Carl Grissom

Carl Grissom (Gary Cole) ist in Staffel 6 von "Chicago Fire" District Chief im CFD und der ehemalige Ausbilder von Kelly Severide, der immer noch sehr am Karriereweg seines ehemaligen Schützlings interessiert ist.

Charakter: Carl Grissom - Chicago Fire, Staffel 6

Chief Carl Grissom erscheint in seiner Aufgabe als District Chief auf der Wache 51, da er alle Kollegen zu einer Benefizveranstaltung einladen will. Er nutzt den Zufall, um sich nach längerer Zeit mal wieder mit Kelly Severide zu unterhalten, den er ausgebildet und vor einigen Jahren Chief Wallace Boden anvertraut hat, damit er auf Wache 51 Erfahrung bei der Rüsttruppe sammeln konnte. Da Kelly schon längst den Erfahrungsgrad erreicht hat, den er für ihn wollte, wirft Grissom in den Raum, dass er doch zu ihm zurückkehren könnte. Kelly ist über diesen Vorschlag sehr verdutzt, da er gehört hat, dass Grissom bald in Rente gehen wird.

Später unterhält sich Boden mit Kelly über dessen Begegnung mit Grissom. Boden gesteht, dass Grissom sich über die Jahre immer wieder nach ihm erkundigt habe. Kelly ist darüber sehr erfreut, denn nachdem sein Vater Benny Severide Grissom das Leben gerettet hatte, war dieser Benny einen Gefallen schuldig, der durch die Ausbildung von Kelly eingelöst wurde. Heute empfindet Kelly Grissom mehr als Vorbild, als er es je bei seinem eigenen Vater getan hat. Nach der Schicht treffen sich Kelly und Grissom auf ein Bier im Molly's. Dort erklärt Grissom ihm, dass er angesichts seines bevorstehenden Ruhestandes sicherstellen will, dass seine Schützlinge alle gute Karrieren machen. Von Kellys aktueller Karriere ist er jedoch enttäuscht. Grissom verweist auf Matt Casey, der bereits zum Captain ernannt worden ist. Kelly ist angesichts dieser unerwarteten Wendung so verdutzt, dass der Abend der beiden daraufhin schnell endet.

Auf der Benefizgala sucht Grissom die Versöhnung mit Kelly, da er ihn einigen wichtigen Leuten vorstellen will, um seine Karriere anzukurbeln. Kelly lehnt jedoch ab, da er den Abend lieber mit seinen Kollegen verbringen will. Grissom kann ihm daher nur noch mit auf den Weg geben, dass er ihn mit seinen Verbindungen weiterbringen kann.

Bei einem Einsatz sind sich Matt und Kelly uneinig, wie man den Fahrer eines Gefangenentransports, der zu verbluten droht, aus dem Wagen holen soll. Matt will ihn rausziehen, Kelly will ihn jedoch mit dem gesamten Sitz rausschneiden. Zunächst stimmt Matt Kelly zu, als die Situation am Ende jedoch brenzlig wird, zieht Matt ihn doch noch heraus. Grissom wird angesichts dieses kritischen Einsatzes für eine Untersuchung hinzugezogen. Zunächst spricht er mit Kelly, der aber klipp und klar angibt, dass die Vorgehensweise im Team entschieden wurde. Matt gibt aber schließlich an, dass er im letzten Moment entgegen des Plans gehandelt habe, da er nun mal die Befehlsgewalt habe und seine Intuition ihm zu diesem Verhalten geraten habe. Grissom wird hellhörig und sieht eine gute Gelegenheit, Matt und Kelly gegeneinander auszuspielen, indem er den Eindruck erweckt, Kelly habe Unstimmigkeiten mit seinem Captain offenbart.

Grissom spricht Boden aber auch direkt darauf an, ob Matt wirklich für den Posten als Captain geeignet ist. Als Boden sich zu seinem Mann bekennt und nachhakt, warum Grissom Matt so angeht, behauptet dieser nur lapidar, dass er gerne das Personal wechseln würde, da man die Leute so besser im Griff hat. Zudem wirft er Boden vor, zu eng mit seinen Untergebenen verknüpft zu sein. Zum Abschied zeigt sich Grissom aber wieder versöhnlich, da er die Untersuchung gegen Matt abwenden will und dafür einen Gefallen von Boden einfordert.

Da Kelly bei dem Einsatz einen entflohenen Gefangenen einfangen konnte, soll er von der Stadt eine Anerkennung erhalten, was Grissom hocherfreut zur Kenntnis nimmt, da er dies als Bonus beim Vorantreiben der Karriere sieht. Kelly möchte dies aber nicht und möchte genauso wenig der Spielball seines ehemaligen Mentors sein, weswegen er ihn einfach stehen lässt.

Grissom sucht erneut die Versöhnung mit Kelly und betont, dass er sich nicht länger in seine Karriereentscheidungen einmischen will. Dennoch legt er ihm ein Treffen ans Herz, bei dem zahlreiche wichtige Politiker anwesend sein werden, bei denen es Kelly angeblich nicht schaden würde, wenn er mit ihnen Kontakt knüpfen könnte. Kelly sagt zunächst zu, da er aber mit Stella Kidd einen tollen Tag in Springfield verbracht hat, sagt er den Termin letztlich wieder ab.

