AMC bestellt vierte Staffel von "Better Call Saul" für 2018

Foto: Bob Odenkirk, Better Call Saul - Copyright: Netflix, Inc.
Bob Odenkirk, Better Call Saul
© Netflix, Inc.

Am Montag, den 19. Juni, ist in den USA die dritte Staffel von "Better Call Saul" zu Ende gegangen, seit dem 20. Juni kommen auch deutsche Fans der Serie per Netflix in den Genuss des Staffelfinales. Nun steht fest, dass die Serie weitergeht.

AMC hat eine vierte Staffel von "Better Call Saul" bestellt, die 2018 ausgestrahlt werden soll. Wie die bisherigen Staffeln wird auch Staffel 4 insgesamt zehn Episoden umfassen.

Die dritte Staffel lockte bei AMC durchschnittlich 3,6 Millionen Zuschauer pro Episode vor die Bildschirme. Die Serie ist die dritterfolgreichste Dramaserien der Kabelsender hinter "The Walking Dead" und "Fear the Walking Dead" in der Gruppe der 25- bis 54-jährigen Zuschauer.

Quelle: AMC



Catherine Bühnsack - myFanbase
27.06.2017 21:51

Kommentare

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Mehr zum Datenschutz Schließen