Episode: #2.15 Wer den Penny ehrt

Ted scheint es nicht zu schaffen, den Flieger zum Interview für seinen Traumjob zu erreichen, und er und Robin denken darüber nach warum. Die Geschichte entwickelt sich rückwärts und, als sie zurückdenken, erinnern sie sich daran, wie Robin und Lily auf der Suche nach einem Hochzeitskleid waren und Barney in der U-Bahn eingeschlossen war.

Ted und Robin sind am Flughafen und Ted ist im Stress, da er den Flug nach Chicago nicht verpassen darf, denn er ist sich sicher, dass der Job seines Lebens auf ihn wartet und er eine solche Chance nie wieder bekommen wird. Aber die beiden sind zu spät und kommen nicht mehr in den Flieger. Jedoch gibt es noch eine Chance, wenn der Pilot zustimmt, doch bis dahin müssen sie noch warten. Ted ist sauer auf sich selbst, dass er nicht pünktlich war, doch Robin macht ihm klar, dass es eigentlich Barneys Schuld sei.

Vor ein paar Monaten hat sich Marshall nämlich den Fuß gebrochen, was seine Theorie, dass er unverletzbar ist, zerstört hat. Das wirklich Schlimme an dieser Verletzung war jedoch, dass er nicht mehr am New York-Marathon teilnehmen konnte, auf den er sich monatelang vorbereitet hatte. Als Barney das hörte, machte er deutlich, dass er sich niemals auf einen Marathon vorbereiten müsste und die 42 Kilometer einfach laufen würde. Marshall glaubte ihm nicht und wettete um 50 Dollar, dass Barney am nächsten Tag den Lauf nicht schaffen würde.

Am nächsten Tag startete Barney den New York-Marathon also mit Marshalls Nummer und keiner konnte glauben, dass Barney wirklich einen guten Lauf ablieferte, den sie via eines Trackingsystems auf dem Computer beobachteten. Marshall und Ted überlegten deswegen, ob Barney sich vielleicht nicht einen professionellen Marathonläufer eingekauft hatte, mussten dann jedoch feststellen, dass Barney wirklich ganz allein die komplette Strecke lief. Mit seiner Medaille im Gepäck und der Erklärung, dass er eine noch bessere Zeit hätte laufen, wenn er nicht auf eine attraktive Frau getroffen wäre, besuchte Barney seine Freunde nach dem Lauf und kassierte seine 50 Dollar. Voller Euphorie wollte er sogar einmal das U-Bahn fahren ausprobieren, da Marshall ihm erzählte, dass alle Läufer kostenlos damit fahren durften.

Doch einige Zeit später rief Barney Ted verzweifelt an, da er seine Beine nicht mehr spürte und schon seit zwei Stunden in der Bahn saß und schon zwei Mal die komplette Strecke gefahren war. Ted versprach, ihm zu helfen, und machte sich auf den Weg. Knapp 30 Minuten später kam Ted an der gleichen Station an wie Barney und wollte seinem Freund helfen. Da er sich jedoch ohne Ticket auf den Weg zur U-Bahn machen wollte, wurde er von den Wachmännern gestoppt.

Das führte dazu, dass Ted einen Gerichtstermin an dem Tag bekam, an dem nun sein Flieger gehen sollte, und Robin macht klar, dass alles Barneys Schuld ist, und Ted stimmt ihr zu. Dann erkundigen die beiden sich erneut nach ihrem Flug, um zu erfahren, dass er längst abgeflogen ist. Sie haben jedoch noch eine Chance einen anderen Flug zu bekommen, müssen dafür allerdings ans andere Ende des Flughafens. Auf dem Weg dahin erwähnt Robin erneut, dass es Barneys Schuld sei, doch Ted macht klar, dass Barney den Lauf niemals gestartet wäre, wenn Marshall sich nicht den Fuß gebrochen hätte, was die Schuld auf Robin schiebt.

Im April 2006 bemerkte Marshall das erste Mal, dass er ein wenig zugenommen hatte und beschloss deswegen den Marathon zu laufen. Während der nächsten Monate trainierte er hart und Lily unterstützte ihn bei all seinen Trainingseinheiten. Durch das harte Training litt Marshalls Körper natürlich auch und vor allem seine Brustwarzen schmerzten ihn nach jedem Lauf wegen des durchschwitzen Shirts. Dementsprechend cremte Marshall seine Brustwarzen ein, um den Schmerz zu lindern. Am Tag vor dem Lauf, während er seine Brustwarzen massierte, guckte er wieder einmal in den Spiegel und feuerte sich selbst immer wieder an. Als Robin ins Bad kam und sich wunderte, erschreckte Marshall so sehr, dass er hinfiel und sich den Fuß brach.

Für Ted steht demnach fest, dass es eigentlich Robins Schuld sei, doch diese verdeutlicht, dass es dann eigentlich Lilys Schuld sein müsste, da sie mit Lily vor einem Brautladen campieren musste, um das perfekte Kleid für ihre Hochzeit zu bekommen. Dementsprechend setzten sie sich die Nacht über vor den Laden, mussten jedoch schnell feststellen, dass die Nacht alles andere als angenehm werden würde, da die Alarmanlage eines Autos, das ihnen gegenüberstand, mehr als acht Stunden lang heulte. Als der Besitzer am nächsten Morgen auftauchte, bewarfen ihn alle mit ihrem Essen. Da Robin nach dieser Nacht einfach nur noch kaputt war, wollte sie nicht mehr den langen Weg nach Hause auf sich nehmen und lieber bei Ted schlafen, wo sie schließlich auf Marshall traf.

Dann kommen Ted und Robin schließlich beim Abflugschalter an und Robin wird von einem Fan erkannt und freut sich. Doch auch an diesem Schalter müssen sie vorerst warten. Währenddessen fällt Ted dann ein, dass auch Lily nicht Schuld ist, sondern die ganze Geschichte schon viel früher begonnen hat.

Denn der Grund, warum Robin und Ted beim Hot Dog-Essen den Brautladen entdeckt haben, war, dass Ted in der U-Bahn einen Penny von 1939 gefunden hatte, was ihn vollkommen begeisterte. Dies erzählte er Robin, die nicht wirklich begeistert war und auch nicht glaubte, dass der Penny etwas wert sei. Ted wollte ihr das Gegenteil beweisen und sie für das Geld zum Essen einladen. Da der Penny gerade einmal 1,50 Dollar wert war, holten die beiden sich einen Hot Dog und brachten den Stein so ins Rollen. Demnach war es eigentlich allein Teds Schuld.

Nach dieser Erkenntnis erfahren die beiden, dass sie den Flug nicht bekommen und Ted ist wirklich traurig, dass er die Chance auf seinen Traumjob verpasst hat. Doch nun, im Jahr 2030, weiß Ted, dass es seine Bestimmung war, diesen Job nicht zu bekommen. Denn wenn er den Job bekommen hätte, dann wäre es nie zu der Hochzeit mit seiner jetzigen Frau gekommen, bei der Barney und Marshall seine Trauzeugen waren.

Annika Leichner - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Klara G. vergibt 8/9 Punkten und schreibt:
    Ein großer Unterschied zwischen einer Fernsehserie und dem echten Leben ist, dass man bei einer Fernsehserie aufgrund der Tatsache, dass die Zeit, die in einem echten Leben so vergeht, auf die...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "How I Met Your Mother" über die Folge #2.15 Wer den Penny ehrt diskutieren.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Mehr zum Datenschutz Schließen