Interview mit Julia Ling

Im Januar 2009 hatte myFanbase die Möglichkeit, ein Interview mit Julia Ling zu führen, die Darstellerin der exzentrischen Anna Wu in der NBC-Dramedy "Chuck". Wir haben die sympathische Schauspielerin nicht nur zur ihrer Serienrolle befragt, sondern auch über ihre Hobbies, ihre Vorliebe für deutsche Weihnachtsmärkte und ihre Vorsätze für das Jahr 2009.

Das Originalinterview könnt ihr hier lesen.

Foto:

Achtung: © myFanbase 2009 - Das Exklusivinterview darf nicht auf anderen Internetseiten oder an sonstiger Stelle veröffentlicht werden!


1. In "Chuck" spielst du Anna Wu, die eine sehr einzigartige Persönlichkeit ist. Wie hast du die Rolle bekommen? Und was magst du am liebsten an Anna? Seid ihr euch in irgendeiner Hinsicht ähnlich?

Nun, es scheint mir, als ob sich Anna Wu im Laufe der Episoden weiterentwickelt hat. Anfangs, als ich im Casting Room für die Rolle vorgesprochen habe, sah ich Anna als ein total trockenes Mädchen, die ihre lustigen Zeilen genauso trocken dahersagt. Aber mit der Zeit habe ich mehr und mehr von mir in den Charakter eingebracht und das ist die lebenslustige Art an ihr. Anna Wu hat eine goldige Seite an sich und es liegt in ihrer Einstellung, an allem etwas Humorvolles zu finden.

Es gibt Charakterzüge, die ich an Anna liebe, wie zum Beispiel ihre Bodenständigkeit und dass sie sich von kleinen Hindernissen nicht kleinkriegen lässt. Das ist etwas, nach dem ich selbst jedes Mal strebe, nämlich das große Ganze zu sehen, egal wie schwierig die Umstände sind, und all die kleinen Dinge des Lebens zu schätzen.

Ich finde es toll, dass Anna ein Computergeek ist und sie ist im Inneren ein herzensguter Mensch, was auch der Grund dafür ist, dass sie Morgan mag.

2. Leider bist du in der ersten Hälfte der zweiten Staffel kaum zu sehen gewesen. Wieso?

Ehrlich gesagt habe ich keine Ahnung, wohin Anna gegangen ist! Das würde ich auch gern wissen! [lacht] Ich habe mir ein paar Theorien darüber ausgedacht, wohin Anna Wu gegangen ist und was sie in der Zeit getan hat, in der sie nicht im Buy More war. Vielleicht finden wir das ja bald heraus!

3. Wie würdest du die Beziehung zwischen Anna und Morgan beschreiben? Kannst du uns verraten, ob wir in der zweiten Hälfte der zweiten Staffel mehr von den beiden sehen werden?

Anna und Morgan sind sicherlich eines der einzigartigsten Paare überhaupt. Was sie verbindet, ist die Tatsache, dass sie beide Computerfreaks sind und Video- und Rollenspiele lieben. Aber sie sind total unterschiedlich und das ist es, was sie so interessant macht. Sie ergänzen sich gegenseitig, wie zum Beispiel als Anna einen erwachseneren Lebensstil leben will, aber Morgan sie an kindlichen Spaß erinnert. Oder wenn Morgan keine Verantwortung übernehmen will, kommt Anna und übernimmt die Rolle der Anführerin.

Was auch absolut toll an ihrer Beziehung ist, ist wie sie sich gegenseitig verändern. Morgan beweist für Anna Mut, weil er sie liebt und sie beschützen will. Und Anna hat ihre verletzliche Seite entdeckt.

4. Mit wem aus dem "Chuck"-Cast verstehst du dich am besten?

Wir sind wie eine große Familie. Auf dem Set fühlt sich einfach alles richtig an. Weißt du, wir spielen, wir lachen, wir vertrauen einander, wir haben eine tolle Zeit. Jeder fühlt sich beim anderen wohl, ist bescheiden und bodenständig. Ich weiß, dass ich jeden aus dem "Chuck"-Cast anrufen könnte und er oder sie in Windeseile da wäre.

