Episode: #3.16 Os

Das Fringe-Team stößt auf eine Gruppe von Dieben, die die Gravitation außer Kraft setzen können. Walter versucht derweil den Verfall an der Struktur zwischen Universen aufzuhalten.

Foto: Anna Torv, Fringe - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Anna Torv, Fringe
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Walter sitzt im Videoüberwachungsraum von Massive Dynamic und raucht eine Bong mit dem Wachmann. Als dieser ihm auf den Monitoren William Bells Büro zeigt, eilt Walter sofort dorthin und durchforstet es. Zwei Stunden später zeigt er Nina, was er gefunden hat, doch diese versteht nicht, was Walter in Bells Büro zu finden hofft. Walter erklärt ihr, dass er, um ihr Universum zu beschützen, wieder zu alter Größe aufsteigen muss. Er weiß, dass er immer am besten dachte, wenn er zusammen mit Bell arbeitete. Walter will nun Bells Dokumente durchsehen in der Hoffnung, dass diese ihm helfen, eine Lösung zu finden.

Ein Metalllager in Massachusetts: Zwei Einbrecher werden von einem Polizisten erwischt. Als einer von ihnen nicht stehen bleibt, schießt der Polizlist auf ihn; der andere Einbrecher kann fliehen. Anstatt umzufallen, schwebt die Leiche des Einbrechers nach oben, als ob sie schwerelos wäre.

Harvard Campus, am nächsten Morgen: Peter geht in ein abgelegenes Zimmer, wo er die Datendisks der fünf Gestaltwandler, die er umgebracht hat (#3.11 Wechselspiel), untersucht. Ihn erreicht ein Anruf von Olivia. Er behauptet, im Fitnessstudio zu sein, als sie fragt, wo er ist. Sie werden zum neuen Tatort gerufen. Während Walter die Leiche des Einbrechers, Koenig, untersucht und feststellt, dass die Wadenmuskulatur des Toten extrem degeneriert ist, findet Olivia heraus, dass im Metalllager große Mengen an Osmium fehlen. Sie vermutet, dass die Einbrecher damit zu tun haben. Der geflohene Einbrecher, Bill, ist derweil bei Frost Aerodynamics und nimmt Kontakt mit seinem Auftraggeber Dr. Krick auf. Später treffen sich Bill und Krick in einem Lagerhauskomplex, der sich nur mit einer Schlüsselkarte aufsperren lässt. Bill ist mittlerweile schwer krank aufgrund der Experimente von Krick, die es ihm ermöglichen, schwerelos zu sein. Bevor Krick ihm helfen kann, stirbt Bill.

Bei Koenigs Leiche wurde eine Schlüsselkarte gefunden. Olivia und Peter haben vom Hersteller erfahren, dass die Schlüsselkarte Zugang zu einem Lagerhauskomplex verschafft, und fahren dort hin. Per Videoüberwachung sieht Krick, dass Olivia und Peter da sind, und flieht. Sie finden nur noch Bills Leiche. In einer Kühlkammer entdecken sie zudem Dutzende weitere Leichen.

Walter untersucht derweil Koenigs Leiche im Harvard-Labor und stellt fest, dass sie eine hohe Konzentration an Osmium enthält. Dasselbe ist bei den anderen Leichen der Fall. Es scheint, als ob sich die Versuchspersonen das Osmium injiziert hätten. Sie entdecken zudem mehrere Rollstühle. Walter wird klar, dass dies der Grund ist, wieso die Wadenmuskulatur bei Koenig so ungewöhnlich schwach war: Er und die anderen Versuchspersonen litten an Muskelschwund. Daher erklärten sie sich auch für Versuche bereit, da sie im Rollstuhl saßen. Unterdessen ist Krick bei einem Football-Training von Rollstuhlfahrern. Dort spricht er einen jungen Behinderten namens Vince an.

