Episode: Spielen verboten! (1.08)

Als Josh Nora mit einem anderen Mann sieht, wird er eifersüchtig. Obwohl es ihn einige Überwindung kostet, spricht er sie darauf an, woraufhin sich die Ereignisse überschlagen. In der Zwischenzeit zeigt Aidan Sally einen alten Krankenhausflügel, in dem viele Geister wohnen. Er selbst setzt sich mit seinen väterlichen Gefühlen für einen Nachbarsjungen auseinander.

Foto: Sam Witwer
Sam Witwer

Obwohl Aidan seinen Freunden gesagt hat, dass er das Video von Rebecca vernichten würde, hat er dies nicht getan und schaut es sich immer wieder an, da es ihn erregt und ihn an seine Zeit mit Rebecca erinnert. Vor Josh und Sally hält er dies jedoch weiterhin geheim.

Sally möchte mit den beiden Jungs in eine Bar gehen, wo sie Nora mit einem anderen Mann sehen. Josh ist eifersüchtig und Sally nutzt die Tatsache, dass sie ein Geist ist aus, um die beiden zu belauschen und sie zu unterbrechen, indem sie eine Flasche zerbrechen lässt. Aidan und Sally ermutigen ihn, zu Nora zu gehen, doch Josh entscheidet sich dagegen und verlässt die Bar. Am nächsten Tag beobachtet Josh Nora im Krankenhaus und Aidan animiert ihn dazu, Nora davon abzuhalten, erneut mit dem anderen Typen auszugehen.

Als Sally bei den beiden auftaucht, bringt Aidan sie in einen geschlossenen Flügel des Krankenhauses. Dort befinden sich viele weitere Geister und Aidan meint, dass Sally sich den Ort ansehen sollte, da sie dort Antworten finden kann, die Josh und Aidan ihr nicht geben können. Sally ist sich unsicher und hat Angst, doch Aidan spricht ihr gut zu und sie wagt sich zu den anderen Geistern. Dort angekommen, entdeckt sie viele Nachrichten, die von Geistern verfasst wurden an den Wanden und trifft schließlich auch auf andere Geister. Einer der Geister erzählt ihr, dass dies ein Ort sei, an den viele kommen würden, um Antworten zu finden. Die Geister, die sich in diesem Flügel befinden, können den Ort jedoch nicht mehr verlassen und als Sally dies hört rennt sie weg, um sich selbst zu beweisen, dass sie keine von ihnen ist.

Aidan sieht auf seinem Weg nach Hause, wie zwei Jugendliche einen anderen Jungen bedrängen. Als Aidan dazwischen gehen will, kommt er mit Autorität jedoch nicht weit und bringt die Jungs deshalb in eine peinliche Lage, damit sie verschwinden. Bernie ist Aidan für seine Hilfe sehr dankbar, erzählt Aidan, dass seine Mutter arbeitet und fragt, ob er bei ihm zuhause warten könnte, da er Angst hat, dass die Jungen wieder kommen könnten.

Josh versucht weiterhin Nora aus dem Weg zu gehen, doch sie spricht ihn schließlich an. Josh fragt sie schließlich, ob sie ein Date mit Dr. Reed hatte und macht außerdem klar, dass er gerne wieder mehr Zeit mit ihr verbringen würde. Nora lädt ihn dann zu sich nach Hause zum Essen ein. Doch als sie wegen des Essens nachfragt, taucht Sally plötzlich auf, um sich über die Geister aufzuregen, weswegen Josh nicht mitbekommt, was Nora ihm genau sagt.

Aidan und Bernie spielen zusammen Karten, als Josh und Sally nach Hause kommen. Sally ist wütend auf Aidan, dass er sie zu den anderen Geistern geführt hat, doch er erklärt ihr, dass es ihr dabei helfen könnte, sich besser mit ihrer Situation zu Recht zu finden. Sally ist dann jedoch abgelenkt, da sie nicht erwartet hätte, dass Aidan sich gut mit Kindern versteht, was diesen sofort an seine Zeit mit seinem Sohn erinnert. Einige Zeit später wird Bernie abgeholt und Aidan sagt seiner Mutter, dass er gerne Zeit mit Bernie verbracht hat. Josh bereitet sich derweil auf sein Date mit Nora vor und macht sich dann auf den Weg.

Nora und Josh verstehen sich sehr gut und unterhalten sich über ihre Erlebnisse auf der Arbeit und die schlimmsten Patienten, die ihnen dabei untergekommen sind. Josh ist jedoch sehr nervös, was Nora bemerkt und gleich die Initiative ergreift und ihn küsst. Während sie sich leidenschaftlich auf der Couch küssen, erkennt Josh jedoch, dass er Wolfslaute von sich gibt und beendet die Sache deswegen abrupt.