5. Was kannst du uns über deine zukünftigen Projekte erzählen?

Ich habe kürzlich die Arbeit an einem Videospiel beendet, in dem ich eine Figur spreche und gleichzeitig auch reale Actionaufnahmen innerhalb des Spiels gemacht habe, aber ich darf noch nicht darüber reden. Bleibt dran! Ich habe auch an einem Film von John Stahlberg namens "High School" gearbeitet, bei dem John Stahlberg als Autor und Regisseur tätig war, den Stephen Susco ("Der Fluch") mitgeschrieben und -produziert hat und der 2010 rauskommt. Darin spiele ich eine High School-Schülerin, die auch ein Nerd ist, aber auf Drogen.

6. Du bist nicht nur Schauspielerin, du bist auch eine sehr talentierte Kampfsportlerin. Was kannst du uns über die "Jackie Chan Disciples" erzählen und über deine Chance, nach Peking zu gehen?

Mein Gott, vielen Dank für die Komplimente! Ich fühle mich wirklich geehrt. Aber ich verdiene den Titel "Kampfsportlerin" eigentlich nicht. Ich habe vor ein paar Jahren mit dem Kung Fu-Training begonnen und mein Herzblut reingesteckt. Als ich die Chance hatte, eine der "Jackie Chan Disciples" zu werden, wollte ich mich einfach herausfordern und herausfinden, wie gut ich wirklich bin. Ich träumte davon, dass ich mich eines Tages wirklich als Kampfsportlerin bezeichnen können würde und habe mich der Sache hingegeben.

Ich habe höchsten Respekt vor den Stuntleuten und wahren Kampfsportlern, diejenigen, die jeden Tag hart trainieren und innere Stärke und Kontrolle üben.

Ich kann sagen, dass ich eine Tänzerin bin, da ich tanze seit ich ein kleines Mädchen bin.

7. Hast du jemals darüber nachgedacht, ernsthaft als Künstlerin tätig zu werden? Deine Zeichnungen sind wirklich großartig...

Das habe ich. Ich liebe Kunst in jeder Form. Besonders Tanzen und Zeichnen. Aber in den letzten Jahren habe ich davon geträumt, schöne, märchenhafte Bilder von Drachen und Feen, Landschaften und Portraits zu malen.

8. Wie kommt es, dass du fließend Deutsch sprichst?

Es ist acht Jahre her, dass ich mein Deutsch wirklich gebraucht habe. Ich kann nicht behaupten, dass ich es immernoch fließend spreche. Wenn ich nach Deutschland zurückkehren und wieder in das Umfeld eintauchen würde, dann könnte ich vielleicht wieder auf Deutsch denken. Ich habe Deutsch vier Jahre lang auf der High School gelernt, dann ein weiteres Jahr in der Universität. Schließlich war ich ein paar Male in Deutschland und ich fand es super dort. Ich bin während der Weihnachtszeit ein paar Mal dort gewesen und ich liebe die Weihnachtsmärkte und das leckere Essen.

9. Was sind deine Pläne für das Jahr 2009? Hast du irgendwelche Vorsätze gemacht?

Ein paar Vorsätze, wie etwa, dass ich die bestmögliche Schauspielerin werde, die ich werden kann, und dass ich lerne und mich weiterentwickle. Ich möchte weiterhin tanzen, Kampfsport betreiben und Deutschland im Sommer besuchen!

10. Da myFanbase eine Website ist, die sich Fernsehserien widmet, hast du eine Lieblingsserie?

Ich bin ein großer Fan von "Chuck" und ich denke nicht, dass ich das aus Befangenheit sage. Ich denke, es ist meine Lieblingsserie, weil ich selbst ein kleiner Computerfreak bin und die Show mich wirklich anspricht. Ich mag auch "The Shield, und "24", "Pushing Daisies", "How I Met Your Mother" und viele andere.

Maria Gruber - myFanbase

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Mehr zum Datenschutz Schließen