Episode: #9.12 Tag 9: 22:00 Uhr bis 11:00 Uhr

Jack versucht noch immer die Beweise zu sammeln, damit der Krieg zwischen den USA und China vermieden wird. Dafür müssen er und Kate getrennte Wege gehen.

Foto: Yvonne Strahovski, 24: Live Another Day - Copyright: 2014 Fox Broadcasting Co.; Daniel Smith/FOX
Yvonne Strahovski, 24: Live Another Day
© 2014 Fox Broadcasting Co.; Daniel Smith/FOX

Audrey sitzt noch immer ruhig und schwer atmend auf der Bank, als sie mitbekommt, dass ihre Freundin Jiao Sim noch lebt und leidet. Audrey will ihr helfen, Cheng ruft aber sofort an und erklärt, dass sie sich nicht bewegen soll. Audrey wolle nur helfen, doch der Scharfschütze beendet das Leben von Jiao Sim und Cheng macht deutlich, dass sie sich nicht bewegen und nicht kommunizieren soll.

Jack hat das Handy von Anatol Stolnavich gefunden und untersucht die Daten, um weitere Hinweise zu finden, um Cheng ausfindig zu machen. Mark bekommt derweil ein Bild von Audrey auf der Bank sitzend geschickt, was er sofort Jack zeigt. Cheng meldet sich und erklärt, dass man ihn nicht suchen solle, sonst ist Audrey sofort tot. Sobald er das Land verlassen habe, werde er Audrey gehen lassen. Er legt auf und Jack, Mark und Kate überlegen, wie sie nun den Krieg mit China verhindern sollen. Jack und Kate sehen keine andere Wahl, als Audreys Leben zu riskieren. Kate bietet an, dass sie versucht, Audrey zu retten, während Jack seiner offiziellen Aufgabe folgt, die Heller ihm gegeben hatte. Cheng fassen.

Heller lässt sich im CIA-Quartier von Erik Ritter briefen und will dann von seinem Assistenten wissen, was mit Audrey und Jack ist. Es gibt aber noch keine Neuigkeiten. Danach wird er über die kriegerischen Aktivitäten der Chinesen aufgeklärt und Heller autorisiert den möglichen Einsatz von Nuklearsprengköpfen.

Chloe läuft die Straße entlang, als ein Auto anhält und die beiden Insassen nach ihrem Wohlbefinden fragen. Sie bittet um ein Telefon und ruft Jack an. Chloe bietet ihre Hilfe an, doch Jack ist skeptisch. Chloe versichert, dass Adrian auch sie belogen habe und Jack ihr noch vertrauen könne.

Heller sucht wieder das Gespräch mit dem chinesischen Präsidenten und fasst zusammen, wie sich die Lage zugespitzt habe. Er solle ihnen mehr Zeit geben, doch er geht darauf nicht ein. Heller droht, dass sie den Kampf annehmen werden. Derweil bekommt Cheng das OK, dass das Schiff in Kürze ablegen kann. Jack hat unterdessen Chloe abgeholt und diese macht nochmals deutlich, dass sie Adrian falsch eingeschätzt hatte und nun wieder helfen wolle, alles gerade zu biegen. Jack klärt Chloe über die Situation um Audrey auf.

Kate hat Audrey ausfindig gemacht und versucht den Scharfschützen zu finden, ist aber erst mal erfolglos. Sie ruft Audrey an, die unbemerkt auf Lautsprecher umschaltet und über ganz kleine Bewegungen mit Kate kommuniziert. Kate macht deutlich, dass Audrey einen Fluchtversuch starten solle, damit sie herausfindet, wo der Scharfschütze ist. Audrey nimmt ihren Mut zusammen, steht auf, wird aber durch einen Schuss sofort wieder zum Sitzen bewegt. Für Kate war das aber ausreichend. Der Scharfschütze ruft Cheng an und erzählt, was passiert ist. Cheng gestattet ihm, Audrey zu erschießen, wenn irgendetwas ungewöhnliches passieren sollte. Kate gibt derweil Jack Bescheid, dass sie ihren Rettungsversuch gleich starten werde.

Belcheck hat Jack und Chloe Technik gebracht, damit sie via Satellit Chengs Position ausfindig machen können. Chloe merkt aber gleich, dass das Signal gestört ist. Sie muss den Standort wechseln und so trennen sich die Wege von Jack und Chloe. Jack bedankt sich für alles, was Chloe für ihn getan hat.

