"24: Legacy" ist offiziell abgesetzt, das Konzept an sich nicht

Foto: Corey Hawkins, 24: Legacy - Copyright: 2016 Fox Broadcasting Co.; Mathieu Young/FOX
Corey Hawkins, 24: Legacy
© 2016 Fox Broadcasting Co.; Mathieu Young/FOX

Nachdem bei den Upfronts noch nicht entschieden wurde, was mit "24: Legacy" passieren wird, sah es schon nicht so gut aus, weil die Quoten trotz des Super Bowl - Einstiegs alles andere als überzeugend waren. Gestern hat der Sender FOX entschieden, dass es für Corey Hawkins und Co. keine zweite Staffel geben wird. "24: Legacy" ist somit Geschichte.

Für das gesamte Franchise ist das allerdings noch nicht der Todesstoß, denn FOX ist vom Echtzeitformat nach wie vor überzeugt, ändert nun offenbar nur die Strategie. Statt also "24: Legacy" in eine zweite Staffel zu schicken, plant man nun mehr eine Anthologie-Serie daraus zu machen. Es gebe bereits Gespräche mit den Produzenten Howard Gordon und Brian Grazer, wie man quasi mit einem jährlich wechselndem Cast und immer wieder neuen Geschichte dem Format treu bleiben kann. Unter welchem Namen das dann laufen könnte, ist noch nicht bekannt, aber "24: Legacy" könnte man nachträglich auch als Einstieg in diese Anthologie ansehen.

Was haltet ihr von der Absetzung, die eben nicht einem Ende des Formats an sich entspricht? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Quelle: TV Guide, TV Line



Emil Groth - myFanbase
09.06.2017 10:04

Kommentare

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Mehr zum Datenschutz Schließen