Während Walter weiterhin die Leichen obduziert, versuchen Peter und Olivia herauszufinden, was die Opfer alle gemeinsam haben. Sie entscheiden sich, eine Pause einzulegen und etwas essen zu gehen. Auf dem Gang treffen sie auf Nina, die Peter eine Akte von Massive Dynamic vorbeibringen will. Nina, die von Walter über Peters und Olivias Beziehung bescheid weiß, sagt ihnen, dass sie sich für sie freut. Als Nina das Labor betritt, ist Walter gerade frustriert, da er sich nicht erklären kann, wieso die Opfer geschwebt sind, wenn sie sich Osmium – das schwerste chemische Element – injiziert haben. Er ist so verzweifelt, dass er es sich ernsthaft überlegt, Bells Forschungen bezüglich "Seelenmagneten" nachzugehen, um so eventuell Bells Seele wieder in einem anderen Körper zurückzuholen. Doch Nina sagt Walter, dass weder Bell noch die fehlenden Gehirnteile seine Brillanz ausmachen, sondern seine Vorstellungskraft. Sie macht ihm Mut, dass er es schaffen kann.

Krick hat Vince überredet, mit ihm zusammenzuarbeiten. Er injiziert dem Jungen eine Substanz, woraufhin Vince aufstehen kann und schließlich schwebt. Vince ist überwältigt. Krick sagt ihm, dass dies die letzte Dosis der Substanz sei, die er hat. Vince fragt sofort, wo er mehr herbekommen könne. Später kehrt Krick nach Hause zurück, um seinen Sohn Michael ins Bett zu bringen. Michael sitzt im Rollstuhl.

Walter findet heraus, dass das Osmium mit einem anderen Element vermischt wurde, Lutetium. Dieses Element ist ebenfalls sehr selten und findet sich in Meteoriten. Im Umkreis von Boston gäbe es nur die Möglichkeit, ins Astronomie-Museum einzubrechen, um schnell an Lutetium heranzukommen. Tatsächlich sind Krick und Vince soeben dabei, dort einzubrechen. Das Fringe-Team kann noch rechtzeitig kommen und die beiden festnehmen.

Später besucht Michael seinen Vater im Gefängnis. Krick versucht, seine Taten zu rechtfertigen, doch Michael ist tief enttäuscht und geht. Walter geht zu Krick und fragt ihn, wie er auf diese Substanz gekommen ist. Krick erklärt ihm, dass es ein Zufall war. Er arbeitete bei Frost Aerodynamics an einem Projekt und kam nicht weiter. Er kombinierte schließlich die zwei schwersten Elemente und entwickelte so zufällig ein neues Molekül, das leichter als Luft war. Dies stimmt Walter nachdenklich. Er geht zu Nina und erzählt ihr, was passiert ist. Er glaubt allerdings, dass er für die Entstehung dieser eigentlich unmöglichen Substanz verantwortlich ist – es scheint, dass das Universum aufgrund seiner Tat von 1985 nun langsam auseinanderbricht und die Gesetze der Physik außer Kraft treten. Walter glaubt, dass Bells Theorie der "Seelenmagneten" funktionieren könnte: Er glaubt, dass die Glocke, die Bell Nina vermacht hat, seine Energie zurückrufen wird. Er nimmt die Glocke und läutet sie einmal. Obwohl nichts passiert, ist Walter davon überzeugt, dass Bells Seelenenergie so in einem anderen Körper zurückkommt.

Peter trifft sich mit Olivia. Er will, dass zwischen ihnen keine Geheimnisse mehr stehen und zeigt ihr sein geheimes Zimmer. Dort tüftelt er seit längerem an einer Lösung, um die Waffe besser zu verstehen. Als Olivia die fünf Datendisks sieht, wird ihr klar, dass Peter der Mörder der Gestaltwandler war. Er sagt ihr, dass er aus den Datendisks bisher noch keine Informationen holen konnte. Plötzlich sagt Olivia, dass der Dechiffrierschlüssel für die Disks in ihrem Büro in Massive Dynamic sei – William Bells Geist ist in ihrem Körper.

Maria Gruber - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Manuel H. vergibt 7/9 Punkten und schreibt:
    #3.16 Os ist eine Folge, die man eigentlich als vergleichsweise schwache Episode ansehen müsste. Im Fokus steht ein recht belangloser Fall und die Mythologie der Serie wird nur zart thematisiert,...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Fringe" über die Folge #3.16 Os diskutieren.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Mehr zum Datenschutz Schließen