Aidan trifft am nächsten Tag auf Bernie, der gerne mit ihm in den Park gehen will. Aidan ist sich unsicher, doch als er die Jungen sieht, die Bernie zuvor geärgert haben, stimmt er dem ganzen zu. Bernies Mutter bedankt sich bei Aidan, dass er so viel Zeit mit ihm verbringt, macht jedoch auch klar, dass sie sich Sorgen macht.

Um sich abzulenken saugt Josh verzweifelt das Haus, bis Sally ihm schließlich anbietet mit ihm zu reden. Er erklärt Sally, dass er Laute von sich gegeben hat und dass er deswegen die gesamte Beziehung der beiden anzweifelt. Er will, dass Nora glücklich sein kann und nicht in die ganze Sache hinein gezogen wird. Sally macht ihm jedoch klar, dass er nicht aufgeben sollte, sondern sein Leben vielmehr genießen soll. Sie würde alles geben, um wieder ein normales Leben, oder vielmehr überhaupt irgendein Leben, führen zu können.

Aidan und Bernie verstehen sich sehr gut und Aidan erzählt ihm sogar einiges aus seiner Vergangenheit, ohne natürlich zu erwähnen, dass er ein Vampir ist. Als Bernie sich verletzt, spürt Aidan sofort dessen Blut, kann sich jedoch beherrschen, da er Bernie wirklich mag. Die beiden werden jedoch von Rebecca unterbrochen, die Aidan davon überzeugen kann, dass sie ihn immer noch liebt und wieder mit ihm zusammen sein will. Rebecca will ihn küssen, doch Aidan lässt dies nicht zu und verabschiedet sich dann.

Im Krankenhaus will Josh sich schnell auf den Weg machen, da Vollmond ist, jedoch hält Nora ihn auf und erklärt ihm, wie sehr sie ihn mag. Josh kann nicht mehr an sich halten und küsst sie leidenschaftlich. Schließlich bricht der Wolf in ihm durch, er gibt immer mehr Laute von sich und schläft mit Nora. Nachdem die beiden Sex hatten, wird Josh jedoch panisch und verschwindet sofort, da er sich jeden Moment verwandeln könnte.

Abends gucken Bernie und Aidan noch gemeinsam einen Film, den Aidan jedoch grausam findet. Um Bernie von anderen Filmen zu überzeugen, schickt er diesen in sein Zimmer und meint er solle sich eine DVD aussuchen. Während Bernie oben ist, taucht seine Mutter auf und bedankt sich abermals bei Aidan, dass dieser quasi zum Babysitter für Bernie geworden ist. Kurz darauf unterhält er sich mit Sally, jedoch werden die beiden von Josh unterbrochen, der hineingestürmt kommt, da er sich jeden Moment verwandelt. Während Aidan alles Zerbrechliche wegräumt und laute Musik anstellt, bleibt Sally in der Küche, um zu sehen, wie sich Josh verwandelt. Doch als Werwolf will er Sally angreifen, sodass sie sich schnell zu Aidan teleportiert und geschockt ist, was Josh jeden Monat durchmachen muss.

Am nächsten Morgen räumt Josh den ganzen Trümmerhaufen wieder auf und entschuldigt sich bei Sally. Diese will jedoch keine Entschuldigung hören, da sie sich vielmehr dafür entschuldigen muss, dass sie ihn nicht unterstützt hat, da es ihm viel schlimmer als ihr geht. Josh bedankt sich und bittet Sally dann, dass sie geht, da Nora jeden Moment kommt und immer komische Dinge geschehen, wenn sie in der Nähe ist. Gemeinsam mit Aidan versucht er die Wohnung einigermaßen herzurichten, doch dann taucht plötzlich Bernies Mutter auf, wirft ihm die zerbrochene DVD von Rebecca hin und verlangt, dass er sich für immer von Bernie fernhält. Aidan versucht sich zu rechtfertigen und auch Bernie meint, dass er die DVD einfach genommen hat, doch das ändert nichts für sie. Wieder bei Josh muss Aidan sich vor diesem rechtfertigen, dass er die DVD nicht schon längst vernichtet hat. Josh stürmt wütend davon und trifft vor dem Haus dann auf Nora, der er versucht zu erklären, was letzte Nacht geschehen ist, ohne dabei wirklich die Wahrheit sagen zu können. Nora meint, dass zwischen den beiden etwas ist und sie gerne herausfinden würde, was genau es ist. Glücklich küsst Josh Nora, während Aidan vollkommen niedergeschlagen Bernie aus dem Fenster heraus beobachtet.

Sally ist derweil erneut im Krankenhaus und hinterlässt an einer der Wände ihren Namen mit der Bitte um Hilfe.

Annika Leichner - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode