Bewertung: 9

Review: #3.10 Position Beziehen

Diese Episode verdient alleine für das fassungslose Gesicht von Coach Taylor, als er zurück zu seinem Auto geht, nachdem er Matt und Julie zusammen im Bett erwischt hat, die kompletten neun Punkte. Eine einfach großartig gespielte Szene, die so ruhig und gekonnt unspektakulär von Kyle Chandler dargestellt wird, dass die Spannung fast greifbar ist. Als Zuschauer hat man fast das beschämte Gefühl, man wäre selber von seinem Vater beim Sex erwischt worden, so sehr reißt einen diese herrliche Szene mit. Zumindest ist jetzt auch die Katze aus dem Sack, nachdem in den letzten Episoden ja nicht wirklich klar war, ob Julie und Matt tatsächlich wieder ein Paar sind, da die beiden zwar einige kleine Szenen zusammen hatten, es dabei aber nie wirklich zu Körperkontakt kam oder über den Vorfall am See gesprochen wurde. Und ich muss zugeben, obwohl ich es ja zunächst recht einfallslos fand, die Beiden wieder zusammen kommen zu lassen, dass ich mich mittlerweile mit dem Gedanken wieder ganz gut angefreundet habe. Die zwei sind einfach ein nettes Paar und zudem würde es mich auch für Matt freuen, wenn er, sollte der Coach jemals über diesen Vorfall hinweg kommen, etwas mehr in die Familie Taylor integriert wird.

Neben Julie und Matt, gab es mit Tyra und Landry in dieser Episode noch ein weiteres Ex-Paar welches sich auf Annäherungskurs befindet. Und hier freut es mich besonders, dass die Autoren Landry endlich mal Eier geschenkt haben und er seiner Angebeteten eine klare Ansage gemacht hat. Denn wie ja wieder ziemlich deutlich wurde, ist dieser immer noch bereit, fast alles für seine Ex-Freundin zu tun und wird sogar nicht nur von Tyra, sondern auch von ihrer Mutter Angela ausgenutzt. Und so sehr ich Tyra als Charakter mag, habe ich mich trotzdem diebisch gefreut, als Landry diese endlich mal klar in ihre Schranken verwiesen hat. Ich hoffe sehr, dass dieser erfreuliche Kurs beibehalten wird und Landry nicht in den nächsten Episoden wieder völlig einknickt und vor Tyra buckelt. Denn ehrlich gesagt, sehe ich nur so eine zweite Chance für die beiden, wenn sie sich wirklich auf Augenhöhe begegnen. Und nicht nur Landry hat in dieser Folge endlich mal einen Arsch in der Hose gehabt, auch J.D. schafft es endlich, sich gegen seinen Vater Joe zu stellen und sich zumindest auf kleiner Ebene gegen ihn zu wiedersetzen, indem er sich gegen seinen Willen mit der hübschen Madison trifft. Hier liegen meine Hoffnungen ebenfalls darauf, dass es in diese Richtung weiter geht, denn auch wenn J.D. bisher ziemlich unscheinbar war, liegt hier noch eine Menge Potential offen um den Charakter weiter auszubauen.

Ein weiteres großes Thema in dieser Episode ist der Konflikt zwischen Lyla und ihrem Vater Buddy. Und auch wenn Lyla nicht gerade zu meinen absoluten Favoriten gehört, konnte sie sich in dieser Episode endlich meinen Respekt verdienen, indem sie bezüglich ihres Vaters nicht immer nur alles abnickt, sondern endlich mal ihre Emotionen und auch Aggressionen rausgelassen hat. Es ist aber auch tatsächlich schon eine harte Nummer, das über Jahre angesparte College Geld von seiner Tochter zu verspekulieren und dann noch von dieser Verständnis zu erwarten. Natürlich muss man hier aber strenggenommen auch Buddys Sicht der Dinge akzeptieren, der ja tatsächlich pleite zu sein scheint und wahrscheinlich keinen anderen Ausweg gesehen hat. Allerdings sind hier von beiden Parteien aus so harte Worte gefallen, die weder ein Vater zu seiner Tochter, noch eine Tochter zu ihrem Vater sagen sollte. Ich bin gespannt in welche Richtung sich dieser Familienzwist weiterentwickeln wird, denn ich kann mir nicht vorstellen, dass Buddy hier so einfach nachgeben und seine Tochter bei Tim wohnen lassen wird. Zudem glaube ich auch nicht, dass diese Wohnungsituation für Tim und Lyla als Paar auf Dauer gut gehen wird.

Fazit

Eine tolle Episode, in der unheimlich viel passiert und die einen mühelos die vierzig Minuten an den Fernseher bannt. Mit hochemotionalen Momenten, schockierenden Wahrheiten und großen Überraschungen gehört diese Episode zu einer der bisher besten der dritten Staffel.

Nina V. - myFanbase


Vorherige ReviewÜbersichtNächste Review

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Friday Night Lights" über die Folge #3.10 Position Beziehen diskutieren.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Mehr zum Datenschutz Schließen