Kate ruft Audrey wieder an und erklärt, dass sie gleich die Rettung starten wird. Beim ersten Schuss solle Audrey sofort hinter einen Baum flüchten. Jack arbeitet sich derweil mit Belcheck in Richtung Cheng vor. Chloe gibt ihm per Telefon alle nötigen Informationen, um die Gegner zu überraschen. Chengs Mitarbeiter bemerkt, dass jemand in der Nähe auf den Satelliten zugreift, wodurch Cheng mitbekommt, dass einige seiner Leute nicht mehr zu erreichen sind. Da sie das Signal stören, bemerkt Chloe, dass man sie entdeckt hatte. Sie gibt erst Jack Bescheid und erklärt dann Kate, dass sie sofort die Rettung von Audrey beginnen müsse, weil Cheng sicherlich gleich den Schussbefehl gibt. Diesen erteilt Cheng auch, doch im selben Augenblick geht Kate in Position und kann Audrey retten. Kate ruft Erik an, der noch nichts von allem weiß. Sie bittet Erik ein Team zum Hafen zu schicken, um Jack zu unterstützen. Dieser kann nun nicht mehr auf Chloes Hilfe hoffen. Cheng erklärt, dass er jetzt losfahren wolle. Die Motoren des Schiffes werden in Gang gesetzt und Jack erklärt Belcheck, dass sie den Maschinenraum erreichen müssen, um das Schiff aufzuhalten.

Kate erklärt Audrey, was sich ereignet hat und was Jack gerade macht. Als Audrey wissen will, ob es Jack gut geht, tauscht plötzlich ein Mann auf, der mit dem Maschinengewehr in die Menge schießt und dann die Flucht ergreift. Kate schaut sich um, ob alles in Ordnung ist. Sie sieht, wie Audrey regungslos dasteht und dann langsam ihre Schusswunde unterhalb der Brust aufdeckt. Kate läuft zu ihr und Audrey fällt. Kate versucht sie zu versorgen, während Audrey eine Träne vergießt und schließlich de Augen schließt und stirbt.

Heller und sein Team beobachten weiterhin die militärischen Bewegungen der Chinesen und die Zeit wird langsam knapp. Hellers Assistent Ron Clark wird aus dem Raum gerufen und er erhält die Nachricht von Audreys Tod. Jack ist derweil immer noch dabei, Cheng zu fassen, als Kate ihn anruft und ihn über Audreys Tod informiert. Jack sinkt zu Boden und ihm kommen die Tränen. Aus seiner Trauer wird aber schnell pure Wut und er attackiert seine Gegner auf dem Schiff und arbeitet sich schonungslos vor. Belcheck kann einen Mann, dazu bringen, die Motoren des Schiffes, wieder abzustellen. Jack ist derweil bei Cheng angekommen und kann ihn überwältigen. Die Chinesen haben derweil mit ihren Schiffen, den kritischen Bereich überschritten und Heller gibt den Befehl, den Angriff zu initiieren, als Jack anruft und Cheng zeigt. Sowohl über Stimme als auch Gesichtserkennung kann Cheng identifiziert werden. Die Aufnahme wird direkt an die Chinesen gesendet und Heller kontaktiert den chinesischen Präsidenten. Dieser will erst selbst die Echtheit klären, willigt aber ein, die Schiffe erst mal wieder zurück zu ziehen. Heller ist erleichtert. Die Gefahr ist gebannt. Ron sieht sich nun verpflichtet, Heller mitzuteilen, dass Audrey gestorben ist. Heller will das nicht glauben und fällt dann zu Boden.

Jack und Belcheck sind wieder an Land und Jack will schnell zu Chloe, doch diese ist nicht mehr da. Sie finden nur Blut. Jack bekommt einen Anruf, bei dem die Bedingungen, Ort und Zeit, mitgeteilt bekommt, um Chloe zu retten.

Am nächsten Tag, 12 Stunden später, reicht Kate ihren Bericht bei Erik ein, der ihr erklärt, dass sie sich nicht die Schuld an Audreys Tod geben solle. Kate legt ihre Marke und ihre Waffe auf den Schreibtisch und verlässt das Büro. Erik erklärt unterdessen Mark, wie man mit ihm verfahren werde. Mark erkundigt sich nach dem Präsidenten, der sich bereits auf dem Weg zur Air Force One befinde.

Heller steht auf dem Flughafen und sieht mit Premierminister Davies, wie der Sarg von Audrey transportiert wird. Heller erzählt, dass er sich vor der Reise nach London auf seinem Schreibtisch ein Bild seiner Tochter angeschaut hatte und eine ganze Weile überlegt hatte, wer sie eigentlich sei. Er werde sich schon bald an nichts mehr erinnern, was passiert ist, sogar nicht mal mehr, dass er eine Tochter habe. Mit diesen Worten geht er zum Sarg und begleitet ihn zum Flugzeug.

Außerhalb von London landet ein Hubschrauber und Jack und Belcheck erreichen den Ort mit dem Auto.Mehrere Scharfschützen sind auf sie gerichtet. Jack lässt sich gegen Chloe austauschen. Als sie einander vorbei laufen, bedankt sich Jack noch mal bei Chloe, weil sie seine beste Freundin sei. Er möchte, dass sie immer mal nach seiner Familie schaut. Als Jack empfangen wird, macht er deutlich, dass er sein Wort gehalten habe und er das von ihnen auch verlangt, sonst werde er zurück schlagen. Jack wird gesagt, dass man immer nur ihn haben wollte und er in Moskau sicherlich nicht die Stadt genießen werde. Belcheck und Chloe steigen ins Auto und fahren weg, während der Hubschrauber mit Jack abhebt.

Emil Groth - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersicht

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "24" über die Folge #9.12 Tag 9: 22:00 Uhr bis 11:00 Uhr diskutieren.