Basics

Foto:

Die Serie "4400 - Die Rückkehrer" war ursprünglich nur als Miniserie geplant, doch der große Erfolg führte zu vielen weiteren Episoden.

Inhalt

Die Serie handelt von 4400 Menschen, die alle irgendwann in den letzten 60 Jahren spurlos verschwunden sind und eines Tages gemeinsam an einem See in Seattle wieder auftauchen. Keiner der Rückkehrer ist auch nur um einen Tag gealtert oder weiß, was geschehen ist.

NTAC, eine Behörde der Homeland Security, erhält den Auftrag, die Rätsel um die 4400 zu lösen und ein allgemeines Chaos zu verhindern. Das erfolgreichste Ermittler-Duo stellen Tom Baldwin (Joel Gretsch) und Diana Skouris (Jacqueline McKenzie) dar, die auch emotional mehr und mehr involviert werden und enge Bindungen zu einigen der 4400 aufbauen.

Mit der Zeit löst sich ein Teil des Rätsels: die 4400 wurden von Menschen aus der Zukunft entführt und mit besonderen Fähigkeiten wie Heilkräfte, Telepathie und Zukunfsvisionen zurückgeschickt, um die Vernichtung der Menschheit zu verhindern. Doch es gibt auch eine Gegenfraktion, die verhindern will, dass die Zukunft neu gestaltet wird.

Infos zur Serie

Genre: Mystery
US-Start/US-Sender: 11. Juli 2004 auf USA Network
D-Start/D-Sender: 08. Mai 2006 auf ProSieben
Titelsong: "A Place in Time" von Amanda Abizaid

Maret Hosemann - myFanbase

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Mehr zum Datenschutz Schließen