefährdet eingestuft hat, was Isaac abstreitet. Da er gesehen hat, wie viel die Sammelklage Annalise bedeutet, ist er sich sicher, dass es ihr eher schaden würde, wenn die Klage abgelehnt worden wäre, weshalb er für sie ausgesagt hat. Anschließend spricht Annalise, die Angst hat nach Sam, Wes und dem Baby noch mehr Menschen zu schaden, Isaac auf seine eigene Sucht an und möchte wissen, ob er rückfällig geworden ist, was Isaac verneint. Diese Fragen findet Isaac verdächtig und glaubt, dass Bonnie dahinter steckt, bis Annalise ihm gesteht, dass seine Exfrau sich an sie gewendet hat.

Nachdem Oliver Simon mitgeteilt hat, dass er den Virus unbemerkt von seinem Computer entfernen kann, wird er zu Hause von dem strahlenden Connor in Empfang genommen. Jener ist glücklich über die Wendung, die sein Leben nun genommen hat und gesteht Oliver, dass er verunsichert war, nachdem sein Vater ihm sagt, dass Oliver nicht der Richtige für Connor sei. Da er Oliver von ganzem Herzen liebt und Oliver Connor zu einem besseren Menschen macht, bittet Connor Oliver, ihn zu heiraten. Zunächst strahlt Oliver, doch dann gesteht er Connor, dass er ihn in letzter Zeit belogen hat und dass er und sie anderen wissen, wer hinter dem Mord an Wes steckt.

48 Stunden später: Während Oliver bei "Caplan & Gold" sitzt, wo Bonnie gerade ankommt, Asher sich in einer Gefängniszelle befindet und Isaac im Krankenhaus ist, wo er Annalise, die verstört in der Dusche sitzt, eine Nachricht hinterlässt, versuchen einige Ärzte jemandem das Leben zu retten, doch die Wiederbelebungsversuche scheinen nicht erfolgreich zu sein.

Marie Florschütz - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "How to Get Away with Murder" über die Folge #4.07 Nobody Roots for Goliath diskutieren.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Mehr zum Datenschutz Schließen