Grissom will angesichts seiner bevorstehenden Rente, dass Boden seinen Platz als District Chief übernimmt. Um sich von seinem Können hautnah überzeugen zu können, will er ihn bei einigen Einsätzen über die Schulter schauen. Boden ist verdutzt, da er immer dachte, als Chief von 51 in Rente zu gehen, aber Grissom erinnert ihn an das höhere Gehalt und die Tatsache, dass mit Matt schon der Nachfolger parat steht. Als Grissom die Wache verlassen will, fängt Kelly ihn ab, um sich für seine Absage für das Abendessen zu entschuldigen. Grissom ist jedoch sehr ungehalten, da er ihn immer versucht hat zu unterstützen, aber nie etwas dafür zurückbekommen hat. Angesichts dieser Enttäuschung lässt er diesmal Kelly stehen.

Als ein Jugendlicher auf einem Baugerüst verunglückt, erscheint Grissom, um Boden und seinen Leuten bei der Arbeit zuzuschauen. Als er mitbekommt, dass Kelly eine gewagte Taktik vorschlägt, äußert er Kritik. Erst als Kelly einbringt, dass sie vor einigen Jahren genau eine solche Taktik zusammen angewendet haben, wird Grissom nachsichtig und beschließt, Kelly selbst als Helfer unter die Arme zu greifen. Ihnen gelingt es tatsächlich mit dieser Taktik, den Jugendlichen zu retten. Grissom ist voll des Lobes für Kelly und dieser erwidert, dass er das strategische Denken und den Mut immer von ihm vorgelebt bekommen habe. Daraufhin versöhnen sich die beiden Männer.

Durch den Einsatz mit Kelly erkennt Grissom jedoch, dass er noch nicht für die Rente bereit ist und informiert Boden daher, dass der Posten als District Chief fürs erste doch nicht frei wird. Da kommt es Grissom sehr ungelegen, als er zum Commissioner zitiert wird, weil Boden und Kelly für einen Einsatz, bei dem sie eine junge Frau gerettet haben, Geld vom dankbaren Vater erhalten haben. Wütend geht er Boden an. Als sich aber herausstellt, dass der Vater ein Freund vom Commissioner ist und versteht, dass die Feuerwehrmänner das Geld nicht annehmen dürfen und er es spenden muss, ist Grissom sofort wieder auf Versöhnungskurs mit Boden und Kelly, doch beide bleiben skeptisch.

Als der Posten des Commissioners frei wird, treiben Matt und Kelly die Bewerbung von Boden für diesen Posten voran. Daher ist Kelly im Zwiespalt, als er erfährt, dass sich auch sein Mentor Grissom für die Stelle beworben hat. Boden erfährt bei einem Treffen der Chiefs, dass Grissom sein Konkurrent um den Posten als Commissioner sein wird und ist besorgt. Grissom betont jedoch, dass alles gut zwischen ihnen sei, da letztlich eben der Bessere von ihnen gewinnen würde. Insgeheim ist Grissom aber fürchterlich wütend, als er erfährt, dass auch Kelly sich für Boden eingesetzt hat. Er konfrontiert ihn und warnt ihn, dass er ihn noch nicht richtig kennengelernt habe. Als Kelly Matt und Boden davon berichtet, zeigen beide Verständnis, wenn er sich für die Zukunft lieber auf Grissoms Seite schlägt. Als der noch amtierende Commissioner Staton Kelly um eine Einschätzung bittet, da er unter beiden Männern gearbeitet hat, spricht sich Kelly für Boden aus, obwohl er Grissoms Reaktion darauf fürchtet. Matt versucht ihn zu beruhigen, da Grissom in seinen Augen ein typischer Politiker ist, der immer die Meinung hat, die aktuell in ist und sich daher auch Boden als Commissioner fügen würde.

Wenig später wird offiziell bekannt, dass der Commissioner sich dem Bürgermeister gegenüber, der den neuen Amtsinhaber benennt, für Boden ausgesprochen hat. Grissom erscheint bei einem Einsatz der Rüsttruppe und spricht dabei Boden höflich seine Gratulation aus, was ihn sehr überrascht, aber Kelly fühlt sich an Matts Worte erinnert. Im Zuge des Bewerbungsprozesses soll das Privatleben der Kandidaten durchforstet werden, damit die Presse ihnen gegenüber nichts ausgraben kann, sollten sie erwählt werden. Prompt muss sich Boden mit Presseanfragen herumschlagen, die vom Bestechungsgeld durch den Vater eines Opfers erfahren haben. Kelly und Boden ist sogleich klar, dass Grissom die Presse mit dieser Information gefüttert hat, obwohl er den wahren Hintergrund der Angelegenheit kennt. Boden konfrontiert Grissom daher in seinem Büro, doch dieser lässt ihn eiskalt abblitzen. Daraufhin wirft Boden ihm vor, einen ganz miesen Charakter zu haben.

Boden erhält aufgrund seiner Anschuldigungen einen Besuch von Huffhines, dem Chief der PR-Abteilung, der die Gerüchte in der Presse verstummen lassen konnte. Zwar kann der Commissioner Boden nicht länger empfehlen, aber er habe dennoch mehr Unterstützer als Grissom. Brian 'Otis' Zvonecek erfährt von Kollegen einer anderen Wache, dass der Bürgermeister sich auf Analysen in seiner Entscheidung verlassen will, nach denen Grissom viel bessere Zahlen aufweisen konnte. Otis wird skeptisch, da er durch seine Schreibtischtätigkeit die Statistiken kennt und auch abgespeichert hat. Daher kann er schnell belegen, dass Grissom seine Daten über mehrere Jahre hinweg, nachträglich hat frisieren lassen. Er eilt mit dieser Information zu Boden, der sich sofort zum Rathaus aufmacht, um den Bürgermeister zu informieren. Dort angekommen erfahren sie, dass Grissom bereits als neuer Commissioner ernannt wurde. Stolz schreitet er aus dem Rathaus und hält seine erste Rede vor der Presse in seiner neuen Position.

Lena Donth - myFanbase