Lillian Hemmings

In der vierten Staffel von "American Horror Story: Freak Show" ist Lillian Hemmings (Celia Weston) die Kuratorin eines Museums, welche medizinische Kuriositäten ausstellt. Von Stanley bezieht Lillian immer wieder neue Exponate von Mitgliedern der Freak Show.

Lillian Hemmings ist die Kuratorin eines Museums, in dem medizinische Kuriositäten ausgestellt werden. Als eines Tages Stanley und Maggie dort auftauchen und versuchen Lillian ein angebliches Bigfootbaby zu verkaufen, durchschaut die fachkundige Kuratorin den Schwindel schnell. Doch bevor sie die beiden Betrüger rausschmeißt, gibt sie ihnen noch den Tipp, sich bei den letzten noch existierenden Freak Shows in New York oder Florida umzusehen. Lillian verspricht den beiden viel Geld, wenn sie ihr ein wirklich einzigartiges und neues Präparat bringen, woraufhin sich Stanley und Maggie auf den Weg nach Jupiter, Florida machen. Und auch wenn es Stanley in der nächsten Zeit erstmal nur schafft, die Kuratorin in seinen Träumen zu beeindrucken, indem er Lillian die siamesischen Zwillinge Bette und Dot liefert, gelingt es ihm tatsächlich irgendwann Dell zu erpressen, der ihm daraufhin Ma Petite tot bringt. Als Stanley die Kleinwüchsige zu Lillian bringt, ist diese entzückt und präsentiert ihre neue Errungenschaft stolz den Zuschauern des Kuriositätenmuseums. Auch Saltys abgetrennten Kopf und Jimmys Hummerhände nimmt Lillian gerne von Stanley in Empfang, ohne jemals Fragen zu stellen, woher er diese Kuriositäten hat.

Doch irgendwann beschleichen Maggie Skrupel und die junge Frau vertraut sich Desiree an und beichtet ihr alles, was sie und Stanley Schreckliches getan haben. Um ihre grausamen Taten zu beweisen, besuchen die beiden Frauen kurzerhand das Kuriositätenmuseum und lassen sich von Lillian herumführen. Lillian erkennt Maggie dabei aber nicht als Stanleys Komplizin, weil die junge Frau bei ihrem ersten Aufeinandertreffen verkleidet war und danach nie wieder das Museum besucht hatte. Als Lillian den beiden ihr letztes eingetroffenes Exponat, Jimmys Hummerhände, präsentiert, fällt Maggie vor Schreck in Ohnmacht. Lillian bringt die beiden Frauen in ein Nebenzimmer, damit Maggie sich von ihrem Schock erholen kann. Als diese wieder zu sich kommt, bittet Lillian die beiden zu gehen, da schon alle das Museum verlassen haben. Als Lillian Desirees Frage, ob auch das Wachpersonal mittlerweile gegangen ist, bejat, schlägt Desiree Lillian plötzlich mit einer Vase nieder. Am nächsten Tag im Zirkus übergeben Maggie und Desiree, im Beisammensein mit den anderen Freaks, den konservierten Kopf von Lillian an Stanley, womit der endgültig entlarvt ist.

Nina V. - myFanbase

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Mehr zum Datenschutz Schließen